StarTrek3D1

BD-Start – Star Trek Beyond 3D – düster, dunkel mit Endzeitstimmung

Tja, was soll ich zum Blu-ray-Start von Star Trek Beyond sagen? Eine ganz schöne Enttäuschung machte sich breit, als ich voller Vorfreude die dicke Scheibe für ´n Zehner im Saturn erwarb. Denn nur im englischen Originalton ist wirklicher guter HD Mastered „atmos“-Sound draufgepresst. In den 5 anderen Sprachen begnügt man sich mit einfachem 5.1-Sound, der dagegen natürlich richtig blass daher kommt.
Auf der Rückseite des Covers ist das allerdings nicht zu lesen. Da die Schrift nicht nur sehr klein, sondern auch farblich mit einem dunklen Blaustich unterlegt ist, ist allen ernstes nichts zu erkennen.
Die Extras sind dagegen ganz sinnvoll untergebracht, zeigen „entfernte Szenen“, „Hinter den Kulissen“ und einiges mehr.

„Unendliche Weiten…“! Beamen, Fasern und faszinierende Wendungen – Die Vollendung der (hoffentlich nicht letzten) Trilogie der neuen Generation von STAR TREK ist mit Beyond vollbracht. Mit großen Erwartungen ging ich in die PV der Filmindustrie, die mir die Möglichkeit gibt, vor dem Kinostart das zu sehen, worauf die Fans ein wenig länger warten müssen.

Vorwort.
Wahnsinn! Nach dem Start auf die Nummer 1 geschossen! Erst zwei Tage im Kino, da haben schon mehr als 100 000 Besucher wissen wollen, wie es nach so langer Zeit mit der Crew um Kirk weitergeht. Damit führt das Action-Weltraum-Abenteuer die Hitliste in 3D an! Kompliment für diesen guten Riecher..!
Nach STAR TREK und Into Darkness kommt jetzt Beyond. Zum 50. Geburtstag der Filmreihe erwartete ich ein Feuerwerk der neuen Generation! Jedoch den ersten bitteren, nämlich realen Beigeschmack bringt der Tod des Schauspielers und Chekov-Darstellers Anton Yelchin mit sich. Der verstarb genau an meinem Geburtstag diesen Jahres mit 27 Jahren bei einem merkwürdigen Autounfall. Deshalb werden wir ihn das letzte Mal in dieser Saga sehen. Was für ein Drama.

Left to right: Zoe Saldana plays Uhura and John Cho plays Sulu in Star Trek Beyond from Paramount Pictures, Skydance, Bad Robot, Sneaky Shark and Perfect Storm Entertainment

Left to right: Zoe Saldana plays Uhura and John Cho plays Sulu in Star Trek Beyond from Paramount Pictures, Skydance, Bad Robot, Sneaky Shark and Perfect Storm Entertainment

Beyond.
Und dann war es mit der PV soweit. Das Kino 1 im CinemaxX war mega gut mit Kritikern und Presseleuten gefüllt. Und was darf ich sagen und mitteilen? Beyond ist der wirklich düsterste und bedrückendste Teil dieser Weltraum-Saga. Die Enterprise wird kaputt gekloppt und muss ohne Antriebseinheiten auf einem Planeten notlanden. Kirk´s Gegenspieler, Krall, verpasst der Crew einen empfindlichen Schlag. Spock ist verletzt, die Lage außer Kontrolle und alles, was das Leben auf dem Raumschiff einmal lebenswert gemacht hat, ist zerstört. Die ganze Folge lang dreht sich alles nur darum, das Schiff wieder zum Laufen zu bringen, um die Sternenstadt vor der kompletten Zerstörung zu retten. Dazwischen kühlen melankolische Gespräche die Stimmung ein wenig ab. Im großen und ganzen ist die Leichtigkeit, mit der zuvor alle Probleme gelöst worden sind, ein wenig dahin. Sicher, es werden von Scotty und Sulu wieder einige Witz-Salven abgeschossen, die für ordentliche Lacher sorgen. Andererseits müssen die Widersacher mit Unterstützung ständig in Schach gehalten werden. Das große Finale ist besonders durch die 3D-Effekte und den tollen Sound gänsehautverdächtig.

Kirk (Chris Pine) ist älter geworden, sieht schon ein wenig gesetzter aus, als in den vorherigen Teilen. Langsamer scheint er mir ebenso geworden zu sein, die Spritzigkeit fehlt. Das verwirrt mich. Davon mal abgesehen, dass natürlich die ganze Crew gereifter wirkt, kommt das alte Feeling trotzdem wieder auf. Nicht zuletzt sorgt neuer Schwung mit Sofia Boutella, die Jayla spielt, dafür, dass das Böse mit ihrer Hilfe vernichtet werden soll. Sie ist mit ihrer Logik der einzige Lichtblick, der es schaffen kann, die frustrierte Mannschaft zu motivieren.

Sofia Boutella plays Jayla in Star Trek Beyond from Paramount Pictures, Skydance, Bad Robot, Sneaky Shark and Perfect Storm Entertainment

Sofia Boutella plays Jayla in Star Trek Beyond from Paramount Pictures, Skydance, Bad Robot, Sneaky Shark and Perfect Storm Entertainment

Deutsche Synchronisation.
Die deutsche Synchronisation ist gegenüber dem Original echt wieder mal (ein wenig) gruselig. Die Sie-Höflichkeitsform ist völlig zeitlos und dazu unangebracht. Im englischen Ton ist das Zusehen wirklich spannender und cooler. Da hilft es wohl nur auf den Blu ray-Start zu warten, wenn man diesen Luxus Zuhause haben will.

Fazit.
Parallelen zu Star Wars sind da wirklich auffällig. Denn immer dann, wenn ich zum letzten Teil einer Trilogie ins Kino gehe, zuvor jedoch die ersten  NUR auf Blu ray sah, wird die Story rauer und beklemmend. Wer keinen Blu ray-Player hat und trotzdem im Bilde sein wollte, konnte sich am vergangenen WE noch einmal auf PRO7 die kompletten ersten beiden Filme reinziehen und sehen, wie aktionreich und mit spannendem Hintergrund die Abenteuer durchgestanden wurden, um das Weltall von Klingonen und Romulanern zu befreien. Aber nicht nur deshalb ist Beyond in 3D meinerseits mit Spannung erwartet worden.
Richtig – es werden alle Grenzen gesprengt! Während die alten Trekkie-Filme der 90-er doch sehr altbacken daher kommen, haben mich Star Trek und Into Darkness sehr begeistert, jedoch der neueste Teil im Cinema nicht vom Hocker gerissen! Diese moderne Geschichte ist technisch sehenswert und schnell, andererseits durch die geschürte Endzeitstimmung doch sehr bedrückend. Wie schade.
Trotzdem – ein MUSS für alle Star Trek-Fans der Jetzt-Zeit!

Trailer: Star Trek – Paramount. 

Fortsetzung folgt.
Paramount und Co. kündigen, wie erwartet, einen vierten STAR TREK-Film an, indem Käptn Kirk auf seinen Vater trifft. Fortsetzung folgt? Macht Sinn. Denn STAR TREK hat $380 Millionen und Into Darkness $460 Millionen Dollar eingespielt. Bleibt gespannt abzuwarten, ob Beyond das toppen kann. Bin aufgeregt.

Star Trek Beyond
Gestartet am 21.07.2016 im Kino und Blu-ray am 08.12.2016
120 minuten.
Düster, dunkel und Endzeitstimmung
Ich empfehle diesen Streifen trotzdem, weil er der Abschluss der ersten Trilogie der neuen Generation ist.