NenaundLarissalegenaufDebut

DJ-Debüt – NENA und Tochter Larissa auf Club-Opening

A Touch Of Sixties – F I T ZG ER A L D Club-Opening Hamburg. 

Künstler treffen auf Werber und Promis auf Normalos.
Als wir am Fr-Nachmittag die Baustelle betraten, war noch lange nicht alles fertig. Die Lampen mussten noch angeschlossen, die Kaffeemaschine hochgefahren und die „Karte“, die aus einer Zeitung besteht, angeliefert werden. Irgendwie klappte alles dann auf den Punkt. Denn um 19 Uhr ging´s los, mit dem Friends- and Family-Opening, auf dem NENA und Tochter Larissa ihr DJ-Debüt gaben.

„Wir kennen Pegan Brettschneider, den Veranstalter des neuen Clubs noch aus der Schulzeit. Darum haben wir gesagt, wir machen das!“, so der Manager von NENA, der mir Rede und Antwort stand. Und das ist eine große Premiere, denn das gab es noch nie. Was wird laufen? Er: „Ich habe ehrlich gesagt keine Ahnung…“ Eine Stunde ging es dann quer durch den musikalischen Gemüsegarten, von eigenem Housemix über Pop-Hits der 80-er zu Grace Jones und Black. Heute geht ja alles mit Laptop, wenn man die Platten Zuhause gelassen hat. So war es auch in diesem Fall.

Um 17 Uhr noch Baustelle, zwei Stunden später tanzten die Puppen im F I T ZG ER A L D.

Wer war da?
Promis, wie Rapper Gzuz, Melanie Trochowski (Fußballer-Ehefrau), Schauspieler Manuel Hasni mit seinen Zwillingsbrüdern, die auf der ganzen Welt modeln, ein Teil der NENA-Familie, bekannte Gesichter aus der Gastro-Szene und die Freunde des Veranstalters und deren Familien tanzten wie die Irren, hüpften und rissen ihre Arme in die Lüfte.

„Perfekto“! Clubbetreiber Pegan Brettschneider an einem seiner Pflanzentresen im Dark-Keller. 

Der große Gatsby – Scott F I T ZG ER A L D, ist nicht zu verwechseln mit dem Film-Schiff Fitzcarraldo, in dem ja auch Klaus Kinski mitspielte. Lücken im Schriftzug und große Buchstaben – was haben die sich bei der Namenssuche dieser Doppel-Etagen-Location also gedacht?: „Das Haus und die dekadent-ausgefallenen Partys des berühmten Schriftstellers, zu der alle aus NY in Scharen und gepimpt hingefahren sind, um die verschiedenen Welten und Mottos exzessiv zu feiern, wollen wir ebenso selbst gestalten! Und das zelebrieren wir in einem Interieur im Mid-Century-Stil, inspiriert von kalifornischer Lebensart, angelehnt an die 60-ger.“, schwärmt der neue Besitzer.
„Die Lichtanlage für den Second-Floor kommt aus England, die Tische und Stühle haben wir eben noch aus Holland abholen lassen…“, so einer der Freunde in einem Nebensatz zu mir. Die wurden im oberen Loungebereich eingearbeitet und sind als Barbetriebsunterstützung gedacht, an dessen Tresen es das Crash Eis vom originalen Kälte-Block gibt.

Dazu ließ sich keiner der „Freunde“ lumpen, die sich seit Tagen Rund um die Uhr um die Umsetzung kümmerten, leckeren Crémant auszuschenken, der aus der witzigen GetränkeZeitung bestellt wird. In ihr liest sich die Drinkauswahl wie in einer kleinen Geschichte. Noch ein Flaschen-Wand-Regal braucht Hamburg nicht, deshalb laufen die Biere hauptsächlich aus einem der Hähne.

A Touch Of Sixties: Die GetränkeZeitung wird studiert und es wird Crémant bestellt.

Wer die „Geheimtür“ zur Treppe in die Keller-Katakomben findet, nimmt Teil an der Welt von F I T ZG ER A L D mit Movie- und Fotoraum plus einer Kuschel-Couch. 2,-€ in den Schlitz werfen und rruummms, Bild gemacht.
Apropo´s Film: gleich um die Ecke werden noch Hobby-Kino-Betreiber gesucht. Die Leinwand und Plätze reichen für ca. 50 Leute. Man darf sogar seine eigenen Blu-ray´s und Haustiere mitbringen, so, wie es auch in dem letzten Kino auf dem Kiez, die Oase, noch in den Neunzigern war. „Hier kann im Prinzip jeder das machen, worauf er Lust hat“, so Pegan Brettschneider.

Foto: Jörn Ehrenheim. Nena und Tochter Larissa legen das erste Mal zusammen auf. DJ-Debüt zum Club-Opening F I T ZG ER A L D am Hamburger Fischmarkt.

Na dann – ICH habe Lust und schaue noch einmal rein, denn ein ganzes Wochenende lang haben wir hier Gas gegeben, weil uns das g e to u ch t hat! Es fanden Freunde Drinks, Tanz, Kino, Snacks – die alten Gegensätze Hip Hop vs. Techno, Skateboard vs. Porsche wurden aufgehoben. Wer einmal seinen Abend hier begonnen hat, muss nicht mehr woanders hin.