Ibiza: Ein berühmter Filmmogul kaufte Bilder von Georg Ten Kate

Filmmogul kauft Bilder: Auf der irren Vernissage von George Ten Kate in Eivissa/Ibiza

Ein Holländer und seine Kunst auf der Insel: Auf der irren Vernissage von George Ten Kate in Eivissa/Ibiza. Jetzt kam ein auf Ibiza bekannter Filmmogul vorbei und kaufte einige der Bilder. Einfach soo:

Finissage, 30.09. Er kam einfach rein, einer der größten italienischen Film-Produzenten und sagte: „Wow, nice. Ich nehme dieses und das da…!“ Dann überreichte „Massimo Viglair“, so nennt sich der Founder of Film, einen Scheck, und bezahlte somit. Ein paar Tage später kam er wieder, um die Werke abzuholen.

Es war Dienstag, der 20. 09. Kaum in Eivissa gelandet, da fühle ich mich besser als Zuhause aufgehoben! Die HIPPIES, die sich in der Croissant Show, eines der bekanntesten Cafés Ibizas, beliebt gemacht haben, fast täglich hier treffen, laden mich sogleich und sofort zu einer Vernissage ein. Diese hat es wirklich insich, denn ich treffe hier den Painter GEORGE TEN KATE aus Holland, der verdammt spannende Storys zu erzählen hat. 

Sandalen abgestellt, Glas Wein in der Hand – Kritisch betrachtet ein Gast der Vernissage von George Ten Kate die Bilder: Der Hippie Francesco in Eivissa… Im Hintergrund unterhält sich der Künstler selbst mit einer Besucherin. 

Er sieht aus, wie ein Model, ist groß, hat Charisma und sowas wie eine Träne unter sein linkes Auge tätowieren lassen. Dazu performt der an die zwei Meter gewachsene, wie ein Tänzer vor seinen Werken, wenn man ihn zum Foto bittet. So, wie performt, paintet er auch. Der Mitdreißiger tut genau das, wofür Frauen ihn in Hamburg angezeigt, obendrein verklagt hätten, damit RichterInnen ihn dann fertig machen würden. Auch, wenn sie dem zuvor zugestimmt hätten, verdammt sexy Bildproduktionen mit ihm durchzuführen, bei denen er sich selbst mit einbringt, passiert es. Und die inszenierten Shootings können schonmal in abgefuckten Werkhallen sein, die irgendwo verlassen vergammeln. Seine ProtagonistInnen spricht er außerdem aktiv auf seinen eigenen Ausstellungen oder anderen Kanälen an, wenn sie diese besuchen und fragt, ob sie mit ihm arbeiten würden. Wie auch hier, in Eivissa.

Lest ach: Sooo cool war die Vernissage von Juliane Golbs in Hamburg

George Ten Kate auf IBIZA: Seine Vernissage in Eivissa hatte krassen Spirit. Da verwackelt mir sogar die Kamera, bei diesem spontanen Fotoshoot mit Corina aus Österreich. Sie hatte er über Tinder „eingeladen“, seine Show zu besuchen! Es passte an ihrem letzten Tag und sie war da. Außerdem – In einem Talk erzählt mir der Painter, wie er durch die Kunst aus seiner Drogensucht gerissen wurde…

Auf der Vernissage von George Ten Kate in Eivissa

wearethesoulrabbits. Brav ist dieser Typ nicht, eher provokant und eigenwillig. Sein alter INSTA-Account mit 20 000 Followern wurde geschlossen, besser gesagt gesperrt – „zu sexy“. Jetzt, auf Ibiza, eröffnete seine Vernissage mit einem kleinen Paukenschlag. Wenn George seine Technik erklärt, wie er diese Bilder entstehen lässt, hört man raus, wie sehr lebendig das Ganze ist. Dabei geht es wohl kaum darum, die Frage zu stellen; ´Was möge uns der Künstler wohl damit sagen?` Sondern auch hier kann jeder seine eigene Fantasie einbringen, irgendwelche Tiere aus geschwungenen und wechselnden Farbklecksen erkennen zu wollen, die vielleicht gar keine sind.

George Ten Kate Portrait und seine Arbeiten. Er bringt sich gerne selbst ein, in sein Bild. Auf Ibiza ist der Holländer derzeit live zu sehen…

Der ehemalige Arbeiter lebt seit Januar, mit seiner mittlerweile getrennten Freundin, in Eivissa, San Jose. Sie ist wieder zurück in die Niederlande, er verkauft lieber über das Netz weiter seine Bilder und bleibt. Zuvor hatte ihm die lokale Zeitung eine ganze Seite gewidmet, seine Vernissage beworben und ihn dort vorgestellt. Daher kamen viele um zu sehen, wer dieser Mann ist.

Die lokale Tageszeitung berichtete vor und nach der Vernissage. So viel Werbung hatte kaum einer zuvor…

In einem Interview erzählt er, dass er mit 15 nicht richtig wusste, was er mit sich anfangen sollte. In dem Dorf, in dem er aufwuchs, war nichts spannendes zu finden, was man hätte machen können. Darum ertrank sich George in Drogen. Erst sein zweiter Versuch, als die Kunst ein Ausweg zu sein schien, konnte sich davon, scheinbar endgültig, abgeschworen werden. Mit viel Geduld und Training konnte er sich der Welt nun öffnen.

Ibiza: Georg Ten Kate sagt: „Thank God, I am Painting“. Der Künstler ist happy, dass er Bilder in Eivissa verkauft hat.

Wir haben uns erneut verabredet, in seinem Appartement, irgendwo auf dieser Insel, in dem viele Sachen entstehen. Ich bin aktuell dabei portraitiere, wie das passiert, was er tut. Sein „Studio“ ist draußen, auf der Terrasse aufgebaut. Die Wand, an der der Holländer arbeitet, steht wie ein Haus. Sie übersteht Monsun und Stürme.

George Ten Kante: Wenn er painted, tanzt er zu Techno und Rock…

Wenn George Teen Kate painted, tanz er nach Rock und Techno. Das inspiriert ihn ungemein. So fängt der Maler an Kleckse auf die Leinwand zu dreschen.

Meine nächtlichen und kurzen Alpträume plagten mich. Aufgrund meiner Berichterstattung, hier, haben einige Musik- und Film-Agenturen mir erneut ihre „Freundschaft“ gekündigt. Das ist halt son verkrampftes Mentalitäts-Ding in Deutschland. Es war nur ein Traum, erstmal…