WONKA: Nach Weltpremiere in London – Timothée Chalamet als neuer Willy Wonka gefeiert

Neu im Kino: Wie wurde aus Willy Wonka der größte Erfinder, Zauberkünstler und Schokoladenfabrikant der Welt, den wir heute alle kennen und lieben? Die Antwort auf diese Frage liefert „Wonka“: Der Film erzählt die fantastische Geschichte des Mannes, der im Mittelpunkt von Roald Dahls Buch „Charlie und die Schokoladenfabrik“ steht, seinem bekanntesten Werk und einem der meistverkauften Kinderbücher aller Zeiten.

Lest auch: Halloren Kugeln – Volkspralinen aus der DDR sind zurück

Wie wurde aus Willy Wonka der größte Erfinder, Zauberkünstler und Schokoladenfabrikant der Welt, den wir heute alle kennen und lieben?

WONKA: Zauberkünstler und Schokoladenfabrikant der Welt im Kino

Willy Wonka kommt wieder ins Kino. Wir alle kennen Charlie und die Schokoladenfabrik, in der Johnny Depp den Fabrik-Besitzer spielt. Er verschenkt zehn Eintrittskarten, die er allerdings in weltweit verteilten Tafeln unterbringt. Wer eine bekommen hat, der darf an einem bestimmen Tag an dieser nur einen Führung durch die Schokoladenfabrik teilnehmen, plus Eltern…

Jetzt geht es weit vor in die Zeit. „Wonka“ ist eine berauschende Mischung aus Magie und Musik, Chaos und Emotionen, erzählt mit viel Herz und Humor. Regie führte Paul King, Autor und Regisseur der „Paddington“-Filme. Produziert wurde der Film von David Heyman („Harry Potter“, „Gravity“, „Phantastische Tierwesen“ und „Paddington“), Alexandra Derbyshire (die „Paddington“-Filme, „Jurassic World – Ein neues Zeitalter“) und Luke Kelly („Hexen hexen“). In der Titelrolle des ebenso fantasievollen wie unwiderstehlichen Leinwandspektakels ist Timothée Chalamet zu sehen. Der junge Willy Wonka steckt voller Ideen und ist fest entschlossen, die Welt häppchenweise zu einem besseren (und köstlicheren) Ort zu machen. Dabei beweist er, dass die besten Dinge im Leben mit einem Traum beginnen und dass alles möglich ist – vorausgesetzt, man hat das Glück, Willy Wonka zu begegnen.