Skurillum

SKURRILUM – Film oder Wahrheit? Wie ich ein echtes Spiel spielte.

Wie geil ist das denn? Nach der irren Eröffnung des neuen Kulturhauses mit der spektakulären Lichter-Orgel auf St. Pauli, macht in dem Vergnügungspark ein Highlight nach dem anderen für die Allgemeinheit auf. Ob das Kukuun oder irgendein anderer Club – seit Oktober zieht auch das SKURRILUM sein Publikum.

ANNO, Call of Duty oder Formel Eins – Im Zeitalter des Internets, indem sich die Welt nur online abspielt, ist es meines Erachtens wirklich mutig, back to the roots zu gehen und Aufgaben zu stellen, die entweder durch FSK 18-Methoden, wie in Handschellen oder eben auch mit mehr oder weniger Köpfchen zu lösen sind. Aber ich wurde eines wesentlich besseren belehrt! Die drei Macher Corny Littmann, Heiko Wohlgemuth und Lukas Nimscheck sehen das genauso positiv. Inspiriert von dem weltweit erfolgreichen Original „Escape-Games„, entwickelten sie das SKURRILUM, welches im dritten Stock drei Spiele in mehr als drei Räumen anbietet, in denen sich interessante Storys dahinter abspielen. Innerhalb von 60 Minuten muss alles erledigt sein. Wer hängt und verzweifelt, bekommt per Telefonanruf schnell noch n Tipp, damit es weitergehen kann…

Mit der witzigen und schlagfertigen Olivia Jones-Crew knackte ich ein Game!

Mit der witzigen und schlagfertigen Olivia Jones-Crew knackte ich ein Game!

ICH durfte ein Spiel spielen! Mit der lustigen Olivia Jones-Crew um Eve, die sich mit mir auf das Abenteuer in „Guschis geile Grotte“ begab, um mit zu erforschende Codes bestimmte Schlösser zu öffnen, erlebte ich so viel Spaß, der nur schwer zu beschreiben ist. Eine Tür öffnet sich und eine fremde Welt liegt vor uns, die geknackt werden muss. Und das ist gar nicht so einfach…

Schmidt-Chef Corny Littmann erklärt es so: „Für etwas mehr als eine Stunde tauchen unsere Gäste ab – in ein aufwändig gestaltetes Mini-Universum voller Überraschungen und Effekte.“
„Das Skurrilum bietet ein in Deutschland einzigartiges Entertainment-Konzept für Besucher jeden Alters“, ergänzt der Schauspieler und Autor Heiko Wohlgemuth („Heiße Ecke“,“Shrek“, „Es war einmal“), der sich gemeinsam mit Lukas Nimscheck („Deine Freunde“, „Tigerentenclub“) für die Ideenentwicklung der Themenräume verantwortlich zeichnet. „Stellen Sie sich vor, Sie wären der Held ihres liebsten Filmes – Dieses Gefühl wollen wir erzeugen.“

Und diese Gefühlsduselei kann ich bestätigen. Es ist so, als wenn wirklich einiges davon abhängt, welche Entscheidungen zu treffen sind und warum eine bestimmte Vorgehensweise zum Erfolg führt und eine andere scheitert.
Das SKURILLUM ist ein MUSS für alle Gamer, die den Rechner und das Handy einmal auslassen können!