prio1-tina-das-tina-turner-musical-(kristina-love)-foto-manuel-harlan_1080x608 (2)

Tina Turner in Hamburg zu ihrer Musical-DeutschlandPremiere

9.2
Tina Turner zur Premiere in HH

Dramen, erschütternde Wahrheiten, Triumphzüge.
Wir haben uns die Medien-Premiere des zurzeit angesagtestem Musical Deutschlands gegeben und sagen: Jaaa, so muss ein Tanz-Abend sein, und besonders dann, wenn Tina Turner zum „Abspann“ auch noch persönlich auf die Bühne kommt und eine Lobeshymne auf die Sänger und Tänzer „singt“. 

Wie schön, dass Stage Entertainment dieses Stück in diese Stadt geholt hat. Denn diese lebende Ikone ist heute ja immer noch ein unvergessener Star.

Lest auch: So cool war Cindy Lauper´s Musical Kinky Boots

tina-das-tina-turner-musical-(nutbush)-foto-manuel-harlan-min.

Die Story auf der Bühne

Unterdrückungen, Dramen und viel Musik – schon der in die Jahre gekommene Film über sie und Ike sorgte ja für großes Erstaunen, als brutal gezeigt wurde, wie ihr (verstorbener Ex-)Mann sie fertig machte. Mehr oder weniger wird das auch auf der Bühne angedeutet. Konzentriert wird sich jedoch hauptsächlich auf die musikalische Karriere:
Beginnend als kleines Mädchen, als in Tennessee erkannt wird, wie krass und kräftig die Stimme doch ist, über die Entdeckung durch Ike, das Zusammenkommen mit ihm, bis hin zum Verhältnis zu Tinas Mutter, die von ihm immer große Stücke hielt, weil er der Familie aus der Armut verhalf…

Es wird natürlich in Deutsch gesprochen, und – man höre und staune – auch teilweise gesungen. Kann man das so machen? Klar! Bei uns kam das sehr gut an, obwohl die Übersetzung vielleicht nicht immer korrekt dem Sinn entsprach. Die andere Hälfte der Hits gab es dann im Original, so, wie man sie halt kennt.

Lest auch: Wie uns Udo Lindenberg´s HINTERM HORIZONT touchte

Und am Schluss steht Tina Turner selbst auf der Bühne und beglückwünscht die Sänger und Tänzer…

Die technische Umsetzung

simply the best.
Das Bühnenbild ist fantastisch und wandelbar aufgebaut. Im hinteren Bereich sitzt eine nach vorne, hinten und oben verzerrbare LED-Wand, auf der Stimmungen eingeblendet werden. Der Oberbau oder gesamte Rahmen der Bühne gleicht einem variablen Ziehharmonika-Prinzip, welches sich ebenso nahtlos versetzen oder vor und zurückfahren lässt. In der großen Mitte des Fußbodens ist ein Rondel eingebaut, das die ganze Stage drehen lässt. Die realen Requisiten, wie Türen oder eine Club-Atmosphäre sind nun nur noch spärlich, jedoch komplett gezielt eingesetzt, sodass das Bild ein echt wirkungsvolles ist.

Lest auch: So schön war das Musical Mary Poppins

Auf der Reeperbahn, im Stage Operettenhaus spielt TINA – Das Musical.

Zum großen Finale in Brasilien…

…als 180 000 Menschen Tina Turner sehen wollten, endet die Show – fast. Denn jetzt geht´s noch einmal richtig zur Sache, bis der Vorhang fällt. Nun tanzen alle auf den Stühlen, wie es sich zu so einem Ding gehört. Aber nicht nur zum Schluss fliegen die musikalischen Fetzen, sondern schon bis zur Pause wird ordentlich gezuckt und geruckelt, nach den alten Hits, die immer wieder die erzählte Story auflockern. „Es wird niemals langweilig…“, meint meine entzückende Begleitung zu mir, als wir zum ersten Break am Tresen in der Lobby bei einem Glas Champagner zusammen stehen und uns schon auf den zweiten Teil + Finale freuen.

Lest auch: Wie das Wunder von Bern die Zuschauer begeisterte

Die „Anfänge“ von Tina Turner´s Gesangs-Karriere.

Kompliment! Das war klasse.

Tina Turner ist in der Stadt

Kristina Love ist die Hauptdarstellerin und spielt die wichtigste Zeit in der Karriere von TINA. ÜBERRASCHUNG!! Als der Schluss-Applause anhält und der Vorhang noch einmal hochgeht, steht Miss TURNER persönlich on Stage ist die große Surprise des Abends. Ich hatte es im Gefühl und glaubte daran, dass die fast 80-jährige in der Hansestadt verweilt, meine Begleitung nicht. Und so gaben diese 5 Minuten den restlichen Kick, als sie die Besetzung in Groß und Klein lobte und noch einmal vorstellte.

Wie sind Stimmung und Musicaltauglichkeit?

Sie ist unter dem eher betagtem Publikum verdammt gut. Während die TITANIC vor Jahren an der Neuen Flora jämmerlich unterging, wird man dieses Musical sicher lange sehen wollen.
Denn es hat durch die Musik viel Energie, tolle bunte Bilder, ja, auch düstere Lebensmomente, die sich jedoch bekanntermaßen in einem mega coolen Finale zum guten Ende wendeten. Und deswegen sagen wir: Daumen hoch.

Lohnt es sich, TINA zu sehen?

Unser Fazit: Klares JA! Nach der Ankündigung der großen Kündigungswelle der „Onstage & Sport Service“ legt die Stage Entertainment nach Rocky, Kinky Boots und Lindenberg´s HINTERM HORIZONT, welches mich aus eigener Ostzonen- und Flucht-Drama-Erfahrung zu Tränen rührte, wieder ein tolles Stück hin, welches richtig Spaß macht zu sehen und es sich sicher lohnt, den Eintrittspreis zu zahlen.
Genau das sagte auch meine Begleitung und ergänzt dazu: „Meine Güte, war das toll. Ich schaue heute noch nach Tickets, damit ich mit meiner Mutter zum BD das Ganze noch einmal sehen kann, und zwar aus der ersten Reihe…“ Na dann, viel Spaß!

Unser Fazit


Umsetzung/Gesang
9.1
BühnenTechnik
9.1
Musikanteil
9.2
Stimmung
9.1
Musicaltauglichkeit
9.3