Daniel 7 (3)

Versuch – Daniel Lopes-Comeback in Hamburger Club

Nach Fluchtdrama – Daniel Lopes ist zurück und sieht immer noch verdammt gut aus, die Mädels fahren immer noch auf ihn ab, wie man es Samstagabend und -nacht in einem Hambuger Club erlebte. Mit mir sprach er auf dem Warm Up im Shalimar, einem Top-Inder-Restaurant in der Innenstadt über die neue DSDS-Jury, seine zwei Söhne und wie er es mit seinem Comeback-Start halten will.

Für seinen ersten Auftritt nach Jahren ist er extra nach Hamburg gekommen. Wahrscheinlich will der smarte Sänger sogar hier ansässig werden, denn er sucht eine Wohnung, wie er es nebenbei meinte. Seine Vergangenheit will er hinter sich lassen, neu anfangen. Ein Comeback nach seiner Flucht vor seinem Manager nach Brasilein, der ihn zu sehr unter Druck gesetzt hat und bedrohte, soll zeigen, dass er wieder da ist und er es immer noch kann.

Halloween mit Daniel Lopes - Der Heimkehrer wird gefeiert.

Halloween mit Daniel Lopes – Der Heimkehrer wird gefeiert.

Die alten Zeiten werden symbolisch einfach...

Die alten Zeiten werden symbolisch einfach…

...vom Tisch gewischt!! Neuanfang.

…vom Tisch gewischt!! Neuanfang.

Daniel Lopes in Hamburg. Die weiblichen Fans sind geblieben.

Daniel Lopes in Hamburg. Die weiblichen Fans sind geblieben.

Im Club lässt er sich feiern - Das Comeback scheint geglückt...

Im Club lässt er sich feiern – Das Comeback scheint geglückt…

Vor dem Internet-Sender PromiFlash wischte der Heimkehrer entschieden alle alten Fotos von sich vom Tisch, die ihm vorgelegt wurden. Neuanfang! Nichts soll mehr an alte Zeiten erinnern, nichts an Dschungelcamp und DSDS. Obwohl die Castingshow für ihn eine coole Erfahrung gewesen sei, betont er noch. Das ehemalige Mitglied der ersten Stunde, äh, Staffel, hat dann auch noch ein paar Worte zur neuen Bohlen-Jury übrig und meint: „Auf DJ Antoine freue ich mich sehr. Der hat Ahnung. Bei Heino sehe ich die Erfahrung als großen Vorteil…“

Lopes zu mir, als wir endlich in „ruhiger“ Minute ins Gespräch kamen: „Ich habe mich immer um meine Kinder gekümmert. Nur, weil mal kein Geld da war, muss es doch nicht heißen, dass ich sie vernachlässigt habe. Liebe kann man doch nicht erkaufen…!“
Stimmt. Aber die Gesellschaft dreht sich eben nur um Macht in Zusammenhang mit Geld. Darum ist sie ja auch so kaputt.

Will ich mal für unser „Sorgenkind“ hoffen, dass er nicht wieder an die falschen Freunde gerät und seine Moneten selber einnimmt und ausgibt, wenn er denn welche mit seiner neuen Musik bekommen sollte.

Jedenfalls hatten wir mit ihm einen schönen Abend. Irgendwann erwischte ich den Sunnyboy dabei, wie er mit einem Mädel Arm in Arm die Clubtreppe zügig nach draußen benutzte…