Star Wars2

Die Macht erwachte um Mitternacht – Star Wars 7 in 3D

Achtung – KEIN Spoiler! Die Macht war Mittwochnacht mit mir und ließ das ganze CinemaxX am Hamburger Dammtor Kopf stehen – Star Wars – Episode VII flimmerte in 3D über die Leinwände. ICH erlebte das Aufwachen, weit nach Mitternacht und was soll ich sagen, einige Fans ließen sich ein wenig einfallen, um einmal ein Jedi Ritter oder Luke Skywalker zu sein.

Die Radiostationen der Stadt verlosten Tickets, machten eine mega Werbung für den Start der lange erwarteten Fortsetzung der Blockbuster-Reihe. Es gab schließlich ein Wiedersehen mit Carrie Fisher und Harrison Ford, der auch gleich wieder das Laser-Schwert an die „Nachfolger“ abgab. „Die Haare trägst du immer noch, wie früher…“, scherzt der 73-jährige. „Und Du trägst immer noch die selbe Jacke…!“, kontert die ehemalige Prinzessin… Es gab lauten Szenenapplause, als die Alt-Stars plötzlich auftauchten. Nicht nur das. Es wurde herzhaft gelacht, über die trockenen Witze, die in dieser dunklen Atmosphäre irre gut ankamen… Das dieser Film irgendeine Handlung haben soll, kann ich nicht bestätigen. Das die mit viel Tam Tam geheim gehalten werden musste und deshalb alle Pressevertreter im Vorfeld mit einem „Embargo“ belegt wurden, machte jedoch die ganze Sache wieder interessanter. Jetzt schon, gleich nach der ersten Ausstrahlung, kann man aber den Verlauf auf einigen blogs nachlesen. Ich meine jedoch, dass es eher um den Sound, die überhitzten Schlachten und den (fast und immer noch) tollen 3D-Effekt geht, weshalb man in das Kino gehen sollte.

Ja, ich erinnere mich noch an die Zeiten, als ich in der Ostzone Ende der Siebziger, Anfang der Achtziger heimlich das Westfernsehen in meiner Kindheit und Jugend „entdeckte“, mir eher erkämpfen musste. Unter falschen Vorwänden schlich ich mich spät Abends aus dem Schlafzimmer meiner Grand-Ma, um einige Blocks weiter „Krieg der Sterne“ oder jeh nachdem „Die Rückkehr der Jedi Ritter“ im Nachtprogramm des ZDF sehen zu können. Videorekorder oder CD´s gab es damals noch nicht. Mein Cousin schaltete den Konverter an, der es ermöglichte, den Klassenfeind in s/w empfangen zu können. Seine Eltern waren schon lange im Bett und ahnten nichts davon, dass wir jetzt das Wohnzimmer enterten. Das war wie eine Revolution, in der diese an dumpfen Bild und leisem, schlechten Ton der Krieg der Sterne auch für uns, trotz der Grenzen und Mauern erreichbar und zu erleben war.

Prinzessin Lea in jungen Jahren. Alle waren im Star Wars Fieber...

Als Prinzessin Leia in jungen Jahren. Alle waren im Star Wars-Fieber…

Heute jedoch zogen wir uns, wieder um Mitternacht (mit einer halben Stunde Werbung vorab, aber ohne eine Pause), die neue Episode VII, „Das Erwachen der Macht“ in 3D rein und staunten nicht schlecht, wie doch zum Greifen nahe die Raumschiffe auf uns zu schwebten oder an uns vorbeischossen. Der Sound ist genial, die Leinwand gigantisch. Neue Charaktere treffen auf alte Bekannte, wie auf R2D2 und Co. Ich habe (fast) die ganze Nacht durchgemacht, bin gleich danach zum Job gegangen, hellwach, mit all den Eindrücken des neuen Streifens.

Bitte bringt uns noch mehr von diesem Shit. Allerdings, so munkelt man, müssen wir auf den nächsten Streifen zwei Jahre warten, bevor die Fortsetzung uns beglücken wird. Und nochmal solange dürfte es dauern, bis die dritte Trilogie vollendet sein dürfte…

Möge solange die Macht mit uns sein!