Til Schweiger Pizzabäcker

Opening: ICH sprach mit den (S)pizzen-Bäckern von Til Schweiger

Henry likes Pizza – 20.11.2019. Eröffnung in Hamburg.
GO oder NO? ICH sprach gestern Abend mit den Soßenbrot-Bäckern von Til Schweiger auf seinem Opening und wollte alles genauer wissen!

Uhlenhorst.
Alter, diesen coolen Shit muss ich erstmal verdauen.
Auf dem Weg nach Uhlenhorst hatte ich ein klein wenig Bauchweh, aber Til geht gut durch den Magen, das muss ich sagen. 
Denn man muss ja nicht gleich auf alles gebürstet sein, schon gar nicht auf Krawall, wenn man by Til Schweiger eingeladen ist, um seinen (S)pizzen-Bäckern über die Schulter zu schauen, wenn sie die Teige belegen.

Bin auch ich auf Geschmackslinie, möchte ich ergründen und freue mich auf das Tasting! Flop oder Top und – werden wir uns nach diesen traumatisierenden Kinorausschmissen vor ein paar Jahren, wie zu einer Versöhnung in den Armen liegen?

Alter, Daumen hoch! Das Premieren-(S)Pizzen-Team um Henry likes Pizza.

Wie die PIZZA gemacht wird

Achtung, Aufgepasst. Wie isses denn nun mit der PIZZA, die sein Esel des Erfinders, der um seine Finca auf der Sonneninsel rumrennt, so gerne mag? Schmeckt sie auch mir?
Was soll ich als gelernter Bäcker, der zwar von Kuchen, aber von Pizza keine Ahnung hat, sagen, um seinen Mehl-Cocktail beurteilen zu können?

Naja, da befrag´ ich da mal die Profis und Teig-Techniker um den gelernten Koch Mike Messbacher. Welches Pulver nehmt ihr für welche Rezeptur?: „Das Mehl wird speziell aus Italien bestellt, wird dort auch vorbereitet und feiner gemahlen. Dadurch kann mehr Wasser aufgenommen werden, als es normalerweise der Fall ist. Auf das 405-er kriegst´e 400ml für ´ne feste Bindung unter, bei unserer Version kann die dreifache Menge zugesetzt werden. Nach 72 Stunden Gärzeit ist der Teig verarbeitungsbereit…“
Wie cool. Dazu sollen ebenso einen Haufen an Zutaten, wie Tomaten, die aus der Sonnenregion eingeholt sind, vermixt werden.

Probiert: Til Schweiger by Henry likes Pizza…

Meister, da mach´ doch gleich mal eine fertig, für mich. Das muss ich mir geben. 

Witzige und unterhaltende Zwischen-Einlage: Wenn Fotografen den Schauspieler und Regisseur Til Schweiger jedoch auffordern, während des geplanten PR-Fotos einige bestimmte Posen mit seinem Teiggebäck in der Hand vor dem Ofen einzunehmen, behält der Boss das Zepter in der Hand: „Nu gib´mal keine Regie-Anweisungen, hier…“! Er sei schließlich der Inhaber und kein Kellner, schob er wie ein Schieber als Bemerkung noch hinterher. Nach einer Minute war Schluss, mit lustigen Bildern und der Lacher auf seiner Seite.

In der Küche: Otto Walkes by Til Schweiger.

Wer noch zum Probieren kam

Mega interessant. Das ließen sich einige der Promis, wie Otto Walkes auch nicht nehmen, vorbeizuschauen: „Pizza esse ich erst seit heute, weil hier gleich um die Ecke mein Ottifantenhaus gelegen ist. Da komm´ ich doch mal rum und sag´ HALLO…!“

Fazit.

Die (S)pizza ist vollmundig, saftig, bissfest zugleich und hat nachhaltiges Aroma. Ein klares GO für das Ding von Til Schweiger, die Sie sich unbedingt einmal geben müssen.
Nicht nur das Wasser zum Trinken gab es heute kostenfrei dazu! Sondern auch echte Gastfreundschaft eines Teams, welches Vollgas gab. Henry und ich haben denselben Geschmack! Das finde ich gut.
Til, wir machen noch ein Selfie, bitte. „Klar, gerne“!
Danke.