BARTklein

Bart mit Stil – Die besten Styling Tipps für das Haardesign

Seit mehr als fünf Jahren trägt Mann in Hamburg und anderen deutschen Städten wieder Bart. NOCH ist der nicht aus der Mode und mittlerweile sind alle Formen erlaubt, die es gibt, sogar der Drei-Jahres-Bart, wenn es sich denn jemand traut. Aber wie halte ich den Haarwuschel fit, pflege ihn richtig und was muss ich wie beachten, wenn ich die Schere oder Farben ansetze?

Der Vatertag steht bald bevor. Zum Ehrentag der wichtigsten Männer verrät RefectoCil Chefstylistin Marina Sulzer die besten Styling Tipps für den Bart und warum sich ein Treatment beim Barber des Vertrauens lohnt.

Die besten Styling Tipps für den Bart.

Wien, Juni 2017 – Ein Bart ist Ausdruck für die Persönlichkeit des Mannes. Er unterstreicht nämlich die Individualität und den Charakter des Trägers. Doch auch die Haare im Gesicht brauchen Zuwendung. Damit dies optimal gelingt, verrät RefectoCil Chefstylistin Marina Sulzer die besten Styling Tipps für den Bart.

1. Bartform wählen

Marina Sulzer (M): Der Drei-Tage-Bart gehört nach wie vor zu den beliebtesten Bartformen. Es gibt aber noch viele unterschiedliche Arten von Bärten, die einem vielleicht sogar mehr schmeicheln. Am besten man berät sich mit dem Friseur oder Barber seines Vertrauens.

2. Rasieren und Trimmen

M: Um einen gleichmäßigen Wuchs zu erzielen, sollten Bärte regelmäßig (je nach Bartform) rasiert bzw. getrimmt werden. Der Bart franst sonst aus und verliert seine Kontur, was schnell ungepflegt aussehen kann.

3. Färben

M: Es gibt mehrere Gründe den Bart zu färben: Bartfarbe übertüncht die ersten grauen Haare. Gleichzeitig ist Bartfarbe aber auch ein Glanzverstärker und lässt die Haare dadurch dichter und lebendiger aussehen. Auch ein ungewollter Rotstich kann sehr schön abgedeckt werden.

4. Waschen und Pflegen

M: Bärte müssen wie andere Haare auch gepflegt werden. Am besten bei der täglichen Dusche mit Bartseife waschen und anschließend mit Bart Tonic oder Bart Öl versorgen – diese machen die Haare weicher und weniger stachelig.

Aber, über das Cuten des Bartes lassen sich viele andere auch aus, denn die Geschmäcker sind ja verschieden. Auf blackbeards.de werden zum Beispiel die häufigsten Fragen zur Pflege erläutert, z.B., wie lange es dauert, bis der Haarwuchs so weit angewachsen ist, dass man eingreifen sollte und vieles mehr.

Außerdem sollte immer im Auge behalten werden, wohin die Trends gehen. Dafür eignet sich natürlich wieder einmal die FWB, auf die wir uns im Sommer freuen. Die Designer haben sich für uns die ein oder andere Überraschung parat.