Gil Ofarim am 11.10.2021 auf pro7

Antisemitismusvorwurf! Medienanwalt von Gil Ofarim bei ZAPP

Antisemitismus Vorwurf von Gil Ofarim gegen Westin Leipzig – Sänger jetzt wegen „falscher Verdächtigungen und Verleumdung“ angeklagt. Was droht ihm jetzt?
Wie RTL aktuell berichtet, bleibt Gil Ofarim im Musik-Live-Projekt PASSION, darf dran weiter teilnehmen. Jedenfalls mindestens solange, bis das Landgericht Leipzig diese Anklage zulasse… DAS ist nicht zu verstehen!

05.05. Gegenüber „ZAPP“ erklärt Hennig, Medienanwalt von Ofarim, dass er auf einen gerichtlichen Freispruch für Ofarim hoffe. Auf die Frage, warum gegen die Einstellung des Ermittlungsverfahrens gegen den Hotelmitarbeiter kein Einspruch mehr eingelegt wurde, erklärt er: „Herrn Ofarim ging es ursprünglich ohnehin nicht darum, jetzt hier eine einzelne Person verantwortlich zu machen, sondern ihm ging es darum, auf etwas aufmerksam zu machen, was ihm passiert ist und was er für inakzeptabel hält in den heutigen Zeiten.“ Auf die Rückfrage im Interview, ob Ofarim an seiner ursprünglichen Darstellung zum jetzigen Zeitpunkt weiterhin festhält, antwortet er: „Davon können Sie ausgehen.“

Gil Ofarim bleibt in RTL Musik-Projekt „PASSION“

Ende April wurde bekannt, dass Ofarim NICHT aus der „PASSION“ geworfen wird. Diese SNDUNG WAR ÜBRIGENS EIINE DER PEINLICHSTEN Jesus-Darstellung ever, die richtig nach hinten ,losging.

31.03.2022. Der Instagram-Account des Sängers ist gelöscht! Fragen und besonders Zweifel sind geblieben und nun hat die Staatsanwaltschaft gegen den Sänger Anklage erhoben, wegen „falscher Verdächtigungen und Verleumdung“. ICH bin sehr enttäuscht, weil ich GIL blind vertraute, ihm glaubte, was er da erzählt, mochte ihn als Person, mit seiner Musik. Wenn er sich diese Story nur ausgedacht hat, dann hat er sich unsere Ablehnung verdient. Nicht nur das – es kann fünf Jahre Haft oder eine empfindliche Geldstrafe geben. Dazu kommt die moralische Verantwortung, mit der er nun komplett abkackt!

Das Wasser des Lebens

Das Talent eine Story zu erzählen hat der ja. Und genau das ist das Schockierende. Wie in dem Märchen DAS WASSER DES LEBENS, in dem Gil Ofarim den bösen Königssohn spielt, um unbedingt und mit allen Mitteln einen Tron als Prinz Falk zu erobern, scheint der Sänger auch im echten Leben eine Rolle zu spielen, die auf Lügen aufgebaut ist. Alles „scheint“ ihm recht anzuwenden, um das zu erreichen, was mit Macht und Gier zu tun hat. Und das sind  Todsünden! Zwar ist noch nichts bewiesen, sprechen jedoch die Indizien eine deutliche Sprache.

Das war zuvor passiert:

OST-Deutschland – GIL OFARIM solle am 05.10. die Davidstern-Kette ablegen und einpacken, dann dürfe er erst einchecken. Auf SAT.1 äußerte sich der Musiker im Frühstücks-TV immer noch geschockt und traurig über diesen Vorfall, nachdem er sie zuerst auf Insta geteilt hatte. 

Polizeischutz wegen Bedrohungen – Am 11.10. wiederholt er die Vorwürfe noch einmal bei Zervakis & Opdenhöfel und ergänzt: „Zu beachten ist, dass die Kassensysteme nicht liefen und sich deshalb Warteschlangen bildeten. Ich verstehe nicht, warum niemand geholfen und eingegriffen hat…“

Stellungnahme des WESTIN

Das WESTIN hat sich mittlerweile, aufgrund meiner Anfrage zu einer Stellungnahme, gemeldet und sagt: „Wir sind besorgt über diesen Bericht und nehmen diese Angelegenheit sehr ernst. Wir versuchen mit allen Mitteln, Herrn Ofarim zu kontaktieren, während wir dringend ermitteln…“

Wir kennen Gil Ofarim von den Red Carpets in Berlin, wenn er eine Modenschau der MBFW besucht. Er ist also ein gern gesehener Gast. Was jetzt in einem Hotel der The Westin – Kette in Leipzig geschah, ist ein unglaublicher Vorfall und fällt auf die Stadt, das Hotel und die gesamte Branche zurück. Normalerweise. 

Manipulierter Mitschnitt? Zweifel an Gils Aussage? Widersprüche an Version wegen Hotelvideo

Die Version von Gil Ofarim bekommt harte Risse, weil das Video des Hotels der „BILD“ vorliegen und darauf seine Kette nicht zu sehen sein soll. Hatte er sie da schon abgenommen oder gar nicht getragen ODER ist das Video ein Fake, manipuliert worden? „Kein Insta, kein Facebook geht“, denn Gil habe diesen Vorfall live ins Netz streamen wollen. So erzählte es der Musiker am 06.10. gegen 08:30 Uhr LIVE im SAT.1 Frühstücks-TV! Was da passiert ist, ist wirklich ungeheuerlich, weil ebenso keiner der Gäste geholfen haben will. „Wenn DU die Kette einpackst, dann darfst Du einchecken…!“ Das soll einer der Mitarbeiter am Checkin des WESTIN in Leipzig gefordert haben. Quasi so: Wenn DU das Kopftuch aufsetzt, dann darfst du das Haus verlassen und auf die Straße gehen.

So eine Aufforderung kann nur von Mitarbeiter gekommen sein, die nicht in einer Demokratie aufgewachsen sind. Das dürfte außerdem wieder einmal Nährboden für die AFD sein, die ja eh mehr Nationalismus fordert, denke ich.

Millionen Male wurde dieses Video mittlerweile aufgerufen. Gil Ofarim schildert, wie er im Westin Leipzig abgewiesen wurde. Jetzt fliegt ihm das alles hier richtig um die Ohren…

Antisemitismus Vorwurf von Gil Ofarim gegen Westin Leipzig – Was Diskriminierung mit uns macht

WIR waren in ISRAEL und haben uns, nicht nur in TEL AVIV, ein Bild von der Herzlichkeit und Offenheit der Menschen gemacht. Wir wissen, dass wir Willkommen sind, wenn wir durch das Land wandern. Diese Gesellschaft macht es uns vor und zeigt uns, wofür wir uns bemühen und warum alle „Rassen“ Menschen sind, egal, ob sie im Kommunismus gefangen sind oder frei in einer Demokratie leben dürfen!!

Das Hotel verkündete nun, dass die Mitarbeiter erst einmal bis zur Klärung des Falles „beurlaubt“ seien. ICH finde es eine Frechheit und Unverschämtheit, von oberster Stelle so zu reagieren. ICH fordere weitere Maßnahmen, um so ein Vergehen zu ahnden und es zu stoppen.

Gegen Mittag des 6.10. bestätigte die Polizei gegenüber dem RTL Magazin, dass ein Mitarbeiter des Westin gegen Gil Ofarim Anzeige wegen Verleumdung erstattet hat. Auch der Manager soll das mittlerweile getan haben. Worauf Gil Ofarim ebenso den Rechtsweg geht und sich dazu weiter öffentlich äußert. 

Antisemitismus  – Gil Ofarim angeklagt

Bevor Zweifel an seiner Aussage kamen.
Antisemitismus – Gil Ofarim nun angeklagt. Schade, dass GIL nicht live senden konnte. Denn jetzt werden sie kommen und sagen, dass alles eine Lüge sei, wenn es keine Zeugen gäbe, die den Fall bestätigen könnten. Und dann geht´s wieder um die Glaubwürdigkeit. Bei einer Behauptung der Vergewaltigung reicht es übrigens schon NUR aus, wenn gesagt wird; SO war es. OB das jetzt stimmt, oder nicht, ist hier irrelevant. Mit einem Bein ist man erst einmal im Knast, obwohl gefühlt jede zweite Beschuldigung erfunden ist!

Antisemitismus in Ostdeutschen Firmen – wegen unter anderem diesem Bart bin ich von einem Chef gefeuert worden, der „keinen glatzköpfigen Juden mit Bart in meiner Firma“ haben wollte…

Eigene Erfahrungen mit Antisemitismus und was es mit uns macht

Einmal ist einmal zu viel, wie die Antisemitismus Vorwürfe von Gil Ofarim zeigen, auch wenn er nun angeklagt ist.
Auch ich habe diese Erlebnisse persönlich zu berichten: Mein ehemaliger Ost-Arbeitgeber, der mich in Hamburg anstelle, äußerte nach 3 Jahren: „Ich möchte keinen glatzköpfigen Juden mit Bart in meiner Firma haben…!“ und feuerte mich daraufhin später. Gemeint war damit meine Glatze, die ich an den Seiten hätte bewachsen lassen müssen, mein Mode-Bart, der weggeschnitten hätte werden müssen und meine Augenfarbe, die nicht Blau oder Braun ist. Was das mit einem macht, ist unklar und unbeschreiblich…

Ein weiteres Beispiel: Die Bäcker Kette NUR HIER lässt in einer Hamburger Filiale Männer mit Bart nicht rein, bedient sie nicht oder schmeißt sie mit Security raus!! Selbst erlebt und ungläubig nachgefragt, warum das so ist…

An der ALDI-Kasse wird regelmäßig eine Verkäuferin, besonders zu mir, laut und frech, wenn ich da auftauche und meine Waren bezahlen möchte. Die Beschwerde-Abteilung des Discounters äußert sich dazu nicht und lässt die regelmäßig weiteren Vorfälle geschehen…

In Istanbul (Türkei) bin ich wegen meiner Augenfarbe nicht in eine Automaten-Spielhalle gelassen worden, durfte dort keine Spiele spielen. Als ich mich beim Chef beschweren wollte, ließ man sofort die Polizei kommen…