Marshall MID Headphones

Ausgecheckt – Kopfhörer Marshall MID Bluetooth

7.9

Werbung.
Nachdem mir mein weißer Vorgänger, Marshall Major II, nach kurzer Zeit aus den Nähten geflogen ist und nicht mehr zu gebrauchen war, habe ich mich ein zweites Mal an einen Neuen gemacht, den etwas besseren MID Bluetooth. Wie der ist und ob ich den weiterempfehlen möchte oder kann, das lest ihr hier, in meiner ausgewogenen Kritik:

Der erste Eindruck

Die Kassiererin begrüßte mich mit einer interessanten Bestätigung, als ich meine Entscheidung bezahlen wollte: „Den habe ich auch und bin total begeistert…“ Nach den ersten zehn Tagen würde auch das Drücken des Bügels nachlassen wollen, wobei der Sitz des Headphones (erst) dann sehr angenehm sei, meinte sie noch. Im Hamburger SATURN kostet der Schwarze Ende Oktober 140,-€, während der Major III bei knapp 100,-€ liegt. Aber eines kann ich schon deutlich feststellen; nach dem ersten Eindruck und den ersten Klängen bin ich mehr begeistert, weil der Sitz und der Sound eine wesentlich bessere Figur machen, als der kleinere Bruder.

Zehn Minuten das Kabel in die Steckdose und für Stunden hast du Sound…

Der Sound

Tatsächlich kenne ich meine Musik, starte sofort mein Lieblings-Album von Paul Kalkbrenner (ACHT) und weiß, wie sie klingen muss. Was mir an Marshall ja generell gefällt, ist der basslastigere Wums, den auch die beats by (dr.) dre haben. Die aber, kann ich als Apple-Hasser (4S war schon nach einem Jahr und drei Monaten kaputt, und zwar wegen der „Abschalt-Sicherung“. Die kriminelle Schummel-Software, die Apple im Februar diesen Jahres allerdings ein wenig entschärft haben soll, stört mich zu sehr) nicht empfehlen, da einige wichtige Funktionen über die Android-Geräte nicht benutzbar, also geblockt sind.
Kommen wir also zum Konzept und Klang von Marshall. Der kann laut sein. Mit dem EQ wird solange geregelt, bis der Sound ebenso angenehm ist, wie möglich. Der ist alleine durch den gehobeneren Bass schön wuchtig und satt. Das mag ich sehr. Die Mitten kommen, trotz im Mittelfeld gehaltener Linie, sauber und klar durch, auch die Höhen sind so fein, dass der Musik-Genuss wirklich einer ist. Denn es kommen Elemente viel deutlicher durch, die der Kleine Major II (fast) komplett verschluckt hat. Den Fokus daher auf die Tiefen und feineren Passagen zu legen, die Mitten im Mittelfeld zu halten, ist daher die genau richtige Entscheidung.

Der Sitz der Muscheln

Die Ohren werden vom MID komplett umschlossen, sodass irgendwelche Geräusche von außen kaum oder nicht mehr durchkommen können. Der Bügel drückt am Anfang ganz schön, das soll sich, laut der Kassiererin im Saturn, nach ungefähr zehn Tage ändern. Die Muscheln sitzen erst einmal angenehm.
Was ich jedoch befürchte, ist die Nichthaltbarkeit des geklebten Materials, wie bei dem Major II. Hier ist das Muschel-Leder einfach aus der Haftung geglitten, weil es nach einigen Monaten nicht mehr zusammengehalten werden konnte.

Die Bedienung des Joysticks

Die Bedienung durch den Joystick ist so einfach, wie irgendwas. Wenn ein Anruf, also ein Gespräch reinkommt, kann ich den sofort mit einem Druck auf den Stick oder direkt am Handy annehmen. Der Klang ist einigermaßen klar, geht gerade noch ok und der Anrufer hört mich ebenso laut und deutlich, ohne Probleme.
Alles andere wird ebenso über den Stick geregelt, wie die Lautstärke, das vorspringen eines Stückes oder, oder, oder.

Auf den ersten Eindruck funktioniert der MID sehr gut…

Kabel oder Bluetooth

Was natürlich klasse ist, ist das BT 04. Knappe 30 Meter bin ich vom Handy weg, um zu wissen, wie weit der Marshall sendet. Das Ding funkt ohne Probleme und ohne Abbruch der Verbindung. Bei diesem Luxus verzichte ich doch gerne auf irgendein Kabel.

Der Gesamt-Eindruck

Der Gesamt-Eindruck ist eigentlich mehr als gut, weil der Sitz des MID und der Sound wunderbar ist. Für den Preis von knapp unter 140,-€ haben wir einen tollen Kopfhöhrer, können so gut durch den Winter kommen. Den Marshall MID gibt es nur in einer Farbe: Schwarz. Naja, ist zu verschmerzen, weil ich den ja eh nicht sehe, wenn er getragen wird.
Aufgrund unseres Erfahrungswertes mit der (Nicht)Haltbarkeit des geklebten Materials, ist die Bewertung um eine ganze Kante nach unten gepurzelt. Das ist einfach schade.

Unser Fazit


Design
8
Sound
9.1
Akku/Bluetooth
8.9
Telefonieren
8.9
Bedienung/Handhabung
8.7
Preis/Leistung und Haltbarkeit nach Erfahrungswert
4