Marcel Ostertag Backstage

Lockdown-Talk mit MARCEL OSTERTAG: „KRISE MACHT KREATIV!“

Er ist einer der loyalsten MODEDESIGNER des Landes, der seine Kollektionen in Cottbus produzieren lässt, eine ganze Menge an Schuhen in seinen Schränken stehen hat und der sich in Krisen-Zeiten immer wieder neu erfinden kann.
TouchYou.de ist aktuell im Talk mit Marcel Ostertag und wir plaudern in Zeiten einer weltweiten Enthaltsamkeit über Lockdown, Corona, warum sich Haptik Digital nicht erzeugen lässt und Toleranz und Liebe. 

TouchYou.de: Der zweite Lockdown wird gerade durchgezogen. Wie sehr berührt und wie hart trifft dich die Corona-Sache persönlich?

Marcel Ostertag: „Zum Zweiten Mal in diesem Jahr müssen wir leider die Pforten unseres Stores schließen. Definitiv nicht meine Traumvorstellung, aber geht ja nicht anders. Ich persönlich nutze den Stillstand um kreative, neue Ideen umzusetzen und meine neue Kollektion zu designen. Krise macht kreativ. Außerdem haben wir Mitte des Jahres unseren Onlineshop erneuert.
Die Modeindustrie ist immer wieder von Krisen gebeutelt, deshalb sind wir es gewohnt uns immer wieder neu zu erfinden.“

Lest auch: Marcel Ostertag: „Ich bin süchtig. Süchtig nach Mode!“

Sommer 2019: @mbfw.berlin: Marcel Ostertag bedankt sich bei seinem Publikum nach der Show und erntet einen Haufen Applause.

T.Y.: Macht es für dich Sinn, Weihnachten und den Jahreswechsel trotz der harten Regelungen im kleinen Kreis zu zelebrieren oder ist es an der Zeit, alleine zu sein und eher zur Ruhe zu kommen und/oder zurückzublicken?

M O.: „Wir haben unser großes Weihnachtsfest abgesagt und feiern zu dritt. Egal ob Christmas, Geburtstage, Hochzeiten…; ich denke, alles was größer ist, muss in diesen Zeiten abgesagt oder verschoben werden.“

Lest auch: Marcel Ostertags Vollendung der vier Elemente auf der FWB:

Sommer 2016: Bei Marcel Ostertag Backstage und im Interview: Zertifizierter Online-Redakteur Jörn Ehrenheim.

T.Y.: Mode ist ja viel Inspiration. Könnten diese Corona-Eigenschaften, wie Einsamkeit, Kontaktverbote und Online-Shop in deiner der nächsten Kollektion verarbeitet werden können? Wenn ja, wie kann Marcel Ostertag sowas ausdrücken?

M O.: „Diese Themen möchte ich nicht mit in meine Kollektionen einfließen lassen. Ich finde es wichtig in diesen Zeiten Hoffnung und positive Aspekte in Inspiration umzuwandeln und als Kollektion umzusetzen.“

Lest auch: DAS war Marcel Ostertag´s erste Männer-Kollektion

A model walks the runway at the Marcel Ostertag show during the Mercedes-Benz Fashion Week Berlin Autumn/Winter 2016 at Heeresbaeckerei on January 19, 2016 in Berlin, Germany.

T.Y.: Glaubst Du, dass es nach der Pandemie wieder so sein wird, wie vorher, was die Fashion Week und alle offenen Präsentationen der neuen Linien betrifft?
-Und wie sehr macht Nachhaltigkeit (noch) in diesen Zeiten Sinn?

M O.: „Wir hoffen alle, das wieder Normalität in den Modealltag einzieht. Nachhaltigkeit macht immer Sinn, egal zu welchen Zeiten. Menschen, die keine nachhaltigen Produkte konsumieren, sind Teil des Problems. Jeder, der in der Schlange einer Fast fashion Kette steht, um dort einzukaufen, ist schuld an der katastrophalen Lage unseres Planeten.“

T.Y.: Du hast Dich vor einiger Zeit wieder an Herren-Mode gewagt. Wird Deine erfolgreiche Männer-Linie fest in deinem zukünftigen Programm bleiben?

M O.: „Definitiv. Männer werden immer mutiger und sind sehr treue Kunden geworden.“

Lest auch: FWB – Marcel Ostertags „Revolution“ der Veränderung – 2017

A model walks the runway at the Marcel Ostertag show during the Mercedes-Benz Fashion Week Berlin A/W 2017 at on January 18, 2017 in Berlin, Germany.

T.Y.: LIDL, ALDI und Co. arbeiten seit einiger Zeit mit Joop und anderen Designern zusammen. Ist das auch eine Option für Dich, um Mode für alle an den Mann zu bringen?

M O.: „Wenn die Produktion nachhaltig organisiert ist, könnte ich mir das vorstellen. Allerdings müssten dann genannte Ketten auch die Preise anheben und sie würden somit wahrscheinlich ihre Kunden abschrecken. Deshalb glaube ich, dass ich nicht der Richtige dafür wäre, weil meine Ansprüche einfach zu hoch sind.“

Portrait: Marcel Ostertag. 

T.Y.: Deine Shows in N.Y., in Berlin, deine Schnitte und Stoffe haben uns immer getoucht (kommt von TouchYou.de). Wie wird deine Fashion Präsentation Winter 2021/22 aussehen?

M O.: „Im Januar werde ich definitiv keine Show machen. Für mich gehört zu einer Show Publikum. Außerdem ist Mode für mich ein sehr haptischer Moment und den kann man digital leider nicht erzeugen. Ich werde ein aufwendiges Shooting machen und einen Mood Film produzieren.“

T.Y.: Toleranz, Respekt, Liebe – warum scheint dieser Kampf so unendlich?
Welche Erfahrungen hast du gemacht?

M O.: „Ich denke, dass es noch ein langer Weg ist, den wir gehen müssen. Vielen Menschen fehlen die richtigen Vorbilder und oft beginnt alles mit der falschen Erziehung. Ich hatte immer das nötige Selbstbewusstsein, um Menschen die intolerant und respektlos agieren, den Spiegel vorzuhalten und sie auflaufen zu lassen.“

Zertifizierter Online-Redakteur Jörn Ehrenheim führte dieses Interview mit dem Modedesigner eine Woche vor Weihnachten und per Mail.