Circus Roncalli

Warum Circus Roncalli (auch) ohne Tiere grandios ist

Hamburg, Moorweide.
Dieser Rummel schaffte es sogar in die Deutschland-Nachrichten von RTL:
Kinderfreundlich, bunt, fröhlich ohne Tiere – Das Promi-Opening des neuen Programms kam nicht nur bei Karl Dall, Volker Lechtenbrink, TV-Koch Rach und vielen anderen gut an, sondern machte einen ganzen Abend allen richtig Spaß. Auf der After Show, direkt am Circus-Wagen vom Roncalli-Boss Bernhard Paul, sprachen wir mit Martin Wilhelmi und Sängerin Love Newkirk.

Foto: Jerzy Pruski. Circus Roncalli. Findet´s nicht so lustig: Online Redakteur Jörn Ehrenheim ist Clown-Opfer und wird gefesselt.

Was ich alles im Circus erleben kann

Auf der Presse-Konferenz im Roncalli Café wurde ja vor einem Monat schon viel versprochen – nicht zu viel. Denn ein (fast) Hologramm, viel Artistik und Clowns, soweit das Auge reicht, unterhalten das neugierige und zeitlose Publikum köstlich. Und das komplett ohne Tiere. Wie eine Hommage an alte Zeiten laufen Pferde und Elefanten in die Manege ein und schwimmen Fische an uns vorbei. Nur per Beamer, der ein durchsichtiges Stoff-Rondel in 3D bestrahlt, welche Technik um die 500 000,-€ gekostet haben soll. Damit kann jeder verdammt gut leben, schließlich sind so Demonstrationen, wie bei anderen Spielstätten, klug vermieden worden.
Bernhard Paul ist damit eine kleine Sensation gelungen, denn: „Wir sind der erste Circus ohne Tiere…!“

Circus Roncalli. In Art eines Hologrammes kommen die Tiere trotzdem in die Arena…

Der Hauptbestandteil der neuen Show besteht also aus traumhaften Artistik-Darbietungen, die ein wenig in die Länge gezogen scheinen, jedoch sowas von liebevoll und sehenswert sind, dass alle dankbar dafür scheinen.

Und die Clownerie macht nicht nur die Kinder froh.

Foto: Jerzy Pruski. Circus Roncalli – Clowns statt Handys machen die Kinder froh…

Ein (un)freiwilliges Clown-Opfer

Schadenfreude bei anderen kommt so richtig durch, wenn jemand veralbert wird und das selbst nicht so lustig findet. Als ich vom Clown zum Pfeiler-Opfer ausgesucht wurde, um ohne Sinn und Verstand an diesen gefesselt zu werden, ging das Gelächter gut ab. Nein, ich war KEIN Bestandteil der Show, wie es viele vermuteten, so, wie zum Beispiel „DIETER“ aus Buxtehude, der mit seiner Perücke und seinem lässigen Jeans-Sakko-Style zuerst so tat, als wäre er ein Bewegungs-Idiot, so eher Mitleid + Lacher erntete, er dann doch ein Tänzchen hinlegte, sich so als Team-Mitglied outete. Als die Opfer-Wahl also auf mich fiel, war die Verunsicherung sehr groß. Schließlich war nicht klar, was folgen könnte. Mein Fotograf Jersy Pruski, der die Bilder von meinem Dilemma machte, bestätigte all das und ergänzte seine Häme mit einem zynistischen Kurz-Kommentar: „Ha, Ha, Ha…“

Circus Roncalli: Am Schluss tanzten wir alle Walzer.

Dieser Abend ist ein Muss!

Diesen traumhaften Circus-Abend sollten Sie sich nicht entgehen lassen und unbedingt geben! Packen Sie die ganze Familie ein und lassen Sie sich von der gesamten Crew artistisch verzaubern. Dieses Team ist ein fantastischer Gastgeber.

Bernhard Paul bedankte sich beim Amt Eimsbüttel für die zweitmalige Bereitstellung der Moorweide und wir, wir sagen Merci für diesen fantastischen und abwechslungsreichen Abend, der uns alle staunen und fröhlich sein ließ. Wenn in der Handy-Generation so ein schönes Erlebnis als besonders wertvoll anzusehen ist, hat eine Kunst-Art überlebt, die unbedingt gefeiert werden muss, nicht nur mit einem Abschluss-Walzer.