Medion 50 Zoll Android TV: MD31939 in einigen Filialen

Im Test: MEDION 50 Zoll Android TV mit (un)natürlichen Farben und falsch belegten Ports

6.1
Preis-Leistung ok

Im Test: Taugt der MEDION 50 Zoll Android 4K TV X15087 (MD31939) mit bestem Preis für Zuhause? (Un)Natürliche Farben und falsch belegte HDMI Ports sorgen für Verwirrung!
Am 26. Oktober gab es NUR in den Filialen Nord und Süd den 4K Android 50 Zoll TV von Medion, für „nur“ 279,-€ und einer 3 Jahre Herstellergarantie. Wie sich der macht, sich schlägt, die Bildquali und die Bedienung, sowie der basslastige Ton ist, das lest ihr in meinem ausführlichen Test.

4K Android 50″ TV Medion MD31939 im Test! Taugt der 279,-€ Fernseher für Zuhause?

Vorwort

Derzeit ist der Android TV wieder in einigen wenigen Filialen zu haben. Ich kann mir vorstellen, dass der ein oder andere den zurückbrachte, weil der doch so einige heftige Macken aufweist.

Medion ist ja für sich selbst auflösende Hardware bekannt und versucht sogar ab und an die 3 Jahres Garantie zu umgehen, wie ich es erleben musste. Wenn jedoch der geliebte HD-TV, der in meinem Fall vor 4 Jahren 300,-€ (TCL by REAL) kostete, den Geist aufgibt, beginnt die nervige Suche erneut. Wie soll man was tun? Zu Saturn gehen, wo man komplett überteuerte Geräte angeboten bekommt und gar nicht mehr weiß, zu was gegriffen werden soll? Lieber nicht. Außerdem liegen die kuriosen Geschichten und schlechten Erfahrungen der teilweise unkompetenten „Verkaufsprofis“ noch schwer im Magen. Da ging ich ab und an geschockt wieder raus. Also auch mal in den Discounter wie LIDL oder ALDI vorbeischauen, um Billig-Angebote zu checken! Letzteres tat ich und stieß, mit mehr oder weniger Glück, auf den MD31939, den neuen 4K Android-Smart-TV, der im Preis mit 279,-€ unfassbar günstig kommt.

Das kommt mir einfach sehr entgegen, da ich nicht mehr einsehe, für ein Gerät, was nicht einmal auf zwei Jahren Haltbarkeit ausgelegt ist, Tausend Euro auszugeben, welches vielleicht nur minimal besser ist. Jetzt ist bei dem Kauf Schnelligkeit gefragt, denn aus diesem Grund kann der TV schon ausverkauft sein. Ich bin der erste, und zwar am Vorabend und bekomme das Einzelstück ausgehändigt.

Von der Filiale bar bezahlt, bis nach Hause transportiert, nehme ich die Packung in die Hand und bringe diese knapp über zehn Kilo wiegenden Flat, einen km Wegstrecke. Gleich den Sport damit für den Tag erledigt.
Auf Bilder beim Auspacken verzichte ich mal schnell, weil ich kein Influencer bin, der sich dabei filmen muss. Das Montieren  der Füße ist ein wenig tricky, beansprucht bei mir ein paar Minuten Zeit. Beim Aufstellen dann, stößt der TV mit einer Kante an den Schrank, als ich das zunächst vergessene Antennenkabel nachstecken möchte. Dabei zonkt ein weißer Stich durch das Bild. Schon diese Erschütterung ist also merkbar.

Als dann alles fertig ist, starte ich den Sendersuchlauf, der in 15 Minuten abgeschlossen ist und mehr als 500 Sender aufzeigt. Sogleich geht´s ans Eingemachte – das Bild!

Lest auch: Sooo sehr schlecht sind die Marshall Kopfhörer

Medion 50″ Android TV ist nicht entspiegelt… Das stört ungemein!

Das Bild des Android 4K TV X15087 (MD31939) von MEDION

Das BILD. Wichtig sind für mich die Schwarzwerte und die Helligkeit. Auf ARTEHD läuft gerade ein U-Boot Kriegsfilm,  der sich in der Einstellung „Film“ sehr gut sehen lässt. Überraschenderweise bekommt der Medion das gut hin. Auch der Gesamteindruck ist auf den ersten Blick gut. Nun kommt es jedoch darauf an, was die Farbe und der Kontrast machen.

Dazu schalte ich ARD und eine meiner Lieblingssendungen ein, bei der ich die Farben kenne und so vergleichen kann: WWDS. Hier nützt nur die Voreinstellung „Spiel“ etwas. Jetzt sind die Colors so, wie sie sein sollten und am realistischsten wirken. Allerdings doch noch immer zu stark dargestellt. Zwar gerade NICHT bonbonmäßig, sondern noch im grünen Bereich bewegend. Und das auf meiner persönlichen Skala. Das Einzige, das zu regeln ist, könnte die Korrektur in den Einstellungen bringen. Hier gibt es mehrere Farb-Menüs, die überhaupt nichts nützen, wenn die bedient werden. Also die Sättigung runterdrehen, damit regelt sich gleichzeitig die Farbstärke. Mit ein wenig Fingerspitzengefühl und einige Tage später, meine ich das richtige und verträgliche Bild eingestellt zu haben.

Überraschend ist dabei der gut eingestellte und satte Ton, der nicht zu korrigieren geht. Gegenüber meinem 50″ TCL-TV ist der Klang des X15087 wesentlich voller und runder. Während der TCL nach übrigens mehr als drei Jahren graue Schlieren von rechts zeigte, bis das Bild völlig aufgab, habe ich bei dem neuen Produkt mehr Hoffnung. Wobei wir schon bei der MEDION-Garantie sind. Die liegt übrigens bei 3 Jahren und beim Hersteller! Unschlagbar. Dazu kommt die neuerdings 3 Monate Ausprobierzeit, nach der man sich immer noch entscheiden kann, den, ohne Grundangabe wieder zurückzubringen zu können und das Geld wiederzubekommen. Das sind gegenüber den GAGA-Erlebnissen beim SATURN Hamburg natürlich Welten!

Lest auch: Sooo gut und schlecht ist der MEDION-Service by ALDI, wenn es um die Garantiezeit geht

Medion TV-Fernbedienung hat Schwächen…, wie kein ´Bild zurück` oder weitere Funktionen, die fehlen.

Falsche HDMI Portbelegung

Das, was hilfesuchend auf den Foren diskutiert wird und Lösungen dazu nicht gefunden werden können, ist wahr. Die Anschlüsse auf der Rückseite, also die Ports lassen sich NICHT richtig oder automatisch ansteuern, sondern da muss extra hingeschaltet werden. All das lässt sich nicht umstellen und anders regeln. Ich benötige nur einen HDMI (Mini-USB) für meine/n Blu-ray-Anlage/Player. Beim Einschalten jedoch, springt der TV immer wieder zum nächsten Port, was der gar nicht soll! Das stört. Den richtigen muss ich wieder mit der Fernbedienung zurückholen. Und das jedes Mal. Das nervt! Über beide Geräte lässt sich der Sound jetzt regeln, was mich erst verwirrt. Dann jedoch steuere ich mit nur einer alles. Das macht wirklich Spaß.

Was ist noch schlecht? Plötzlich gibt es, nach ein paar Tagen, sowas, wie ein Update! Der TV startet einfach nicht. Nach endlos langen Minuten wird angezeigt, dass es im Mediathekenbereich neue Funktionen geben soll. Nach einer halben Stunde erst, lässt sich der Android wieder langsam bedienen und das Netz in ihm aktivieren. Fuck – WAS war das!? Außerdem mag der TV es nicht, wenn man ihn ausschaltet, wenn die Mediathek am Laufen ist. Das crasht die Glotze total und wieder kann es vorkommen, dass es zu Startproblemen kommen kann. All diese Probleme häufen sich doch zu sehr.

Die Fernbedienung – einiges wurde vergessen!

Sie ist einfach gebaut und gut bedienbar, weil – einfach strukturiert. Die Verbindung ist völlig ok und funktioniert gut. Jetzt ist auch Google Play dabei, der natürlich nur erreichbar ist, wenn W-Lan verbunden ist. Was irrerweise hier fehlt, sind die „Bild zurück“-Taste, es lässt sich keine eigene Senderliste erstellen und als Bildformat fehlt der ZOOM, der die fetten Film-Balken (fast) verschwinden lassen kann. Unverständlicherweise wurde der entweder vergessen oder man hat mutmaßlich weggelassen! SuperZOOM, der das Bild komplett verzerrt, ist zwar vorhanden, doch deshalb völlig unbrauchbar! Weitere Dinge sind nicht machbar, die mich komplett enttäuschen. Dazu gehören auch Kurzbefehle. Wenn der Timer zum einschlafen oder Wecken programmiert werden soll, muss sich immer wieder durch das komplette Menü gezappt werden.

Android Smart TV im Netz

Das Koppeln mit dem Netz geht über die Fernbedienung, und das einfach gut. W-Lan Passwort eingeben und los geht´s. Schon werden die Tipps an den unteren Bildschirmseiten angezeigt, die man mit den bunten Tasten öffnen kann. Überraschenderweise laufen die Mediatheken alle sehr flüssig, ohne ruckeln, jedes Video. Zwar ist der Ton hier etwas nachzuregeln, jedoch macht das schon richtig Bock, die Serien oder Dokus zu starten. Die Startseiten öffnen innerhalb von zwei Sekunden. Und auch eine Sendung, die schon lange läuft, von vorne beginnen zu lassen, ist jetzt ein Kinderspiel.

Fazit: Android 4K TV X15087 (MD31939) von MEDION

Das Bild ist, und nur darum geht es ja, wirklich gewöhnungsbedürftig und erfordert alles an Einstellungsgeschick und Probiermut, den man aufbringen muss, um ein gutes Ergebnis zu erzielen. Wenn man sich jedoch irgendwann eingefummelt hat, reichts dann auch mit dem Ausprobieren und man sollte sich entschieden haben. Die Falschbelegung der HDMI Ports ist wirklich ein mittleres Desaster, welches klare Abzüge gibt. Klar ist ebenso, dass der TV mit einem teuren Gerät nicht mithalten kann, was die Farb-Technik betrifft. Der Ton dagegen ist ok. Trotzdem reicht der Medion für den Hausgebrauch locker aus. Besonders für den Preis ist das hier Jammern auf höherem Niveau. Denn das Gesamtprodukt ist reine Geschmackssache. ICH mag diese gefühlt übersteuerte Farben nicht so gerne und regele sie eher runter. Das verschlechtert automatisch leider den Kontrast. Schade.

Unser Fazit


Gesamteindruck
7.3
Bild
5.1
Ton
6.3
Blu-ray Player Performance
7.2
Fernbedienung
6.9
Entspiegelung Bild
4.5
Preis/Leistung
6.1
Internet/Mediathek
8.4
Anschlussbelegung
3.5