Kirschblüte 2015

Bekannte Städte: Warum Hamburg eine Reise…

…wert sein kann und was wir uns sparen!

Die Tourismusbranche reibt sich seit einigen Jahren die Hände, was die Besucherzahlen der Hansestadt Hamburg angehen. Fast das ganze Jahr über sind die Hotels voll, sorgen dafür, dass sich die Besucher gut untergebracht fühlen. Denn Highlights, wie die Übertragung des ESC auf dem Spielbudenplatz, der immer größer werdende Elbjazz oder das Filmfest, welches wegen der außergewöhnlichen B-Movies Regisseuren und Filmen eine Chance gibt, die es als Blockbuster nie und nimmer ins Kino schaffen würden.

Feuerwerke, wie hier auf dem Bild, sind allzeit beliebt. Ob aktuell zum Kirschblütenfest oder das Alstervergnügen – Millionen kommen in die City und wollen dabei sein, wenn das bunte Lichterspiel abgeschossen wird. Aber das reicht nicht. Wenn 3-mal jährlich der Dom gastiert, gibt’s freitags immer das kleine Feuerwerk.

Sommer und Festivals: Der Hafengeburtstag ist mit eine der größten Attraktionen, die die Stadt zu bieten hat. Wenn die AIDA´s oder Qeen Mary 2 einschweben, kann man das sogar vom `Onkel Otto´ aus sehen. Diese Kneipe ist eines der letzten Symbole der Hafenstraße, in der sich die Linke Szene herumtummelt. Nur – genau dort findet der richtige Hafengeburtstag statt.

Pub-Leben auf der Bühne - Irish Celtic im CCH.

Kunst und Kultur in Hamburg: Pub-Leben auf der Bühne – Irish Celtic im CCH.

Was spätestens ab 2015 zu einer kommerziellen und komplett abgesperrten Massenveranstaltung mit Polizei- Hubschrauberlandeplätzen geworden ist, ist die Tatsache dass das OV-Silence Summer Opening in Entenwerder (einst die heimliche Gegenveranstaltung zum Hafengeburtstag und die offizielle Eröffnung der Festival-Saison) für uns eigentlich keinen Besuch mehr wert sein dürfte. NOCH ist es umsonst und draußen. Die Frage bleibt – wie lange noch!?

Ewige Baustellen: Immer sehenswert und von 2 sympathischen Brüdern gebaut und präsentiert – Das Miniatur-Wunderland. Eine Eisenbahnwelt, auch für die Großen! Hier lohnt sich sogar der Eintritt, denn wenn möglich, kann sich direkt einen ganzen Tag lang in einem gefühlten Maßstab 1:1000 der Hamburger Flughafen, die Schweiz oder der Bau des Musical´s „Der König der Löwen“ angeschaut werden.

Die Elbphilharmonie wird nach langen Querelen endlich bald die Türen öffnen. ICH durfte in diesem Jahr schon einmal einen Blick hinter die Kulissen werfen. Wenn dieser „Hörsaal“ regelmäßig Klassik-Konzerte stattfinden lässt, rechnet die Stadt mit noch mehr Pendlern, die an den neuen Hafen kommen werden.

Bei Stage Entertainment kommt nicht jeder rein, der dazu beitragen möchte, dauerhaft über Premieren zu berichten. Außerdem bediente diese Firma eher ab und an die schlechteren Schlagzeilen über die Musicals ROCKY und Co., sorgte durch Absagen für Unmut bei einem Teil der Presse und soll durch nicht korrektes Verhalten gegenüber den Mitarbeitern des Tanz-Unternehmens selbst in die Kritik geraten sein. Teilweise wird so das Erlebnis Kunst und Kultur ausgebremst, ja sogar verleumdet. Darum verzichten wir eher auf diese nachgespielten Filme auf der Bühne, als dass wir da unbedingt dabei sein müssten.

Musiker, Bands und Künstler müssen in Hamburg Station machen, wenn sie ihren Bekanntheitsgrad steigern wollen. Newcomer trifft man oft in der Prinzenbar oder im Logo an, die älteren Hasen, die größere Säle füllen können, trifft man ab und an in der Freiheit oder im Grünspan. Die Szene zu beobachten ist wirklich interessant. Nach den großen Veränderungen, die das Netz mit sich brachte, tat sich allerhand.

Kunst und Kultur ist bei uns ein großes Thema. Dazu gehören ebenso Vernissagen, wie die in den Deichtorhallen oder Ausstellungen in etwas kleinerem Rahmen. Hier sind Überraschungen möglich.

Während andere Provinzen eher über Langeweile stöhnen, sind die Großstädte begehrt und mittlerweile fast überrannt. Jeden Tag ist das Programm so voll, dass die Wahl oft schwer fällt.