Wutzrock1 (2)

40 Jahre Wutzrock – Immer noch Umsonst und Draußen

Eichbaumsee 2018.
40 Jahre Mucke, Familie, Dazugehörigkeit und klare Distanzierung von jeder rechten Bewegung! Das Wutzrock-Umsonst und Draußen-Festival ist in den besten Jahren angekommen und genauso angesagt, wie in den letzten vier Jahrzehnten!

2017, zur 39. Ausgabe, setzten wirklich lauthals Feine Sahne Fischfilet mega krasse Akzente, was dieses Thema betrifft. Dieses Jahr wurde es um diese Sache nicht leiser. Zum Beispiel polterte die Band I-Fire gegen die Nazis. Der Sänger berichtete, dass er immer mal wieder Diskriminierungen erleben musste: „AFD; 17%!? Dagegen müssen wir endlich was tun!“ Und Recht hat er!

I-Fire skate gegen Rechts und macht laut Stimmung gegen die Nazis.

Die auf der eigenen Website groß angekündigte BD-Torte zu vier Jahrzehnten Wutzrock gab es leider, leider nicht. „Irgendjemand hat vergessen, sich darum zu kümmern…“, meinte eine freiwillige Mitarbeiterin. Dafür gab es eine mehrstufige, cremige Hochzeits-Kreation. Denn wieder einmal hat dieses Festival bewiesen, dass hier, entgegen jedem Hamburg-Trend, Freundschaften gefunden und Ehen geschlossen werden. Man sagt ihm nach, dass diese positive Energie und gute Luft dafür sorgen, dass sich Liebende selbst zusammenzubringen: „Wir haben Freitagabend hier, in der Küche geheiratet…“, schwärmte die frische Braut. Na, Herzlichen Glückwunsch auch von mir!

Die Schaluppe besuchte das Wutzrock-Festival 2018.

Seit jeher finanziert sich diese Sause von Spenden und den Einnahmen aus den Getränke- und Foodverkäufen. Bemerkenswert ist es, dass auf das Bestreben nach mehr Zuschauerzahlen immer noch verzichtet wird. 15 000 Camper und Besucher am gesamten Weekend sorgten allerdings wieder für eine v(t)olle Hütte! Die vielen ehrenamtlichen Helfer haben einen coolen und reibungslosen Ablauf hinbekommen, wie auch die letzten Jahre.

Ein echter Wutzrock! Private Shows und mehr gehören zum Festival dazu.

Und doch hätte es mit dem Aufbau  der „kleinen“ Hauptbühne bis zum Beginn der Gigs eng werden können. „Normalerweise wird alles gleich nach dem Wacken hertransportiert. Aber dieses Mal hatte das Werner-Rennen Vorrang und alles musste gleich zum Flugplatz gebracht werden. So mussten wir in kürzester Zeit handeln und einen neuen Partner suchen!“, so ein Verantwortlicher zu mir.

Wieder eine Hochzeit auf dem Wutzrock: Die Torte dazu ist eine Eigenkreation!

Außerdem wurde im letzten Jahr schon darüber gemunkelt, die Toten Hosen zur Jubiläumsfeier zu holen, die aber doch und lieber auf dem Deichbrand gespielt hatten. „Eine falsch geleitete Anfrage hat uns viel zu viel Zeit gekostet und deshalb klappte das nicht!“
Dafür schmiss uns Sonntagabend die „Fanfare Ciocarlia“ mit Balkan-Brass vom Gelände runter. Die wurden ja gefeiert, Waaaahnsinn!

Wutzrock 2018. In der Helferküche ist First-Class-Food mit natürlichen Lebensmitteln das Größte.

Als kleiner Überraschungsgast legte das Hausboot der „Schaluppe“ an. Das Wilhelmsburger Projekt und Kulturfloß zog wirklich einige Schaulustige an. Es heizt mit 5 Knoten über die Bille und kann für Veranstaltungen gebucht werden. Der Doppeldecker eignet sich wunderbar für Events oder Kunstgeschichten auf 2 x 50 qm. Zum Sonntagsnachmittags-Ausflug nutzten sie die Umsonst und Draußen-Strategie und ließen ihre „Piraten“ das Festival für eine Sunde erstürmen.

Fanfare Ciocarlia schmiss uns mit einem zweistunden-Gig mit Balkan-Brass vom Festivalgelände.

Und doch – nach 40 Jahren kennt kaum einer dieses Gute-Laune-Festival, Presse berichtet so gut wie gar nicht, mit einer diesjährige Ausnahme die TAZ, mit einem kleinen Streifen die MOPO und das Hamburg-Journal. Gerade deshalb – Es war mein drittes Mal mit dieser großen Familie. Durch viel Mundpropaganda funktioniert diese Nummer immer wieder und trotzdem. Anzieh-Magnet sind die verdammt gute Helfer-Küche und das Kinderfest, welches mit der Sackhüpf-WM ergänzt wird.