Kommt ALLE FARBEN wieder auf Tour, wie 2019 nach Hamburg?

Wie krass uns ALLE FARBEN mit Frans Zimmer live auf Tourauftakt in Hamburg touchte! JETZT MIT VIDEO. Kommt Frans Zimmer nach Corona wieder auf Tour und flasht uns alle? So war es jedenfalls vor CORONA mit seinen LIVE-Gigs, die die Hallen toben ließen…

Hamburg, 05.12.2019.
Wie KRASS! ALLE FARBEN schoss zum Tour-Auftakt mit seinen Acts, auch um den Trompeter LAHOS, in der Sporthalle, zu seinem neuen Album STICKER ON MY SUITCASE LIVE wirklich alle Vögel ab! Mit mega Sound, krasse Feuer-Show(s), Nebel-Kanonen und riesen Konfetti-Bomben, bis der Arzt kam, tatschte er uns volle Pulle!

Dazu seine Live-Acts, die er ja selbst produzierte und wild auf der Bühne herumhüpfen ließ. Es liefen außerdem immer wieder bunte, im Alle(n) Farben-Stil Viedeosequenzen auf einer großen LED-Wand ab und ergänzten sich mit einem Regen an Scheinwerfern, die in unendlichen Möglichkeiten und Colors ein sich immer veränderndes Bild malten.
Apropos Regen. Dieses Spektakel solltet ihr euch unbedingt NICHT entgehen lassen und Tickets für die Tour, in Eurer Stadt holen, weil diese Nummer wirklich sehenswert ist:

Lest auch: So waren die Strandkorb Konzerte 2021 in Hartenholm (Max Mutzke)

Alle Farben Live, zum Tourauftakt von STICKER ON MY SUITCASE LIVE in Hamburg. 

ALLE FARBEN LIVE in Hamburg

„Wir hatten uns viele spannende Specials überlegt und freuen uns auf eure begeisterten Gesichter! Mit dabei sind mein Trompeter LAHOS, der mit seinem unvergleichlichen Spiel bei meinen Songs auf keinen Fall fehlen darf! Graham Candy, mein langjähriger Wegbegleiter, Stimmungskanone und die Stimme von „She Moves“! Und Kelvin Jones, mit dem ich seit unserem Sommerhit „Only Thing We Know“ gemeinsam die Bühne rocke. Ich bin mir sicher, dass er noch den ein oder anderen Dance Move für euch in der Hinterhand hat…“, sagt Frans Zimmer alias ALLE FARBEN zu TouchYou.de!

Lest auch: Musik von Paul Kalkbrenner 2020 im Video: PARACHHUTE

Und genau das stimmte und war nicht zu viel versprochen!

Immer dann, wenn der Super-DJ und Produzent aufforderte, aufzupassen, passierte irgendetwas kurioses an Effekten: Entweder schossen aus seinem Pult oder gleich aus der ganzen Bühne die Feuer-Fontänen nach oben oder es krachten bunte, irre lange Papier-Schlangen, erst in die Lüfte, dann nach unten schwebend…

Lest auch: Alle Farben und der neue Remix Too Much mit Marshmello

Lahos by Steven Lüdtke. Der Trompeter spielte auf der Show von ALLE FARBEN. 

Wow, der Berliner zog wirklich alle Register,

…um seine Hits mit uns zu zelebrieren! Hat solch eine Show jemals schon jemand erlebt? Es ist früh am Abend, gegen 20:00 Uhr, als sich die Supports einzeln präsentieren, später auch auf der Show ein wichtiger Bestandteil sind, bevor es dann richtig abging, mit Frans Zimmer. Wir tanzten dann zwei Stunden lang und hüpften dazu ohne Grenzen, weil uns dieser Sound echt packte. Die Bässe waren sauber, die Mitten schön und die Höhen traumhaft. Man hat gemerkt, dass hier Profis am Werk sind.

LAHOS Live Hamburg. Der Trompeter spielte auf ALLE FARBEN GIG in der Hansestadt. 

Wieder ein Sticker mehr: ALLE FARBEN Franz Zimmer live

…auf meiner Liste, die abgearbeitet wurde. So, wie der DJ das Reisen für seine Musik entdeckte, staunten wir über seine coole Präsentation nicht schlecht. Alte, sowie neue Hits legte Frans Zimmer digital auf und verstand es, uns in einen Kosmos zu bringen, der kaum mehr an Möglichkeiten offen ließ, wenn man sich ein LIVE-Konzert wünscht: „Hey, seid ihr bereit…?“

ALLE FARBEN Live, zum Tourauftakt von STICKER ON MY SUITCAS in Hamburg.

ALLE FARBEN mit Frans Zimmer in Hamburg live: Ein lautes JAAAA war darauf die Antwort der ausverkauften Sporthalle.

Ebenso legendär sind seine Auftritte, gerne auch mal vor mehr als 8000 Leuten oder die gefühlt endlos langen Sechs-Stunden-Gigs, wie auch der Versuch 2016 auf der Reeperbahn, by 30°C, vom Balkon des Clubhauses. Aber nur, bis die Polizei kam und diese Session auflöste, weil sie irgendwie nicht korrekt angemeldet war! Wie cool.

Seine älteren Hits klingen uns immer noch in den Ohren. Das dritte Studioalbum landete daher nach der Veröffentlichung zurecht in den Charts relativ weit oben.
Der ehemalige Konditor mixt seit langer Zeit seine Rezepturen nicht mehr auf einem Berliner Backtresen zusammen, sondern kreiert seine Moves, genau wie jeder Bäcker es ebenso lernen sollte, am Rechner.

Das war mega-geil – DANKE, an (die) F(r)ans, mit denen wir inmitten des Feierkessels bis zum Schluss aushielten.