FIRSTMAN – Ryan Gosling spielt Neil Armstrong!

Hamburg UCI Wandsbek.
Wie funktioniert 2D im IMAX Erlebniskino?
Und – darf jetzt jeder Mal ins All? Wir alle kennen ausnahmslos Apollo 13, der mit Tom Hanks verfilmt wurde, ebenso diese Story um den berühmtesten Raumfahrer der Welt, den ich im IMAX Wandsbek vorab gesehen habe. Und gerade deshalb freute ich mich auf die Originalversion mit Ryan Gosling, der mit FIRSTMAN die geglückte Mondlandung um den amerikanischen Hero spielt.

FIRSTMAN mit Ryan Gosling, spielt Neil Amstrong.

Leider dieses Mal „nur“ in 2D. „Und das, obwohl wir zum Mond fliegen…?“, fragte mich eine Redakteurin. Naja, das Ganze war nur halb so schlimm, denn das Bild ist trotzdem Granate und der Sound sowieso, das kennen wir ja schon von SKYSCRAPER! Es schepperte und krachte so heftig, von vorne, von hinten, dass sogar von unten der Luxus-Sessel zitterte und mitbebte, wenn mehrmals in und aus der Sicht der „Insassen“-Kapsel der Start von Apollo 11 begleitet wird. Echt sensationelle Geräusche und Aufnahmen.

Die Kameraführung ist locker aus der Hand gehalten und dauerhaft so unbeständig/unruhig, dass immer eine extra gewisse Nervosität und Spannung gehalten wird. Denn alle wissen; zu jeder Zeit kann was schiefgehen…

Und so sind wir zum Mond geflogen

Einigen sind die Reihen fünf oder sechs noch viel zu dicht, aber ich bleibe sitzen. Denn das Bild ist auch so „nah“ noch für mich völlig ok. Passend zum Film lege ich mit dem Finger-Menü die Lehne in den richtigen Liege-Modus. Als die realen Flugszenen endlich da sind und über uns hinwegdonnern, fühle ich aktuelle V(F)i(e)brationen unter meinem Hintern, als wenn die Boxen direkt drunter eingebaut worden wären.
IMAX – so macht Kino wirklich Spaß, ehrlich.
Es ist zwar ein weiter Weg von einer dreiviertel Stunde, von Eimsbüttel nach Wandsbek, aber den habe ich das zweite Mal auf mich genommen, ohne enttäuscht zu sein.

Wer fliegt demnächst in welchem Film(Kino) zu welchem Planeten, welcher Galaxis?

Claire Foy spielt die Ehefrau von Neil Armstrong. Echt super!

Die Story

Er gehört zu den größten Helden des 20. Jahrhunderts: Neil Armstrong, der erste Mann auf dem Mond. AUFBRUCH ZUM MOND (Deutscher Titel) erzählt aus Armstrongs Leben und von den enormen Konflikten und Entbehrungen, mit denen der Pilot vor und während seiner legendären Mission konfrontiert war. Gleichzeitig schildert der Film auf ergreifende Weise die hochdramatischen Ereignisse des amerikanischen Raumfahrtprogramms zwischen 1961 und 1969.
Das Drehbuch zu AUFBRUCH ZUM MOND basiert auf der offiziellen Biografie von Historiker James R. Hansen. Dieses „herausragende, makellos recherchierte Glanzstück” (London Times) avancierte zu einem New-York-Times-Bestseller.

Olivia Hamilton.

Aufbruch zum Mond

AUFBRUCH ZUM MOND führt erneut ein gefeiertes Kreativ-Duo zusammen: Regisseur Damien Chazelle and Hollywood-Star Ryan Gosling (Blade Runner 2049, Drive, Crazy, Stupid, Love). Mit dem sechsfach Oscar®-prämierten La La Land, für den Damien Chazelle als bester Regisseur ausgezeichnet und Gosling bereits zum zweiten Mal für seine darstellerische Leistung nominiert wurde, sorgten beide für eine der großen Kinosensationen der letzten Jahre. An Goslings Seite ist Shootingstar Claire Foy als Armstrongs Ehefrau zu sehen, bekannt aus der Erfolgsserie The Crown. Für ihre darstellerische Leistung als Elizabeth II. wurde sie mit einem Golden Globe, einem Screen Actors Guild Award und einem Emmy für die Beste Hauptdarstellerin in einer Dramaserie ausgezeichnet.

Ryan Gosling als Neil Armstrong.

Wer spielt mit?

Auch hinter der Kamera konnten Chazelle und Gosling die Top-Talente Hollywoods für AUFBRUCH ZUM MOND vereinen – angefangen bei Drehbuchautor Josh Singer, der für sein Skript zu Spotlight einen Oscar® erhielt und aktuell für das Drehbuch Die Verlegerin verantwortlich zeichnet. Wyck Godfrey und Marty Bowen, die mit der Twilight-Saga eines der erfolgreichsten Film-Franchises der jüngeren Vergangenheit in die Kinos brachten, produzieren AUFBRUCH ZUM MOND – gemeinsam mit Chazelle. Außerdem sind weitere hochkarätige frühere Mitstreiter des Regisseurs dabei, darunter Kameramann Linus Sandgren und Komponist Justin Hurwitz – beide Oscar®-preisgekrönt für La La Land – sowie Cutter Tom Cross, der die begehrte Statuette für Chazelles Whiplash in Empfang nehmen konnte.

Originaltitel: FIRSTMAN
Deutscher Titel: AUFBRUCH ZUM MOND
bitte im Original sehen!
140 Minuten
Kinostart: 08.11.2018