paul_pack_elphi_jaehn_2_091klein

Felix Jähn – cooler Geheimgig in der Elbphilharmonie

Sein aktueller Hit „Bonfire“ ging in den letzten Wochen echt durch die Decke! So heißt auch seine Tour, die er mit diesem Geheimgig in der Tiefgarage der neuen Elbphilharmonie, beendete. Berlin und Hamburg waren ausverkauft, aber für diesen Abend gab es keine Tickets zu erwerben und das Management ließ sogar Presse zu, was ja nicht mehr normal ist, für diesen „Künstler“. 

Felix Jähn soll ja gerüchteweise in jüngeren Jahren, als er eigentlich schlafen sollte, mit seinem Laptop unter der Bettdecke seine ersten Songs (heimlich) produziert haben. So wurde es mir jedenfalls irgendwann mal überliefert. Und er ist einer von uns! Einer aus dem Osten. Auch wenn der Star in Hamburg geboren wurde, ist er in der ehemaligen Ostzone, im Klützer Winkel aufgewachsen, hat so unsere Mentalität geerbt. Das macht sich auch mit dem Umgang mit seinem Publikum bemerkbar. Immer wieder bedankt er sich und würdigte natürlich, dass alle da sind, auch wenn es der wohl kleinste Gig seiner Tour ist.

Weiße Dampfkanonen kommen bei Jähn zum Einsatz, der nicht mehr, so wie früher, stinkt!

Weiße Dampfkanonen kommen bei Jähn zum Einsatz, der nicht mehr, so wie früher, stinkt!

Zuvor kommt er raus und begrüßt seine Fans erst einmal mit Handschlag. Die erste Reihe sind Gesichter, die er von seiner diesjährigen Tour schon kennt. Denn Groupies, die ihn auf sämtlichen Konzerten begleitet haben, sind sein (fast) täglich Brot.

In der ersten Reihe sind immer dieselben Gesichter am Start...

In der ersten Reihe sind immer dieselben Gesichter am Start…

Sein Hit Bonfire läuft in meinem Handy immer noch rauf und runter. Darum war ich echt erfreut, als ich zum Geheimgig, in der Tiefgarage der neuen Elbphilharmonie, die ja schon für einige Konzerte genutzt wird, dabei sein konnte.

felix-jaehn1

Die Auffahrt der Tiefgarage führt zum Gig!

Das Jähn mit dem eher, meiner Meinung nach, sehr arroganten Herbert Grönemeyer im Jahre 2015 gemeinsame Sache machte, fand ich ein wenig schlecht. Aber mit seinem diesjährigen Hit Bonfire machte er meine Missstimmung wieder wett.

felix-jaehn6

Die Tickets gab es nicht zu kaufen. In der Tiefgarage der Elbphilharmonie in Hamburg hüpften und tanzten wir nach seinen Songs, hatten wirklich Lust auf den Produzenten. Er auch auf uns! Und das hat Spaß gemacht…

Hier nochmal zum genießen sein Hit Bonfire, der 2016 durch die Radiosender flog.
Felix, das war ein cooler Abschluss deiner Tour!