500×1

Live, Feel, Love – Verliebt in einen Italiener, Fiat 500x!

8.9
Einfach ein cooles Auto!

Was für ein irres Lebensgefühl, was für ein mega Spaßfaktor – Auf den ersten Blick verliebte sich meine Nachbarin in diesen frischen Italiener! „Von innen und von außen einfach eine Wucht!“ Der neue Fiat 500x ist ein schöner Mittelklassewagen, der vorallem deshalb Spaß macht, weil er mit einer Automatik aufwartet! Welche Touren wir alle mit der großen Ausführung gemacht haben und wie er uns im allgemeinen gefallen hat, erfahrt ihr hier.

Unübersehbar steht er vor uns und Freude macht sich schneller breit, als wir es für möglich gehalten hätten. Wir wollen unbedingt einsteigen und am besten gleich starten – Mit meiner Nachbarin verabredeten wir uns nach Travemünde und Blankenese einen chicken 500x auszuführen und, man höre und staune, eine Kulturreise nach Lüneburg zu machen. Außerdem besuchte ich in charmanter weiblicher Begleitung den Blauen Ball! Schließlich konzentrieren wir uns dann doch auf das Fahrgefühl und den Wohlfühlfaktor. Ganz wichtig ist es uns die Frage zu beantworten, ob dieser Wagen etwas für uns sein könnte, oder eher nicht. Wir versuchen ein Urteil abzugeben, ob diese Version des Fiat 500x ein Kauftipp sein würde oder ob man eher doch vielleicht die Finger davon lassen sollte.

Ein tolles Highlight haben wir uns dann als großen Höhepunkt doch noch gegönnt. Sandra und ich, wir beide verbrachten einen ganzen Abend lang auf dem Blauen Ball. Wie eine Königin fühlte sie sich, als sie mit dem jungen und gut aussehenden Italiener abgeholt und auch wieder nach Hause gefahren wurde. Wie auf einem großen, geplanten Fotoshoot passte die Farbe der Rückseite des Hotel Atlantik´s, das Knallrot vom Kleid mit dem 500x zusammen. 

Wie farblich abgestimmt: In rot und weiß zum Blauen Ball!!!

Wie farblich abgestimmt: In rot und weiß zum Blauen Ball!!!

Live – Der Benziner ist flott, sieht chick aus und ist außerdem zügig im Straßenverkehr unterwegs. Auf der Autobahn zeigt sich schon, dass der 500x mit 180 km/h (mehr habe ich nicht gewagt) auf der linken Spur locker zum Überholen ansetzen kann. Der Motor ist dabei eher leise und das Unterhalten damit gar kein Problem. Die Form des großen Mini-Bruders ist sehr ansprechend und die Farbe Weiß gibt dem Auto einfach ein Stück mehr an Eleganz.
Im Inneren ist alles sehr einfach und bedienerfreundlich eingerichtet. Was vielleicht ein wenig gewöhnungsbedürftig zu sein scheint, ist der etwas kleine Touchscreen, über den das Radio, der Navi und einige andere Funktionen gesteuert werden können. Das Cockpit ist schlicht und mit den wichtigsten Bedienelementen ausreichend ausgestattet. Genau richtig, mehr braucht man eigentlich nicht.

Schön, groß und auffällig designt - die Scheinwerfer des 500x.

Schön, groß und auffällig designt – die Scheinwerfer des 500x.

Auch von "hinten" sehr chickes Design - Fiat 500x.

Auch von „hinten“ sehr chickes Design – Fiat 500x.

Die Automatikversion war uns am liebsten - kein Geschalte, keine Kupplung. Besonders angenehm im Stadtverkehr.

Die Automatikversion war uns am liebsten – kein Geschalte, keine Kupplung. Besonders angenehm im Stadtverkehr.

Das Cockpit ist mit allem ausgestattet, was benötigt wird...

Das Cockpit ist mit allem ausgestattet, was benötigt wird. Sehr klein ausgefallen ist das Navi…

Von vorne erinnert der 500x immer noch an Fiat.

Von vorne erinnert der 500x immer noch an Fiat.

Feel – Der Spaßfaktor ist ganz weit oben anzusiedeln. Daumen hoch für soviel Sportlichkeit und Eleganz, Wohlfühlfaktor und Fahrkomfort! Das Gesamtbild ist einfach umwerfend gut. Hier scheint wirklich (fast) alles zu stimmen. Woran wir ein wenig meckern könnten, wäre der (viel) zu klein geratene Navi-Bildschirm, über den sich auch die sämtlichen Multimediafunktionen steuern lassen. Der Fünftürer bietet außerdem sehr viel Platz um bequem eine längere Fahrt ohne Stress absolvieren zu können. Der Kofferraum ist so groß, dass da drin locker ein Zelt aufgebaut werden könnte. Bei sommerlichen Temperaturen lässt sich daraus auch ein Picknick abhalten.

Auf einen Kaffee in die neue Hafencity.

Auf einen Kaffee in die neue Hafencity.

Love – Meine Nachbarin hatte sich vom ersten Augenblick in den FIAT 500x verliebt. Und das heißt was: „Von außen und von innen einfach eine Wucht…!“, was bedeuten könnte, dass der 500x (nur) ein Frauen-Auto wäre? Keineswegs, denn auch mich packte das Model. Die schöne, helle weiße Farbe traf genau unseren Geschmack. ´Einsteigen und nicht wieder aussteigen`, so hatten wir beide dasselbe Gefühl, zur selben Zeit. Genauso erging es uns auch im Inneren des Fahrzeuges. Er bietet genug Platz zum Sitzen, vor- und zurückfahren der Lehnen. Mit seinen mehr als 4 Metern Gesamtlänge ist das auch kein Wunder!

Preislich gesehen liegt der 500x im gesunden Mittelfeld. Es kommt natürlich darauf an, für welches Model sich entschieden wird.

Unser Fazit – Der Fiat 500x war genau wie für uns gemacht. Die Version, die uns zum Test zur Verfügung gestellt worden ist, hätten wir am liebsten gar nicht mehr zurückgeben wollen. Gleich hinter dem Tesla Model S, der als unschlagbar galt, ist in der Rangliste dieser Fünftürer unserer Meinung zu führen. Der schlägt sogar bekanntere Namen, wie Mercedes.

Unser Fazit


Design
9.5
Komfort
9.4
Multimedia
8.2
Handling & Performance
9.6
Preis
7.9