Jan Becker1 (2)

In Trance und Hypnose mit Jan Becker

Entspannungsreise ins Unterbewusstsein.

In der NDR-Talkshow sah ich Jan Becker zum ersten Mal, erfuhr, dass er gerade mit seiner „Hypnotize the world“  auf Deutschlandtournee unterwegs ist. Und tatsächlich, in meinem, inzwischen Lieblingstheater um die Ecke, Delphie-Showpalast, machte er gestern schon zum zweiten Male halt.

Richtig gefreut und gleichzeitig mit ein wenig Skepsis und Schiss in der Büx behaftet, fieberte ich dem Abend entgegen. Denn was wäre wenn, ja wenn er mich auf die Bühne holen und mich in den Schlafzustand versetzen würde? Ja, dann könnte ich es endlich mal am eigenen Leib spüren, wie das ist, hypnotisiert zu sein.

Neben mir sitzt eine Frau mit ihrer Tochter, die mir in unserem Pausengespräch erklärt, dass die Werbeindustrie genauso mit Beeinflussung ins Unterbewusstsein arbeite, weil die ja mit positiv behaftetem Image ihre Produkte an den Mann/Frau bringen wolle. Deshalb gäbe es auch nur hübsche Models, meinte sie noch.

Jan Becker lässt zehn Auserwählte auf der Bühne einschlafen.

Jan Becker lässt zehn Auserwählte auf der Bühne einschlafen.

Wir verlosen eines seiner Bücher.

Wir verlosen eines seiner Bücher.

Wir verlosen eines seiner Bücher.

Wir verlosen eines seiner Bücher.

Nach der Show steht er Rede und Antwort, gibt Autogramme

Nach der Show steht er Rede und Antwort, gibt Autogramme

Ist das wirklich so einfach zu verstehen, mit dieser Beeinflussung? Fakt ist eines; Jan Becker verblüfft durch seine Macht der Vorstellungen. Was ist Wirklichkeit, was ist freier Wille? Denn nicht jeder ist hypnotisierbar.
Überzeugt hat mich schon der erste Teil der Show, als er zehn Auserwählte aus dem Publikum reihenweise auf der Bühne einschlafen ließ, sie dann an den Boden „anheftete“, sodass sie nicht mehr weggehen konnten, oder ihnen das Namensgedächtnis für eine kurze Zeit stahl.
Aber wie funktioniert das? Becker erklärt, dass das Versetzen in diesen Zustand nichts mit Magie zu tun hat. Wir schweben eher in einer Art wachen Tranche, sind völlig entspannt. Durch Beeinflussung von positiver Energie und unserer Vorstellungskraft kann erreicht werden, später Dinge zu vollbringen, die wir uns vorher nie zugetraut hätten: „Ich habe keine übersinnliche Fähigkeiten, eher sinnliche.“, sagt er.

Am Ende hab ich es mich nicht getraut, in Trance versetzen zu lassen, sondern ließ das ganze Geschehen aus sicherer Entfernung auf mich wirken. Aber das hebe ich mir für´s nächste Mal auf. Denn wenn er, der Herr Becker noch einmal kommt, gehe ich wieder hin.

Verlosung:
touchyou verlost zwei seiner neuen Bücher. Ihr müsstet ne mail bis zum 20.10.2014 an joern@touchyou.de mit dem Stichwort: „Jan Becker“ senden. Der/die GewinnerIn wird schriftlich benachrichtigt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.