2040 – DER Film, der zeigt, was möglich wäre…

Diese Doku finde ICH total aussagekräftig und sehr stark: Denn wir sind auf Kante genäht und soviel Entschleunigung war so schnell noch nie. Menschen lernen erst, wenn sie die Hand auf der heißen Herdplatte haben. Hier wird gezeigt, wie mit aktueller Technik und Minimalismus viel erreicht werden kann:

+++ „Als Zaungast im Jahr 2040. In einem filmischen Brief an seine Tochter zeigt der australische Regisseur, wie die Welt in zwei Jahrzehnten aussehen könnte. (…)“ ARTE +++ „Unterhaltsam & voller Optimismus“ Hollywood Reporter +++ „Bemerkenswert optimistisch, ohne den Ernst der Lage zu verharmlosen“ Greenpeace-magazin.de +++ „So bietet »Wir retten die Welt« auch Kitschresistenten faszinierenden Anschauungsunterricht (…)“ epd film +++

DER Film, der zeigt, was möglich wäre, wenn man nur will!

„Auf Fakten basierende Träume“ – so bezeichnet Damon Gameau sein neues Projekt. Der Erfolgsregisseur, der mit „Voll verzuckert“ die erfolgreichste australische Dokumentation aller Zeiten schuf, begibt sich in seinem neuen Film 2040 – WIR RETTEN DIE WELT! auf die Suche nach den Antworten auf die dringendsten Fragen der heutigen Zeit. Diesmal hat sich Gameau aufgemacht, um erneut auf ebenso unterhaltsame wie informative Art, eine ermutigende Zukunftsvision unseres Planeten zu kreieren.

2040. Wir retten die Welt.

Dabei wirft er einen durchaus

…optimistischen Blick in unsere Zukunft und die der nachfolgenden Generationen. Als offener Brief an seine vierjährige Tochter und „ohne die Düsternis und Ausweglosigkeit, die heutzutage so gerne als Szenario benutzt werden“, stellt er den üblichen effekthaschenden Weltuntergangsdystopien verschiedene Lösungsansätze und eine positive Perspektive entgegen.

2040. Wir retten die Welt.

Dafür interviewte er Experten verschiedener Fachgebiete wie Landwirtschaft, Städteplanung, Aquakultur oder Bildung. Doch vor allem die nächste Generation spielte für ihn eine große Rolle, weshalb er auch fast hundert Kinder zwischen sechs und elf Jahren auf der ganzen Welt befragte – und besorgniserregende aber sogleich inspirierende Antworten erhielt. Am Ende seiner Reise war für Damon Gameau klar: „Die Arbeit an 2040 – WIR RETTEN DIE WELT! hat mich gelehrt, dass wir, wenn wir als Spezies überleben wollen, uns wieder auf die Tugenden unserer Vorfahren besinnen müssen, die sich als ehrfürchtige Gäste beziehungsweise Hüter der Natur verstanden.“

2040. Wir retten die Welt.

Über den Film

Wie könnte unsere Zukunft im Jahr 2040 aussehen? Wie können wir nachfolgenden Generationen eine lebenswerte Welt hinterlassen, den CO2-Ausstoß begrenzen und was können wir gegen den Klimawandel tun?
Der preisgekrönte Filmemacher Damon Gameau begibt sich auf eine Reise um die Welt auf der Suche nach Antworten auf diese drängenden Fragen. Und er findet dabei zahlreiche erstaunliche Ansätze und bereits verfügbare Lösungen. Bis 2040 könnte das Zusammenleben auf der Erde nachhaltig verbessert werden, wenn Haushalte ihre eigene Energie herstellen, wenn der Autoverkehr durch Sharing-Modelle und selbstfahrende Autos ersetzt und Platz für Parkanlagen und Urban Gardening frei wird. Die Landwirtschaft könnte mit neuen Methoden einen erheblichen Beitrag leisten und den CO2-Spiegel in der Atmosphäre senken und auch im Meer könnten wir der akuten Bedrohung entgegenwirken. Wir müssen nur bereit sein, jetzt gemeinsam für eine bessere Welt zu arbeiten und neue Wege einzuschlagen. Mit verantwortungsvollem Handeln können wir eine lebenswertere Welt erschaffen.