Neu: IMAX Wandsbek – 3D-Kracher SKYSCRAPER toucht!

9.1
IMAX: Top Sound-, Bild-Kino-Erlebnis!

Hamburg-UCI Wandsbek. 
3D und IMAX-ErlebnisKino.

Mein erster Film im nagelneuen IMAX-Kino, welches vor kurzem im UCI Wandsbek eröffnet hat, war richtig cool und bleibt mir noch so in Erinnerung: neues Saal-Design, komfortable Sessel, die sich bewegen lassen, guter, kompakter Sound und das Bild ist nicht mehr so dunkel, wie in den herkömmlichen 3D-Kinos und vorallem; wesentlich klarer.

Warum IMAX ein neues Film-Erlebnis ist

WOW! Diese qualitative Steigerung hat uns in allen Bereichen begeistert!
Das Saal-Design setzt sich in der Tat von allem ab, was bisher bekannt ist und da war. Wir bewegen uns etwa in die 6. Reihe, mittig. Die Sitze in dem extra umgebauten Kino-Saal sind ein kleines Highlight. Die Lehne lässt sich von der in der rechten Seite angebrachten Steuerung elektrisch nach vorne und hinten kippen. Außerdem kann die Beinhalterung rausgefahren werden, was für äußerste Bequemlichkeit sorgt. So genieße ich (fast) liegend diesen Action-Streifen. Toll.

Was der Sound und das Bild noch können

Man hat zwar schon damals, bei AVATAR (mein erster Film mit Brille) gesagt: Das sei wie mittendrin. Aber jetzt haben sie noch einen drauf gesetzt:

Sehr krass dagegen war der kurze Trailer vor Beginn des Filmes. Hier wurde gezeigt, was die neue Technik in Wahrheit schon kann. Bei der IMAX-3D-Digital-Version von SKYSCRAPER waren, gegenüber dem CinemaxX, eine noch deutlichere Tiefe und sauberere Konturen auf der leicht nach innen gebogenen „Panorama“-Leinwand, erkennbar. Völlig endgültig perfekt und fehlerfrei ist das Bild aber in dieser „Kopie“ des Filmes immer noch nicht. Allerdings hat es mittlerweile, gegenüber den bekannten 3D-Kinos, eine normale Helligkeit erreicht und ist nicht mehr künstlich abgedunkelt. Der Sound ist kaum noch sichtbar, satt, warm und echt voluminös, der kompakt und im ganzen Saal schön verteilt rüberkommt. Er ist richtig klar, rumst und donnert verdammt gut, egal, wo man sitzt. Förmlich gewartet habe ich auf die Action-Szenen, in denen die Fetzen fliegen. Mein Puls ging nach oben und lässt mich bei überraschenden Höhepunkten kurz aus dem Sessel zucken, so heftig kommen die Effekte bei mir an! Gerätselt haben wir daher, wo der Rest der Boxen untergebracht sein könnte, denn nur hinten oben rechts und links sind zwei fette, schicke Dinger an der Wand angebracht.
Sehr spannend zu wissen ist es, dass von irgendwo weltweit LIVE die Quali gesteuert wird und keiner mehr direkt im Saal an irgendwelchen Wand-Knöpfen rumfummelt.

Und dann geht´s los:

Die Handlung ist platt, der Rest genial. Diesen Streifen kann man nur im Kino, ääähh, IMAX schauen. Denn wir sind im brennenden Hochhaus immer dabei, wenn die Rettungsaktionen mit einigen Rückschlägen gelingen…

Schwindelerregende Action, atemberaubende Spannung und Superstar Dwayne Johnson in der Hauptrolle – SKYSCRAPER wird mit seiner visuellen Wucht eine neuartige Form der Höhenangst auslösen.

Eine neue berufliche Herausforderung in Hongkong wird zum Albtraum für den Kriegsveteranen und ehemaligen FBI-Einsatzchef Will Sawyer (Dwayne Johnson), der im The Pearl, dem mit 240 Stockwerken höchsten Wolkenkratzer der Welt, für Sicherheit sorgen soll. Kaum hat Will sein Amt angetreten, kommt es zur Katastrophe: Die 96. Etage steht plötzlich in Flammen. In den Stockwerken darüber ist seine Familie eingeschlossen, ohne eine realistische Chance auf Rettung. Zu seinem Entsetzen wird er auch noch beschuldigt, die Feuersbrunst selbst entfacht zu haben! Verzweifelt versucht Sawyer, die Brandstifter zu finden, seine Familie aus dem flammenden Inferno zu retten und seine Unschuld zu beweisen.

Wer spielt was?

Als mutiger Familienvater zeigt Dwayne Johnson einmal mehr, warum er der bedeutendste Action-Held unserer Zeit ist. Die Frau an seiner Seite verkörpert Neve Campbell (Scream), und der asiatische Top-Schauspieler Chin Han (2012, Independence Day: Wiederkehr, Ghost in the Shell) verleiht dem The-Pearl-Tycoon Format.

Rawson Marshall Thurber (Central Intelligence, Wir sind die Millers) zeichnet nicht nur für das Drehbuch, sondern auch für die Regie bei SKYSCRAPER verantwortlich, produziert wurde der 3D-Action-Thriller von Beau Flynn (San Andreas, Baywatch), Dwayne Johnson, Rawson Marshall Thurber und Hiram Garcia (San Andreas, Central Intelligence).

Alter, das war schon TOP!

Unser Fazit


Kino-Saal-Design:
9
Sitzbequemlichkeit:
9.4
Sound:
9.4
Bild
8.9
Allgemeines Feeling
9