LG1

Craftbeer meets Grünkohl – LANDGANG mit Spaßfaktor

Grünkohl trifft auf Gerstensaft. Genauso, wie auch die Barber-Shops in fast ganz Europa zurückkommen, sprießen hierzulande die Brauerein mit eigenem Craftbeer-Charakter aus dem Boden, die ihre eigene Brühe brauen. Wobei damit natürlich BIER gemeint ist. Wie das Ganze in der ehemaligen Hopper Bräu, jetzt LANDGANG-Industriehalle abläuft und warum neue Geschmacks-Sorten kreiert werden, darüber sprach ich mit dem Team.

Dabei zapfte ich mir meines selbst und probierte so nach und nach einige Sorten, von weich bis härter durch, wie die Helle Aufregung, den Amerikanischen Traum oder die Weizheit. Wasser, Weizen, Hopfen…, klar, daraus wird Bier auch gemacht. Während der Führung erfahre ich sehr viel über die Herstellungsweise des Gebräu, wie sie heute aussieht, was da reingehören kann, wo der Alkoholgehalt herkommt und wie lange es braucht, ein richtiges Bier bis zur Abfüllung zu bringen. Auch, dass es „Tutti Frutti“ erst wieder im Sommer geben wird. Das Gurken-Bier war sehr nachgefragt. Aber um es frisch zu produzieren, wird es erst wieder zur Saison und in nur einer bestimmten Menge zu haben sein.

Das war ja wohl ebenso ne glatte EINS!
Heute möchte ich mal ordentlich Senf ablassen! Als Verköstigungs- oder Eventergänzung gibt´s ein Grünkohl-Essen im Pub, und das zum dritten Mal. Dazu bin ich herzlich von Rolling Taste eingeladen, um die Spezialität kennenzulernen. Marcus rollte mit seinem 2-Tonnen schweren BBQ-Smoker an und grillte vor der Tür das leckere Kraut plus den Kassler. Dieser ergiebige Geschmack haut gut rein und liegt mir einen Tag später noch auf der Zunge.
Fazit: Echt bombig und unbedingt bestellen!

Mein erster Grünkohl in diesem Jahr war eine glatte EINS!

Mein erster Grünkohl in diesem Jahr war eine glatte EINS! Dazu nen Craftbeer. 

Könnt ihr euch noch erinnern? Früher gab es die Bier-Börse am Valentinskamp, in der stündlich die Preise purzelten und schnell wieder kletterten, sofern krass und schreiend am Tresen bestellt wurde. Das ist lange vorbei. Heute, mitten in Bahrenfeld, in der Nähe der Stresemannstraße, da liegt die Brauhalle, die es seit ungefähr 16 Monaten an Ort und Stelle gibt. LANDGANG ist ein Start Up-Unternehmen, welches sich aus Crowdfunding-„Spenden“ finanziert hat und kurz zuvor noch Hopper-Bräu hieß. Wegen einer Ähnlichkeit des Namens wurde nun reagiert.

Das Testing ist ein Spaß-Event.

Das Landgang-Testing, hier mit Aaron Prüß, ist ein Spaß-Event, welches lohnt, zu buchen. 

„Wir sind mehr als nur eine Brauerei. Mit uns soll sich jeder identifizieren können…“, so Aaron Prüß, Mitarbeiter. Und das funktioniert mit den Events, welche sogar Familien anlocken, wirklich wunderbar. Echt gesellig kommt so ein Testing daher und schafft in dieser Location ein echtes Scheunen-Feeling. Dazu passt der aus einem ehemaligen Container gebastelte Tresen, der heutzutage voll im Trend liegt. Im Color-Look sind zehn Zapfhähne zu bedienen, die mit den unterschiedlichsten Farben erkennen lassen, welche Sorte sich dahinter verbirgt.

Rolling Taste

(D)Er hat gut Grinsen – Marcus von Rolling Taste grillt den Grünkohl und das Kassler…

Heiße Tipp´s:
Rolling Taste macht zum Beispiel eine „X-MAS PARTY vom 11. BIS 13. DEZEMBER 2017, die TÄGLICH AB 16 UHR stattfindet. Für 69,- EUR / PERSON gibts EISSTOCKSCHIEßEN AUF DER TERRASSE, eine MARSHMALLOW-GRILLSTATIONWEIHNACHTSBUFFET von Rolling Taste GmbH mit Feldsalat und Entenrillette, Nüssen und Kürbis, Entenbrust und -keule…

Das nächste Grünkohl-Event im Pub von der Landgang-Brauerei, im Beerenweg, gibt´s im Januar, das wäre dann #4. Außerdem gibt es immer mal wieder Brauereiführungen und dazu gehörige Tastings. Für Gruppenbuchungen ist das alles sehr interessant, weil das doch zu einem geselligen Treffen ideal geeignet ist.

Mein Fazit:
So ein Kombi-Event ist genau mein Ding und darum kann ich das all denjenigen empfehlen, die Geselligkeit in Verbindung mit Event-Charakter suchen.
Echt klasse – ICH gehe wieder hin.