Ad Astra – Brad Pitt als Schauspieler und Produzent

Auf diesen Film waren ja wohl alle scharf, wollten kurz nach dem Tarantino-Western viele sehen, was der Produzent und Schauspieler Brad Pitt da für eine Story hinlegt. Denn es gibt welche, die bleiben in Erinnerung und einige, die es nicht tun. Letzteres in dieser Kurzaufzählung, so befürchte ich, wird auch diese Sci Fi-„Zeitlupenstudie“ betreffen.

Brad Pitt als Actor und Produzent in Ad Astra.

Kurz-Kritik

Denn „Thriller“ ist hierbei (fast) das falsche Wort: Langatmige Szenen und depressive Dauer-Augenblicke, die mit einschlafender Musik untermalt sind, sorgen bis auf ganz wenige Ausnahmen für ein gleichmäßig in Trance gleitendes Story-Raumschiff, welches so lala dahinpletschert. Zuerst können Gedanken aufkommen, wie: Ist das wieder ´ne Terrence Malick-Produktion, die sich in Traum-Sequenzen verliert, um eine Geschichte auf andere Arten zu erzählen, ohne Spannungsbögen und interessanten Überraschungen mit unvorhersehbaren Wendungen? Nein, ist es nicht. Wenn die Musik von Max Richter kommt, hätte man das eventuell ahnen können… Daher der Rat, unvorbereitet ins Kino zu gehen, um nicht schon den halben Film in einem der unzähligen Trailer gesehen zu haben.

Ad Astra Poster.

Während Brad Pitt im Tarantino-Western ONCE UPON A TIME IN HOLLYWOOD nen coolen und kontrollierten Helden spielt, ist der Ex von Jolie und seit eineinhalb Jahren „trockener Alkoholiker“ (laut RTL-Frühstücks-TV, 05.09.2019) hier sogar als Produzent und Actor tätig.

Liv Tyler (bekannt aus weiteren Weltraum-Abenteuer, wie Armageddon) spielt als Nebenrolle die Frau von Roy und Tommy Lee Jones den Vater.

Brad Pitt als Actor und Produzent in Ad Astra.

Die Story um Ad Astra

Brad Pitt spielt den Astronauten Roy McBride (Brad Pitt), der an den äußersten Rand des Sonnensystems reist, um seinen vermissten Vater zu finden und ein Rätsel zu lösen, dass das Überleben auf unserem Planeten bedroht. Auf seiner Reise enthüllt er Geheimnisse, die die menschliche Existenz und unseren Platz im Universum in Frage stellen.

Donald Sutherland als Actor in Ad Astra.

Regie führt James Gray nach einem Drehbuch von James Gray und Ethan Gross. Als Produzenten zeichnen Brad Pitt, Dede Gardner, Jeremy Kleiner, James Gray, Rodrigo Teixeira und Anthony Katagas verantwortlich. Zum weiteren Star-Ensemble an Brad Pitts Seite zählen Tommy Lee Jones, Ruth Negga, Donald Sutherland.

Lohnt dieser Film im Kino?

JA! Wer auf „Odyssee im Weltraum“ steht, kommt voll auf seine Kosten. Denn vielleicht muss das ja auch so sein, dass im All Gehirn und Sauerstoff ein wenig einfrieren und Entscheidungen langsamer getroffen werden müssen, um besser voran zu kommen. Die Bilder und der Sound sind, besonders in der nagelneuen Astor-Film-Lounge im neuen Hafen eine echte Wucht. Das haute uns aus dem Sessel!

Weltpremiere war am 29.08. in Venedig
Kinostart ist am 19.09.
Für die Berichterstattung lag kein Embargo vor.