i-phone-6neu-22 (2)

I-PHONE X und warum ich mir nie mehr einen Apple hole

Januar 2018.
Die Apfelfreunde sind angefressen!
I PHONE X – Die Verkaufszahlen gehen runter, die Aktie bricht um mehr als zehn Prozent weg und die Anleger reagieren teilweise.
Was ich mit meinem damals für stolze 900,-€ erworbenem 4S aufdeckte, ist meine Geschichte, die erst jetzt bis zu Jedem durchgedrungen sein dürfte, der sich mit dem „unseriösen“ Unternehmen genauer beschäftigt hat!

Hochpreispolitik sei Schuld

Viele Analysten sehen eher andere Gründe für die aktuell schlechten Zahlen. Sie machen die Hochpreisstrategie des iPhone-Herstellers verantwortlich. Der Verdacht: Cook nutze den Streit, um eigene Fehler zu verschleiern, schreibt“s die ARD. Ich finde, zu viel Egoismus und falscher Stolz, gepaart mit dem Nichtumsetzen, was der User eigentlich wirklich will, haben die Käufer handeln lassen. Außerdem ist die Konkurrenz, wie Huawei und Co. so nah an die Technik herangekommen, die nun alle Hersteller benutzen, sodass es keinerlei Monopol mehr gibt. Auch nicht von der Telekom, die ja anfangs noch versuchte, ein Exclusiv-Produkt draus zu machen…

Egal, ob 4S, 6 (Titel-Foto) oder das X – Wie eine Erleichterung ging dieser Skandal durch die Presse und ließ mich zur Schadenfreude hinreißen. Denn die Zahlen sprechen eine super Sprache:

Apples Tricks mit dem I-Phone

Apple hat den Bogen mit den Saft-Drosselungen, im Jahr 2018, älterer I-Phones überspannt! Damit sich der Nutzer ein neues Handy kaufen soll, hat der (ehemals) „attraktivste“ Smartphone-Hersteller richtig tief in die Betrugskiste gegriffen und das Akku bei 30%-er Ladung einfach, angeblich aus „Sicherheitsgründen“, abschalten lassen. Das habe ich schon damals aufgedeckt, mich nur nicht getraut, dass öffentlich genauso zu behaupten. Außerdem ist es eine ungehörige Frechheit, dass diese Billig-Dinger bei einer gepfefferten Preisklasse um die Tausend €, bei weniger als 6°C nicht mehr aus der Tasche geholt werden können. Wer es trotzdem tut, muss ebenso mit der Ausschalttechnik leben. Es läuft erst wieder, wenn es an der Steckdose hängt. Oder auch nicht! Denn ich gehe da noch einen Schritt weiter und sage, dass mein 4S nach einem Jahr und drei Monaten sogar einer Zeitbombe zum Opfer fiel und nach dem dritten Batterie-Crash innerhalb einer Woche, nicht mehr anzuschalten ging: Schluss, Aus und vorbei! Diese Erfahrung lässt sich bis auf die heutigen und neuesten Geräte übertragen, weil die Vorgehensweise genau dieselbe ist, wie damals…

Warum (für mich) Apple keinen Wert hat

Eingebaute Zeitbomben, „Abschalt-Schutz-Vorrichtungen“ und Zeitlupen-Betriebssystem, I-Phone-Bremsen – Für mich war APPLE noch nie eine Wertanlage! Glücklicherweise hat es die genauso gute und wesentlich preiswertere Konkurrenz, die es auch bei Aldi gibt, mit Android ein ebenso wertiges Betriebssystem laufen, welches zuverlässiger und sicherer ist, wesentlich mehr in sich hat, als das vom angefressenen Apfel!

Erfahrungsbericht vom September 2015

Apple ist wie eine Sekte. Als ich mir damals, am Erscheinungstag, das nagelneue 4S mit SIRI in Hamburg kaufte und mich von der Store-Crew mit viel Applause für meine Entscheidung mit ihren genau gewählten Worten: „DAS ist jetzt DEINS!!“ beglückwünschen ließ, ahnte ich natürlich nicht, das dieses Produkt nicht viel länger, als gerade mal ein Jahr halten würde. Und wenn ich das Ding bei ungefähr 7°C Außentemperatur aus der Hosentasche holte, brach das überlastete und völlig überteuerte Gerät zusammen, startete auch mit neuem Stromkontakt nicht mehr. Nach 15 Monaten war Schluss und ich lief damit zu meinem Verkäufer. Der meinte nur:

„Für 200,-€ bekommste das getauscht…, ist doch besser, als ´n Neues zu kaufen, ooooddeerrr…???“

Sicher, ich hätte mir zuvor für knappe 70,-€ oder so das zweite Jahr an Garantie dazukaufen können, weil APLLE keinerlei Gewährleistung nach 12 Monaten erlaubt. Nur, grade das wollte ich nicht. Denn wer kann schon erahnen, das so ein ´Super-Produkt` für, im Endeffekt knapp 1000,-€ Verkaufswaren-Neuwert, in Wahrheit nicht viel taugt? Um ehrlich zu sein, (fast) gar nichts?

Für 200,-€ bekommst´e das getauscht…, ist doch besser, als ´n Neues zu kaufen, oooodeerrr…???

Der Verkäufer im APPLE-Store

2014 bog sich der Apfel

I-Phone 5-Nutzer berichteten mir privat, dass nach einem Update das Akku wieder einmal so heiß wurde, dass der Vorfall das ganze Gerät später lahmlegte.

Mit dem neuen IPhone 6 sollte alles wieder in Ordnung sein, mit dem neuen 3D-Touch, dem schnellsten A9-Chip aller Zeiten, dem neuen und härteren 7000er Aluminium-Gehäuse in rosa-gold, welches nicht mehr nachlässt und und und. Alles quatsch!

Dazu passten die Biege-Meldungen eines Jahres, die den Apfel wie einen Billig-Hersteller aussehen ließen. Wer sich mit dem 6-er (2014) in der Tasche irgendwo hinsetzte, bekam ein selbstverbogenes Smartphone zurück, passend zur neuen TV-Technik. Zurückdrücken durfte man es aber nicht, dann war der Bildschirm im Eimer. Und selbst zu der Zeit war der Wille der Fans, tagelang vor Verkaufsstart an der Tür zu campen, wesentlich größer. Statussymbol hin oder her – Heute seien es laut „Spiegel“ hauptsächlich „nur“ noch Russen und Ukrainer bei Vodka und Gurken, um so besser die Kälte überstehen zu können, die mit Schlafsäcken und Zelten ausgerüstet auf den 25.09.2015 warteten…

Wann ich zum Apple-Hasser wurde

Gerade deshalb ist dieses unendliche Vertrauen in den Apple-Hersteller bei mir komplett aufgebraucht. Denn als ich gegen 15:00, am Freitag, dem ersten Verkaufstag des neuen 6S am Store des Jungfernstieg stand, war weit und breit NICHTS von Menschenmassen und tagelangem oder zuvor wartendem Volk zu sehen, die unbedingt als erstes dieses Teil in der Hand halten wollten. Im Gegenteil, ein unspektakulärer und völlig normaler Betrieb wurde beobachtet. „Schon alles abgearbeitet worden…“, hieß es nur lapidar. Mit dem X ist die Sache wohl noch undramatischer.

Aber egal! Apple wird das nicht jucken. Denn die neuesten Börsenbewertungen (03.08.2018) sprechen eine ganz andere Sprache.

Mein Fazit.
Mittlerweile langweilt mich dieser Verein nur noch. Klar ist: ich werde in meinem Leben keinen Apfel mehr für überteuerte Preise in mein Haus holen und auf I-PAD und Co. verzichten. Lieber setze ich auf die pfiffigere und mittlerweile bessere Konkurrenz, mit teilweise 3!!! Jahren Herstellergarantie und werde darauf zurückgreifen! Darin sehe ich einfach mehr Sinn! Denn ob Android oder Microsoft – für einen Bruchteil des Geldes, was Apple nimmt, bekomme ich das, was ich brauche. Nicht mehr und nicht weniger.



    • Jörn Ehrenheim

      Tja, wo soll es nach der letzten „Revolution“ des Touch-Displays auch noch hingehen…? Die neuen Uhren machen doch den Kohl auch nicht mehr fett, mit ihrer ein-paar-Stunden-Akku-Laufzeit. Nein, diese Unternehmen brauchen sich nicht anzustrengen und veralbern uns nur noch mit ihren viel zu teuren Geräten. Ich warte jetzt, bis das Hologramm kommt. Mal sehen, was ich da für meinen Tausender bekomme!


Schreibe einen neuen Kommentar