BÄR – warum Sie diese Schuhe echt laufen müssen

Bling Bling ist immer wieder mal, und besonders nach den 90-ern, out und in, auf jeden Fall liegen fußformgerechte BÄR-Leisten mindestens dazwischen. Im April stellte Harald Glööckler seinen neuen Schuh von/für Bär vor, der sich an dieses schrille Thema versucht. 
BÄR ist ein Schuh, der, wegen der besonderen Passform, für die ab 50 da sein soll. Wir haben uns einmal daher ein Model bestellt und unter die Lupe genommen.

Unauffällig, auffällig – der Klassiker von Bär. Schwierig, auf diesem Foto auf das Wesentliche zu achten?

Ich habe ihn getragen, geshootet und ausgeführt. Ließ mich in den Locations ansprechen, wenn ich damit auftauchte.

BÄR auf Probe

Auf Schuhe für Männer und Frauen ab 50 hat sich BÄR spezialisiert. „Der fußformgerechte BÄR-Leisten basiert auf dem Prinzip des Barfußlaufens: er schenkt den Zehen großzügigen FREI-Raum, damit der Fuß ganz natürlich abrollen kann. Und da der Mensch nicht mit einem Absatz geboren wird, haben BÄR-Schuhe keinen oder nur ganz wenig Absatz. Das Resultat: die BÄR-Fußgeometrie soll die Gelenke schonen und den Rücken entlasten. Füße und Körper bleiben entspannt und fühlen sich mit jedem Schritt erholter und beschwingter. Wie bei einem Strandspaziergang.“, so die Manufaktur zu TouchYou.de.

Diese Info war für mich neu: Warum? Bei Männern soll sich irgendwann die Form des Fußes verändern. Deshalb ist zum Beispiel der T H E O, in meiner Größe, vorne nicht eher spitz geschnitten, sondern flach. Das hat die Auswirkung auf den Fuß, dass dieser entspannter in seiner Schale liegen soll.

Ein Klassiker von Bär – der T H E O.

Was ist der T H E O?

Klasse aussehen und ein großartiges Lauf-Erlebnis haben werden – das verspricht der Hersteller auch für den T H E O. Ist das wirklich so? Das will ich einmal ausprobieren. Denn eines ist heutzutage klar – ein Schuh muss nicht mehr teuer, um gut zu sein. Die Discounter sind da für einen Bruchteiles des Preises auch gut. Also sollte mich BÄR für seine Preisklasse schon vom Hocker hauen.

Das Anfass-Gefühl ist in der Tat nicht alltäglich. Denn er scheint sehr fest gearbeitet zu sein, gleichzeitig eine federleichte Sohle zu besitzen. In der Hand liegt das Leichtgewicht also gut.

Farblich ist das Blau sehr schlicht und zu allem tragbar. Jetzt muss der nur noch perfekt sitzen.
Beim Anziehen geht´s auch ohne Schuhanzieher, das gefällt.

Das Lauf-Erlebnis ist nicht schlecht, eben gut. Das Schöne ist wirklich die Leichtigkeit, die den T H E O ausmacht und den Spaß am Laufen bestätigt.