Jake Isaac Berlin

Im Talk: Jake Isaac – und der Frannz-Club träumte

Frannz-Club, Berlin.
Ganz alleine, mit Gitarre und Keyboard kam Jake Isaac auf die Bühne des Clubs und spielte seine Liebes-Songs. Ca 300 Berliner träumten und tanzten mit. Seine Musik und (Liebes)Lieder erinnern an den Stil von Michael Kiwanuka.

Mit WE USED TO DREAM

kehrte Jake Isaac in 2018, nach einer kurzen Familienauszeit, zurück. Auf der EP beschäftigt sich Jake mit alltäglichen Herausforderungen, mit Liebe und Verlust und wirft die Frage „was es mit dem Leben und der Liebe auf sich hat“ neu auf. Über die Single-Auskopplung ‚Bad Vibes’ sagte er „For me this one was all about just having space and being able to just do me, and hopefully helping to do the same!”

Jake Isaac mit Drum-Maschine und Keyboard.

Seit der Veröffentlichung seines gefeierten Debutalbums OUR LIVES 2017, auf dem er einen unverwechselbar lebhaften und eindrucksvollen Soul-Pop mit ausschweifenden, hymnischen Hooks präsentiert, galt er als einer der verheißungsvollsten Künstler des Jahres. Jetzt ist JAKE mit einer Menge sorgfältig gestalteter Songs zurück, die ihm ein beachtliches Nicken von Sir Elton John einbrachten. Zuvor bekam der Südlondoner Künstler und Multi-Instrumentalist internationale Aufmerksamkeit für seine 4 unabhängig veröffentlichten EPs, für die Jake alle Instrumente selbst eingespielte.

30 Millionen mal abgespielt

Über 30 Millionen Mal wurden seine Lieder gestreamed, er war Support von Elton John, Ella Eyre, Paloma Faith, trat zu unzähligen Headline-Shows in London auf und spielte vor ausverkauftem Publikum in den USA, Belgien, Großbritannien, den Niederlanden und Deutschland.
Für seine eigene Idee von modernem UK Soul Sound mit Folk-Einflüssen wird Jake von der Szene und von Partnern wie BBC INTRODUCING, INDEPENDENT, METRO, NOTION, MAHOGANY, JOCKS + NERDS, CLASH, WONDERLAND, OFFICIAL CHARTS gleichermaßen gefeiert.

Jake Isaac in Berlin – Frannz Club.

Im Talk mit Jake Isaac

How did you process love and life in your songs?

Honestly, I try not to think about it to much, I find it easier simply to try and say things which I haven’t said out loud about situations in my life.

After your debut album – how do you handle the pressure to keep that level of quality?

Haha! I basically don’t think about trying to do better than previous work, I try and focus on what is the best I can do each time. I love found that when I compare myself to the old me, I start to not like what I used to be, but it’s important to NOT do that, because the journey is just as important as the person Im becoming.

You are playing all instruments by yourself. Did you study music?
How long and where, or is it all self-taught?

Yea for a while I’ve played a lot of instruments myself on my records, simply because I realised, I won’t always be able to afford other people to play, so I might aswell do it myself where I can lol!

I’m self taught. Taught myself various instruments when I should’ve have been studying in school ha!

You get praise from great artists, like Elton John. Has that glory been important to you?

I think praise from amazing artists like Elton John is great for the encouragement, but I think it’s always important to keep pushing and not depend on praise!

Are you satisfied with the new types of musical distribution channels e.g. digital downloads and streaming, or do you prefer the old ways of producing and selling records?

I think the new ways of distribution are great…the world is constantly evolving, and people’s behavior patterns are constantly changing! I think It’s important to adjust how we do music in order to reach as many as possible.