IMG-20170708-WA0003 (2)

Mercedes Benz ade? Und was kommt nach der Fashion Week?

Mercedes Benz ade – was kommt jetzt?
Nach einer Woche Mode-Hedonismus – Was wird aus der BFW?
Sieben Tage lang reihte sich eine Fashionshow an die andere. Egal, ob sie nur zehn oder etwas längere 25 Minuten dauerte – die MBFWB gibt es nicht mehr. Aber wie geht es nun weiter, wie sieht die Zukunft der „Modemesse“ aus?

Gleich geht es los. Alle haben langsam ihre Plätz im Kaufhaus Jandorf eingenommen. Einige sind nicht (rein)gekommen, weil sie es nicht rechtzeitig bis zum Beginn geschafft, vor Ort zu sein oder andere Dinge zu tun haben und so können die letzten Wartenden, mit einem Steh-Ticket in der Hand, doch noch teilweise oder sogar in der ersten Reihe untergebracht werden. Und schon geht das Licht aus, langsam ertönen die ersten Klänge über die Boxen an der Decke, die so angebracht sind, dass der Sound warm und gut hörbar ankommt. Die Show beginnt. Die Strahler gehen zuerst nur dort wieder an, wo sich das erste Model ihren Catwalk bahnt…

So war es bisher. Wird es mit der Mode-Stadt Berlin auch so weiter gehen? Die Ethical-Messe hat sich schon erfolgreich in die Nalepastraße, ins alte DDR-Funkhaus verlagert, und der größte Teil der Shows in das Kaufhaus Jandorf, in Berlin Mitte. Einige, wie Marcel Ostertag, nehmen große Studios, um zu zeigen, was den Trend in Zukunft bestimmt. Nur, was kommt jetzt? Bleibt die Location in der Brunnenstraße das Fashion-Mekka oder wird es wieder Umzüge geben müssen?

Zweifellos ist es immer verdammt schwierig, die Termine der Designer-Shows zu bekommen, wenn sie nicht rechtzeitig rausgerückt werden. Ob das auch in Zukunft so bleibt? Aber viel wichtiger sind doch die Fragen, was kommt nach Mercedes Benz!? Gibt´s nen neuen Sponsor, der wieder ein großes Zelt spendiert oder landet die Berlin Fashion Week in der provinzialen Bedeutungslosigkeit, die sich „neu erfinden“ muss, wie alle so schön sagen? „Geplant ist laut Daimler-Sprecher Tobias Müller stattdessen eine neue Plattform für Mode in Berlin. „Wir stehen weiterhin zum Modestandort Berlin. Wie unsere neue Plattform heißen wird, ist noch nicht entschieden – aber Mode und Nachwuchsförderung sollen im Mittelpunkt stehen.“ Inwieweit die bisherige Fashion Week damit möglicherweise Konkurrenz bekommt, ist noch nicht bekannt.„, so habe ich es aus der rdd-online-Plattform entnommen.

Nichts ist klar und deshalb schaue ich lieber noch einmal zurück und interessiere mich für das Tagebuch eines Models, welches zum ersten Mal über den Laufsteg hoppelt, weil sie zuvor auf der Straße angesprochen wurde und natürlich zugesagt hat, außerdem für die Dinge, die neben den Catwalks dieser Hauptstadt passierten und für mich.

ICH war auf der Opening-Party von Dandy & Diary und Harald Glööckler zur Last MB-Fashionweek, der mit dem Motto „mehr ist mehr“ gepunktet hat, unter anderem auf den Shows von Lena Hoschek, Ewa Herzog, Marcel Ostertag oder LANA MUELLER. Die Goodie Bags der Designer waren wieder einmal sehr süß und einfallsreich gefüllt.

Mit höchster Spannung erwarte ich die neuesten News, was sich der alte oder neue Autohersteller ausdenkt.