In Gedenken an Fußball-Star: PELÉ – Aus dem Slum zum Weltmeister geschossen

Kritik zu der Film Story um PELÉ, der in Brasilien den Fußball salonfähig machte, die auf Blu-ray sehr schön erzählt wird. JETZT ist der Held Donnerstagabend friedlich eingeschlafen. Auf INSTA wurde die Nachricht verkündet:

Während die Brasilianer in der umstrittenen WM in Katar den Titel meilenweit verpassten, ist der ehemalige Weltmeister-Star im Krankenhaus nun verstorben. Seine Story wurde schon vor Jahren verfilmt:

Deutschland ist nicht mehr 1. Klasse, was den Welt-Fußball betrifft und ist gerade achtkantig, wie auch 2018, in der Vorrunde rausgeflogen. Außerdem nerven uns Kommentatoren im Öffentlich-Rechtlichen wie Bela Réthy und Tom Bartels mit ihrem Gesabbel ebenso zu Tode.

PELÉ: Brasiliens Fußball-Mannschaft gedenkt während der WM 2022 in Katar dem IDOL…

Warum PELÉ 2021 auf Netflix zu sehen war (erschienen Dez. 2016) und die TRAUTMANN-Premiere mit David Kross (TouchYou.de im Talk mit dem Schauspieler) wieder voll aktuell ist, das lest ihr hier:

Beide Film habe ich mir zwei Mal hintereinander angeschaut. Diese wahren Geschichten rührten (fast) zu Tränen. Brasiliens Bilder aus den Kindheitstagen, in einer Zeit, in der ein halbes Dorf nur am Kicken war, machen irgendwie Spaß. Als einige jedoch den großen Traum schon längst aufgegeben hatten – da kommt PELÉ.

Pelé – 29.12.2022 verstorben. Die Welt hat ihm mit dem Film PELÉ ein großes Denkmal gesetzt…

Als der jüngster Spieler der Geschichte holt er mit Ginga für Brasilien die WM und wird dadurch unsterblich. Seine Emotionen, seine Gefühle, seine Familie und wie alle mit ihm fieberten, ja, ihn leise zum großen Erfolg anfeuerten, das zeigt der Film!

Lest auch: „I Am Zlatan“ – Diese Fußball-Film-Doku kommt bald auf Blu-ray

Pelé – in den Siebzigern wurde der Brasilianer mit seiner Spielweise berühmt… 2018 gründete der Star seine Foundation, um Kinder zum Sport zu bringen. 

Kritik zu PELÉ: Fußball Blu-ray – Brasilien braucht seinen Stolz

Nachdem 1950 Brasilien im eigenen Land das Finale verlor, war die Leichtigkeit des Fußballs dahin. Sie wiederzubekommen war die Aufgabe des PELÉ, der seine Mannschaft wieder zurück zum Ginga bringen musste…
Im Film sitzt das Original selbst als Gast in dem Hotel, indem einen Tag vor dem berühmten Finale 1958 gegen Schweden ein ganzer Komplex, incl. der Küche und des Pools, zum Fußballplatz umdiktiert wurde. Kuchen werden weggeschossen, Geschirr geht zu Bruch. Jetzt merkt auch der Trainer, dass er was Neues probieren muss…

Lest auch: Im Talk mit Schauspieler David Kross zu Fußballfilm TRAUTMANN

PELÉ. Der Film zeigt den Aufstieg des Spielers und der Brasilianischen Mannschaft in den 50-ern…

PELÈ – Aus den Armenvierteln Sao Paulos zum Idol…

…von Millionen – Pelés Aufstieg gibt bis heute jungen Fußballern auf aller Welt Hoffnung, dass auch sie es schaffen können. PELÉ – DER FILM schildert nun erstmals die frühen Jahre des Ausnahme-Kickers und sein enges Verhältnis zu seinem Vater und Trainer. Jeff Zimbalist, der den Film zusammen mit seinem Bruder Michael Zimbalist schrieb und Regie führte, hat sich bereits einen Namen mit preisgekrönten Dokumentationen wie FAVALA RISING (2005) gemacht. Für PELÉ – DER FILM haben die Brüder einen überzeugenden Cast aus namhaften Stars und vielversprechenden Talenten zusammengestellt.

Der junge Pelé wird gespielt von Leonardo Lima Carvalho, als junger Mann von Kevin de Paula. Der bekannte brasilianische Sänger und Schauspieler Seu Jorge (CITY OF GOD) stellt seinen Vater dar. Als Trainer der brasilianischen Nationalmannschaft ist Hollywoodstar Vincent D’Onofrio (FULL METAL JACKET, JURASSIC WORLD) zu sehen.

Kritik: Film um die Story zu PELÉ, Brasilien und Fußball auf Blu-ray

Erzählt wird die Geschichte des legendären brasilianischen Fußballers Pelé, der sich zwischen 1950 und 1958 zur ewigen Nationallegende entwickelte. Beleuchtet werden die einfachen Verhältnisse, aus denen der 10-jährige Edson Arantesdo Nascimento (Leonardo Lima Carvalho) stammt, sowie sein außergewöhnlicher Stil, Fußball zu spielen. Denn mit dem sollte er zunächst das Land am Zuckerhut und später auch die gesamte Welt begeistern.

Im Alter von gerade mal 17 Jahren gewinnt Pelé (Kevin de Paula) 1958 als Teil der brasilianischen Nationalmannschaft in Schweden den ersten brasilianischen WM-Titel, nachdem Brasilien 1950 als WM-Gastgeberland im Finale eine schmerzhafte Niederlage gegen Uruguay einstecken musste. Als wichtige Konstante in seinem Leben zählt dabei stets die Beziehung zu seinem Vater Dondinho (Seu Jorge), der ihn besonders prägte, als er noch ein kleiner Junge war…