leviathan5 (2)

Leviathan – der Stoff aus dem ein Thriller-Drama ist

Leviathan.
Heute habe ich mir mal einen Film, der neu auf DVD erschienen ist, zur Brust genommen und der wirklich unter die Haut ging: Korruption, Sex und Macht – das ist auch oder gerade der Stoff, aus dem russische Filme gemacht sind. Und das viel zu selten!

Mich überrascht diese Ehrlichkeit, mit der diese Story aufwartet. Denn genauso ist die russische Gesellschaft.

Eine Richterin ließt emotionslos und mit einer Roboterstimme in hartem Dialekt, die abgelehnten Einsprüche Kolja´s in einer fast nicht mehr zu folgenden Schnelligkeit vor. Die verkündeten und damit beschlossenen Urteile, die durch den korrupten Bürgermeister angestrengt wurden und die den Verlust des Hauses und den Hof mit Werkstatt bedeuten, treten bald in Kraft. Anstelle soll eine große Kirche entstehen. Lilija, die Frau Koljas, schläft mit Dmitri, als er selber für kurze Zeit im Knast steckt. Dimitri ist Kolja´s Freund und Anwalt, der wegen diesem Fall extra aus Moskau in das Dorf am Meer angereist ist und zu helfen versucht. Der wird, angestachelt von dem russisch orthodoxen Bischof, zusammengeschlagen und gibt den Fall danach auf. Zuvor hatte der motivierte Fan von Fakten belastendes Material auf den Tisch des Oberhauptes gelegt, welches im TV und Internet für einen Skandal sorgen sollte, wenn nicht für den Abriss des Heimes die Entschädigung von 3,5 Millionen Rubel gezahlt wird…

Lilija ist das Lachen vergangen. Sie flüchtet sich in einen anderen Mann...

Lilija ist das Lachen vergangen. Sie flüchtet sich in einen anderen Mann…

Lilija beschließt, mit Dimirti zu schlafen und so einen Ausweg zu finden...

Lilija beschließt, mit Dimirti zu schlafen und so einen Ausweg zu finden…

Das dieser Film im Jahr 2014 für schlechte Stimmung und große Diskussionen unter den Kriminellen gesorgt haben soll, glaube ich gerne. Denn endlich wird die Korruption und die Gier der kleinbürgerlichen Dorfbürgermeister so gezeigt, wie sie im Kreml im großen Stil weitergeführt wird.

Alkohol, das ist das Einzige, was die Dorfbewohner am Leben erhält.

Schon während meines Besuches in der Ukraine, als ich dort zur Fußball-EM anwesend war und das Land und die Leute bereiste, bestätigten mir einige Einwohner genau das. Ohne diese Drogen seien diese Machenschaften des Polizeistaates nicht zu überstehen. Während die Frauen versuchen mit immer kürzeren Minikleidchen auf sich aufmerksam zu machen, saufen die Herren der Schöpfung lieber den Vodka.

Das Dorf ist der Trostlosigkeit verfallen...

Das Dorf ist der Trostlosigkeit verfallen…

Einige orthodoxe Aktivisten, die sich darin sicher wieder erkannten, schimpften über diesen Streifen und wollten ihn verbieten lassen. Andere feiern ihn dagegen als ein wahres Meisterwerk! Denn genau so soll es ablaufen, im Russland unter Putin. In der Regel landen diese Schwächsten in der Kette mit Lügen im Knast oder mindestens für 15 Jahre im Arbeitslager, um das „Problem“ zu beseitigen.

Der Regisseur Andrei Petrowitsch Swjaginzew, der sein und Oleg Negin´s Drehbuch beeindruckend mit fantastisch ausgesuchten Schauspielern, Yelene Lyadova und Aleksey Serebryakov in Szene setzt. Schon jetzt hat dieses Drama eine ganze Menge an Preisen gewonnen.

Deutscher Kinostart:
12. 03. 2015
Mein Urteil:
sehr sehenswert und nah an der Wahrheit!