Gesehen und beurteilt: David Bowie Doku MOONAGE DAYDREAM bald auf BD

David Bowie Doku MOONAGE DAYDREAM feierte dieses Jahr seine Premiere in Cannes, wo er zur offiziellen Auswahl gehörte und überaus begeisterte Kritiken erhielt. Voll des Lobes waren auch die Besprechungen der angesehenen Filmkritiker Peter Bradshaw von The Guardian, der dem Film sogar 5 von 5 Sterne verlieh, und Owen Gleiberman von Variety.

David Bowie Doku: MOONAGE DAYDREAM…

David Bowie: Doku MOONAGE DAYDREAM im Kino

Ab Donnerstag, den 15. 09. lief eine filmische Odyssee, ein kaleidoskopisches Erlebnis, weit mehr als nur das Porträt eines Ausnahmekünstlers in den deutschen Kinos und war auch schnell wieder weg. In MOONAGE DAYDREAM beleuchtete Visionär Brett Morgen das Leben und die Genialität von David Bowie, einem der produktivsten und einflussreichsten Künstler unserer Zeit. Der Kinofilm zeigt die gefeierte Ikone mit Hilfe seiner eigenen Stimme und enthält 48 Musiktitel, die aus ihren original Stems gemischt wurden.

Lest auch: Doku über GRACE JONES – Das Leben einer IKONE

David Bowie Doku: MOONAGE DAYDREAM ab jetzt im Kino…

MOONAGE DAYDREAM wurde von Brett Morgen geschrieben, inszeniert und geschnitten und von Morgen und seiner Produktionsfirma Public Road Productions produziert. Ausführende Produzenten sind Hartwig Masuch, Kathy Rivkin-Daum und Justus Haerder für BMG; Michael Rapino, Heather Parry und Ryan Kroft für Live Nation Productions; Bill Zysblat, Tom Cyrana, Aisha Cohen und Eileen D’Arcy von RZO; Billy Gerber und Debra Eisenstadt. BMG und Live Nation Productions haben den Film finanziert.

Lest auch: David Bowie in „Christiane F. – Wir Kinder vom Bahnhof Zoo“

David Bowie Doku ab jetzt im Kino…

Zum Team gehören außerdem Bowies langjähriger Mitarbeiter, Freund und Musikproduzent Tony Visconti, die mit dem Academy Award® ausgezeichneten Sound Mixer Paul Massey (Bohemian Rhapsody) und David Giammarco (Le Mans 66 – Gegen jede Chance), das mit dem Academy Award® ausgezeichnete Sounddesign-Team John Warhurst und Nina Hartstone (Bohemian Rhapsody) und VFX- Produzent Stefan Nadelman (Cobain – Montage of Heck).

MOONAGE DAYDREAM, Brett Morgens (The Kid Stays in the PictureCobain – Montage of HeckJane) filmische Odyssee in Spielfilmlänge, taucht tief in David Bowies kreative, musikalische und spirituelle Reise ein. Bowie selbst begleitet das großartige, kaleidoskopische und nie zuvor gezeigte Filmmaterial, die Performance und die Musik als Erzähler. Es ist der erste Film, der die offizielle Zustimmung von Bowies Nachlass erhalten hat.

Fazit:

Kein Nennwert – Diese Zeit kann man sich SPAREN!!!