Sportalm Kitzbuehel – Show – Berlin Fashion Week Spring/Summer 2020

@mbfw.Berlin: SPORTALM schickt Oliver Pocher auf Catwalk

SPORTALM Kitzbühel auf der Mercedes Benz Fashion Week in Berlin Kitzbühel/Berlin, 3. Juli 2019 – Mit tänzerischem Auftakt präsentiert SPORTALM Kitzbühel zum 8. Mal in Folge ihre neue Frühjahr/Sommer 2020 Kollektion auf der MBFW in Berlin.

Die SPORTALM Kitzbühel Show wurde von Balletttänzerinnen in Tracht und zu klassischer
Musik eröffnet. In der offiziellen MBFW Location E-Werk präsentierten sowohl Models als auch
Tänzerinnen die Frühjahr/Sommer 2020 Trends. Jennifer Lange, die Bachelor Gewinnerin der
8. Staffel war ebenfalls Teil der Show und präsentierte die sommerlichen Looks. Hauptattraktion war die Showeinlage des Komikers Oliver Pocher.

BERLIN, GERMANY – JULY 03: Oliver Pocher and models perform on the runway at the Sportalm Kitzbuehel show during the Berlin Fashion Week Spring/Summer 2020 at ewerk on July 03, 2019 in Berlin, Germany. (Photo by Stefan Knauer/Getty Images for Sportalm).

Unter den Zuschauern aus Mode, Medien, Kultur und Gesellschaft waren auch prominente Gäste und Influencer wie Oliver Pochers Freundin Amira Aly, Maria Höfl-Riesch, Jana Julie Kilka, Jennifer Lange und Andrej Mangold, Gitta Saxx, Silvia Schneider, Betty Taube, Anastasia Zampounidis. Außerdem begleiteten die Influencer Maria Astor, Gitta Banko, Marie von den Benken, Aylin König und Nina Schwichtenberg die Show digital.

BERLIN, GERMANY – JULY 03: Amira Aly and Jana Julie Kilka react to Oliver Pocher performing at the Sportalm Kitzbuehel show during the Berlin Fashion Week Spring/Summer 2020 at ewerk on July 03, 2019 in Berlin, Germany. (Photo by John Phillips/Getty Images for Sportalm)

Die insgesamt 80 Looks wurden von Stylistin Birgit Schlotterbeck zusammengestellt und gestylt.

Kollektion mit dem Thema „Dreamer“

Entstanden ist eine Kollektion mit dem Thema „Dreamer“, das sowohl in sportlichen als
auch in femininen Styles den luftig leichten Charakter des Sommers widerspiegelt. Dabei ist
jederzeit die Handschrift des Familienunternehmens SPORTALM Kitzbühel erkennbar, die sich
durch starke Farben, signifikante Prints und innovative Materialien auszeichnet.

Der markentypische Athleisure Gedanke wird mit sommerlichen Elementen, wie leichten Tuniken und Shirts, ausgeweitet. Die frische Tonalität und kräftige Akzentfarben runden das sportive Thema ab. Den roten Faden bildet die Hortensie, die kontinuierlich in Form von Drucken oder als hochwertige Spitze eingesetzt wird und den Catwalk auch bei der Show einrahmte.

BERLIN, GERMANY – JULY 03: A model walks the runway at the Sportalm Kitzbuehel show during the Berlin Fashion Week Spring/Summer 2020 at ewerk on July 03, 2019 in Berlin, Germany. (Photo by Gina Wetzler/Getty Images)

Über Sportalm

Die Fashion Kollektion, die es seit 2004 gibt und für die Chefdesignerin Ulli Ehrlich federführend verantwortlich ist, ergänzt das Angebot des Tiroler Bekleidungsunternehmens und beweist, dass SPORTALM viel mehr kann als Tracht und Ski. Es ist die konsequent modische Umsetzung von allem, was SPORTALM ausmacht. Internationalität verbindet sich mit Regionalität, Ursprünglichkeit und Weltgewandtheit passen hier wie selbstverständlich zusammen. Innovative Materialien werden mit bewährten Handwerkstechniken verarbeitet. So entsteht unverwechselbare Kleidung mit Liebe zum Detail, hochwertig und authentisch.

BERLIN, GERMANY – JULY 03: Models walk the runway at the Sportalm Kitzbuehel show during the Berlin Fashion Week Spring/Summer 2020 at ewerk on July 03, 2019 in Berlin, Germany. (Photo by John Phillips/Getty Images for Sportalm)

Alle Kollektionsteile entstehen in Europa – eine Seltenheit in der Modebranche. Seit dem Jahr 1996 produziert das Tiroler Unternehmen die Fashion- sowie Skikollektion in der betriebseigenen Produktionsstätte in Bulgarien.

Einst als kleine Strickerei gegründet, ist SPORTALM inzwischen eines der erfolgreichsten Textilunternehmen Österreichs. Seit 1980 im Besitz der Familie Ehrlich, wird das Unternehmen noch heute als Familienbetrieb geführt – von Seniorchef Wilhelm Ehrlich sowie seinen Töchtern Ulli und Christina Ehrlich. Inzwischen werden die Kollektionen in 40 Ländern weltweit verkauft – und die Expansion wird weiter vorangetrieben.