Tellerrand_M06_Gruppenbild-klein

tellerrand consulting – Mälzer und Rüther stellen sich breiter auf

Derzeit läuft der zweite Lockdown und alle Food-Einrichtungen sind dicht, dürfen immerhin ausliefern. Deshalb muss es trotzdem weitergehen und Gastronomen beraten jetzt Gastronomen: Um die vielfältigen Herausforderungen im gastronomischen Alltag zu meistern, hilft Unternehmern am besten die Unterstützung von erfahrenen Kollegen. Davon sind Tim Mälzer und Patrick Rüther überzeugt. Beide wollen nun ihr Wissen an noch mehr Akteure aus allen Bereichen der Gastronomie weitergeben.

Gute News.

Auch gute News können in Corona-Zeiten eine Meldung wert sein:
Für noch mehr Expertise haben sie mit Sven Freystatzky, Kerstin Rapp-Schwan und Tim Koch drei weitere Gesellschafter in ihre „tellerrand consulting“ geholt. Alle fünf verbinden langjährige Freundschaften, große Leidenschaft für die Gastronomie und der unbedingte Wunsch, die Branche gemeinsam voranzubringen.

Hamburg, 05. November 2020.
Gegründet haben Patrick Rüther und Tim Mälzer tellerrand bereits vor zehn Jahren zur Verwaltung ihrer gemeinsamen Betriebe, darunter die Bullerei in Hamburg und das Hausmann’s in Frankfurt am Main. Ihr Know-how bezüglich des Wachstums und der Optimierung ihrer Konzepte, neuer Arbeitsmodelle wie New Work und digitaler Organisationssysteme teilten sie von Anfang an auch mit Gastronomen, Hoteliers, visionären Investoren, Vermietern und anderen Akteuren aus der Food-Szene.

„Mit unserer Erfahrung wirken wir daran mit, dass die Gastronomie in Deutschland strahlt. Wie? Indem wir mit viel positiver Energie nach vorne schauen und gemeinsam mit allen Beteiligten aus Gastronomie, Industrie, Großhandel und Immobilienwirtschaft besondere Orte gestalten – von der Idee bis hin zum perfekten Teller und darüber hinaus, vom trendigen Mitarbeiterrestaurant über den neu-gedachten Food Court bis hin zum begehrten Szene-Club“, erklärt Mälzer.

Lest auch: So cool war die BULLEREI-Neueröffnung nach LOCKDOWN nr.1:

tellerand consulting sind: Tim MälzerPatrick RütherSven FreystatzkyKerstin Rapp-Schwan und Tim Koch. 

DAS sind tellerrand consulting:

Der TV-Koch Tim Mälzer, Deutschlands bekanntester Fernsehkoch, steht für gehobene Küche ohne die Steife der Sternegastronomie, der Craft Beer-Pionier Patrick Rüther,  der nach dem zweiten Staatsexamen die Juristerei an den Nagel hängte, um Deutschlands ersten Beach Club zu gründen, der System-Profi Sven Freystatzky, der nach Stationen in der Sterne-Gastronomie als ausgebildeter Koch in einigen der renommiertesten Unternehmen der Foodservice-Branche von Gosch bis Block für die Expansion zuständig war, die Gastgeberin Kerstin Rapp-Schwan, die als Industriekauffrau und Diplom-Betriebswirtin vier Schwan-Restaurants und das „Beethoven“ in Düsseldorf und Neuss mit insgesamt 150 Mitarbeitern führt und der Currywurst-Aficionado und Hotelfachmann Tim Koch, der nach Stationen bei Kempinski, Intercontinental und der Millennium & Copthorne Hotelgruppe weiß, wie Gäste sich wohlfühlen – diese Fünfe sind das neue tellerrand consulting.

Fünf starke Köpfe aus der Branche für die Branche

Mit dem gemeinsamen Wunsch, ihren Optimismus und Durchhaltewillen, aber auch ihr Know-how und ihre Erfahrungen weiterzugeben. Tim Mälzer ist überzeugt, dass nur praktische Erfahrung hilft, die alltäglichen Herausforderungen zu meistern: „Was Gastronomie und Foodservice angeht, haben wir alles, wirklich alles schon erlebt. Wir lernen täglich aus unseren Erfolgen, aber auch aus den Misserfolgen. Dieses Wissen mit denjenigen zu teilen, die Unterstützung brauchen, ist uns ein echtes Anliegen!“