Wunderland April

Wunderland: Dieser Aprilscherz war einer der Besten!

Dieser Aprilscherz ist einer der längsten und gleichzeitig Besten und authentischsten, wie ich finde. Und deshalb zeige ich den auch nochmal:
Alter Schwede; während Teslabauer Elon Musk Pleitegerüchte streute, sind die Macher vom Miniatur Wunderland etwas harmloser drauf und haben echt ECHTerEN Humor, nehmen sich aber genauso auf die Schippe! Als ich mir dieses Video anschaute, brach ich in furchtbares Gelächter aus. Eines ist aber auch klar – die Auflösung des wohl oder wahrscheinlich besten Hamburger Aprilscherzes lieferten die Braun-Brüder gleich mit, denn:

Vorweg: „Es ist alles nur gespielt und Photoshop unser guter Freund.“, verkünden die Wunderland-Betreiber mit einem Schmunzel auf den Lippen. Nun aber zum Inhalt. Der Aprilscherz in diesem Jahr geht gleich zwei Mal um die Ecke. Erst ärgert Gerrit Frederik, dann die Modellbauer Gerrit und am Ende wir unser Publikum.
„Wir sind schmerzfrei und werden beispielsweise verkünden: Aprilscherz geht mächtig in die Hose. Unser Aprilscherz ist ein missglückter Aprilscherz rund um Gleichstellung, ihre Auswüchse und eine mehr oder weniger angemessene Reaktion .“ darauf bleiben nicht aus.

Und die hatte es in meiner Runde tatsächlich insich. Als ich mir diese Minuten anschaute, durchlebte ich eine Achterbahn an klitzekleinen Kuriositäten, die ich so auch nie erwartet hätte. Die Brüder sind wahre Spaßvögel. Das erfreute mich, auf jeden Fall.

„Wir bekommen täglich Anregungen von Vereinen, Gruppen und Aktivisten, die ihre Weltsicht oder Thematik zu viel oder zu wenig auf der Anlage repräsentiert sehen. Die allermeisten sind ernsthaft und spornen uns an, das Wunderland zu einen noch bunteren Ort zu formen. Manche sind aber auch recht bizarr. Natürlich wollen wir es allen recht machen und so hatten Gerrit und die Modellbauer die geniale Idee, einfach den Durchschnittswert aller Farben zu nehmen und im Sinne der Gleichstellung Italien temporär grau zu machen.“ Damit wollten sie Frederik zum 01. April auf die Schippe nehmen und schossen sich ein gewaltiges Eigentor. Die Farbe ging nicht mehr ab und damit der Aprilscherz in die Hose.
„Zumindest erzählen wir das so unseren Fans.“

In Wahrheit war und ist das Wunderland ein immer bunter Ort. „Lediglich unsere Grafikabteilung hat am Farbregler gedreht. Wir hoffen, ihr konntet mit uns schmunzeln.“, sagte Gerrit.

Ja, das konnten wir. Ich ergänze: diese Art an Humor, egal wie lange dieses „Stück“ auch ist, ist meiner!