Instagram(m)

10 Jahre INSTAGRAM – Warum diese Zahlen krank machen

Vernarrt in Zahlen!
Ob Facebook, Tik Tok oder Instagram – hier kaufen sie sich Einschaltquote, stellen sich (fast) perfekt dar und täuschen oft so nicht nur die Industrie, sondern mehr auch sich selbst – Es ist das sich am meisten profilierende Medium mit mehr als einer Milliarde Nutzern weltweit: Happy Birthday INSTAGRAM.

Erst waren Blogger anerkannt und wurden umgarnt, dann ging am 06.10.2010 die neue Foto-App online und waren/sind eine Macht und ein paar Jahre später schnappte sich FACEBOOK diesen „schnellen“ Bilderdienst: INSTAGRAM.

Laut neuester Umfragen sollen sich „nur“ noch 14% der Deutschen ab 14 Jahren auf dieser Seite aufhalten. Es geht also ordentlich zurück, was den Drang sich dort darzustellen, angeht.

Außerdem nahm sich die Plattform die Zahlenanzeige vor, mit denen gepost und gezeigt werden konnte, wie geil man doch sein kann, wenn seine Follower mehr sind, als die der Konkurrenz. Mit diesem krankmachendem Machtkampf ist seit 2019 Schluss!

Zertifizierter Online-Redakteur talkte mit Corona-Abstand mit Joey Kelly über seine harten Sport-Interessen.

DER WENDLER hats nicht nur auf INSTA und FACEBOOK verkündet, dass er als Juror ausscheiden wird und erklärt, dass „die Regierung“ schwere Corona-Fehler mache, er sich so Verschwörungs-Theorien angeschlossen zu haben scheint, daraufhin sein Manager und „Freund“ Markus Kramke bei Oliver Pocher in der Sendung weinte und meinte, dass er das für „krank“ halte. RTL, auch nach dem Rauswurf von Xavier Naidoo zögernd klare Kante zeigend, hat sich sofort von diesen Äußerungen distanziert und blockte alle weitere Events mit ihm und ließ am Morgen im Frühstücks-TV verkünden, dass es das für ihn auf diesem Kanal gewesen sei: „Er hätte am jahresende schuldenfrei sein können, jetzt haben wir alles mit ihm gestoppt…!“ Dieter Bohlen: „Ihr wolltet doch alle, dass der abhaut, also…!“

Man spricht nicht mehr auf der Straße miteinander, sondern nur noch so – Vor genau zehn Jahren startete ISTAGRAM(M) mit ihrer einfachen Möglichkeit, sich mit Bilderstorys auszudrücken, die NUR auf dem Handy zu erstellen sind und damals so komplett neu war. Und sogleich entwickelte sich dieses Medium zu einer vergleichslosen Selbstdarstellungs-Plattform, wie es sie im Netz noch nie zuvor gegeben hat. Wer sich nicht mit (il)legalen Mitteln, also Nachhilfemaßnahmen in den Vordergrund stellen möchte, hat mutmaßlich schon verloren und kein Erfolg damit, breit gesehen zu werden. Aber genau darauf kommt es an, wenn eine Schnittstelle zwischen Käufer und der Industrie geschaffen werden soll.

Auch TouchYou.de ist auf Insta und bloggt über die Fashion Week´s der Welt – Sind Fakezahlen aber glaubwürdig?

Das Insta-Netzwerk ist mehr Schein als Sein! So langsam kommen Blogger wieder zurück in die Vernunft und Realität, merken, dass 50 000 Follower einen Druck ausüben, den man immer bedienen muss!

2019 haben wir uns ebenso dazu

…entschlossen, keinen Like-Wettbewerb als Orgasmus- und realen Umarmungsersatz mehr mitzumachen und versenden keine Media-Daten mehr. Fakes und erfundene Storys, nur um auf sich aufmerksam machen zu müssen, sollen keine Art an Währung für unser Medium sein. Wir müssen nicht hochstapeln, um ehrlich eine Meinung zu äußern.

Auf INSTA: Im Talk mit Lars Eidinger auf dem Red Carpet von All My Loving.

Eine Modedesignerin sagte zum Beispiel ein groß geplantes Interview zur Modewoche Berlin vor einem Jahr ab, weil TouchYou.de zunächst mit einem anderen Medium verwechselt worden sei und man ja auf Insta „nur“ 350 Follower vorzuweisen habe, so die Agentin. Marina Hoermanseder ließ uns 2018 sogar komplett und aggressiv vom Fashion-Gelände entfernen, weil die Zahlen nicht einsehbar seien. Das Zuschauer allerdings auch auf einem Blog stattfinden können, verstehen Agenturen heute nicht mehr.

Diese Herzchen-Jagd hat allerdings

…auch viele Blogger krank gemacht, wie eine Hamburgerin auf ARD MIMA berichtete. Oliver Pocher hat mit seiner coolen Kampagne, unter anderem auch gegen ANNE WÜNSCHE, die ja nun beschuldigt wird, ihre ganzen Follower bezahlt zu haben, damit sie ihre Beiträge liken, dafür gesorgt, dass die Branche ordentlich wackelt. Die ehemalige Berlin – Tag & Nacht Darstellerin bestreitet auch nach einer ausgelieferten EV an Pocher heute immer noch, dass sie manipuliert haben soll…

SO post man auf INSTA: Mit Robert De Niro zugeprostet – auf dem ELB:CLUB-Grand Opening wird nicht mehr Zigarre geraucht, sondern Obst gegessen…

Unerreichbarkeit kann dich in eine Depression stürzen, weil die Jagd zu einer Sucht werden kann. Es muss eine Art an Likes erreicht werden, um sich schon am Morgen gut fühlen zu können. Diese Streicheleinheiten, die durch klassische Belohnungsmethoden und durch psychologische Tricks auf ein Dranbleiben setzen, macht zum Sklaven der Plattform.

Happy Birthday INSTAGRAM.