Weisenfeld

Food-Kolumne: -FELD&(A)EHRE-: VITAL COACHING

Food-Kolumne: -FELD&(A)EHRE-.
VITAL COACHING! 
Zutaten oft direkt vom (Weisen)FELD.
Ernährungsberaterin
 Mareike Weisenfeld, die das gesunde Zubereiten von Lebensmitteln gelernt hat, trifft auf Online-Redakteur Jörn Ehrenheim, der neue Trends und ihre Wissenschaft aufgreift und zu „Papier“ bringt. Beide tun sich zusammen, um ihre neue FOOD-Kolumne -FELD&(A)EHRE- zu starten.

Bella Italia!

Inspiriert durch meine Italienreise entstand dieses Gericht, welches so simpel wie lecker ist.
Das Cross-over aus den Klassikern: Parmigiana di melanzana (Überbackener Aubergine)
und Minestrone (Gemüsesuppe).

Wie passend, denn gegen Ende der Auberginen-saison konnte ich noch ein besonderes Exemplar ergattern. Diese Weiß gestreifte Aubergine ist im Geschmack etwas milder und hat zudem weniger Kerne.
Sie enthält viele Mineralstoffe und Ballaststoffe, sollte allerdings nicht roh verzehrt werden.

Ernährungs-Coach: Mareike Weisenfeld.

Die Minestrone lässt sich das ganze Jahr hindurch mit Gemüse aus der jeweiligen Saison zubereiten.
Diese gab es bereits am Vortag, sodass ich den Rest bequem für diesen italienischen Auflauf verwenden konnte. An Stelle von passierten Tomaten, gab es also das Gemüse aus der Minestrone in pürierter Form.

Das Pesto besteht aus frischem Basilikum, Knoblauch, etwas Chilli, Parmesan, Pistazien,
Wallnüssen und Olivenöl.
Frisches Basilikum ist ebenfalls sehr vitalstoffreich und enthält vorallem Vitamin K, welches unter anderem eine wichtige Rolle in der Blutgerinnung und dem Knochenstoffwechsel spielt.

In die Auflaufform:
-Die Aubergine der länge nach in möglichst dünne Scheiben schneiden, wer mag nimmt noch Zuccini dazu.
-Die Scheiben schichten. Über jede Schicht etwas Pesto geben und pfeffern.
Zum Schluss mit der pürierten Minestrone (nicht zu flüssig) übergießen und mit Parmesan bestreuen.
-Anschließend geht es bei ca. 150 Grad zugedeckt für 45Minuten in den Ofen.
Getoppt wird das Ganze mit hochwertigem Olivenöl, gehackten Pistazien und frischem Basilikum
Verwendete Gewürze: Chilliflocken, Kräutersalz, Pfeffer