streetdance_new_york_szenenbilder_10-600×600

STREETDANCE: NEW YORK – Fashion, Liebe, Musik, Rivalität

Mein Blu-ray-Tipp der Woche:
STREETDANCE NEW YORK beinhaltet eine schöne Liebesgeschichte, die sich um das Herz und die Musik gleichermaßen dreht. Besonders das Finale ist wirklich sehenswert, sodass ich es mir gleich dreimal hintereinander angesehen und dabei meine 5.1 Anlage ordentlich aufgedreht habe. 

Es gibt Dance-Movies, da kann man gar nicht hinschauen, so platt ist die Story und nichtssagend sind die Charaktere. Allerdings ist das hier ganz anders.

Nach den Tanzfilm-Hits STREETDANCE 3D und STREETDANCE 2 entführt STREETDANCE: NEW YORK alle Fans akrobatischer Moves in die „Welthauptstadt des Streetdance“! Über 60 Tänzer aus aller Welt bringen dabei die Leinwand zum Kochen – allen voran die „Ruby“-Darstellerin und professionelle Ballett-Tänzerin Keenan Kampa, die als erste Amerikanerin im Ensemble des weltberühmten russischen Mariinsky Ballets tanzen durfte. Für die Choreographien der spektakulären Tanzszenen zeichnet Dave Scott verantwortlich, der u.a. bereits bei „StepUp 2 The Streets“ und „StepUp 3D“ mitarbeitete.

(Nicholas Galitzine) verkörpert den perfekten Grunge Boy Style...

(Nicholas Galitzine) verkörpert den perfekten Grunge Boy Style…

Die Story.
Ruby ist eine Balletttänzerin, die an der renommiertesten Musik schule New Yorks studiert. Tanzen ist ihre große Leidenschaft. Als sie den britischen Violinisten Johnnie kennenlernt, ahnt sie nicht, wie er ihr Leben verändern wird. Johnnie, der mit seinen StreetDance-Freunden zusammenwohnt, und mit Straßenkonzerten seinen Lebensunterhalt verdient, eröffnet Ruby eine völlig neue, faszinierende Seite der Musik. Doch als Johnnie eines Tages von den Behörden aufgegriffen wird und keine Green Card vorweisen kann, droht sein Traum von einem Leben als Musiker zu zerplatzen. Es gibt nur einen Ausweg: Der Gewinner eines Tanzwettbewerbes an Rubys Schule erhält ein Studentenvisum sowie ein Stipendium.
Gemeinsam erarbeiten Ruby, Johnnie und seine StreetDance-Freunde eine Choreografie, in der die Coolness des StreetDance mit der Anmut des Balletts und der klassischen Musik auf der Bühne verschmelzen. Werden sie die Jury überzeugen?

streetdance_new_york_szenenbilder_03-600x600

©SquareOne Entertainment/Universum Film

Fashion.
Auch das männliche Publikum kann sich einige coole Styling Tipps in STREETDANCE: NEW YORK abgucken, denn der talentierte Musiker Johnnie (Nicholas Galitzine) verkörpert den perfekten Grunge Boy Style. Dabei lautet das oberste Styling Gebot: Kleide dich in dunklen Farben und zelebriere den Used Look. Eine zerrissene graue oder schwarze Röhrenjeans geht IMMER und wird durch eine Biker Lederjacke und derbe Boots cool in Szene gesetzt. Stöbere am besten in hippen Secondhand Läden nach Einzelteilen und kombiniere diese mit deinen Basics im Kleiderschrank. Dazu sollten die Haare etwas länger sein, damit du dir, wie Johnnie, lässig und verwegen durch diese streichen kannst. Das sorgt unter Garantie für weiche Knie bei den Girls. Wenn Johnnie dann noch mit seinem unwiderstehlichen Schlafzimmerblick oberkörperfrei den Violinenbogen schwingt … tanzen die Mädchenherzen 😉
Ach ja, bei Girls sieht der Grunge Look ebenfalls ultra lässig aus!

Fazit.
Sehenswerte Tanzshow, die wirklich (fast) alle interessanten Themen, wie die Liebe, Mode und/oder Rivalität und Eifersucht abarbeitet.
Echt unterhaltsamer Film mit cooler Musik und mega scharfen Tanzeinlagen!

STREETDANCE NEW YORK
erschienen: 18.11.2016