Christiane F. in: WIR KINDER VOM BAHNHOF ZOO

Christiane F. – WIR KINDER VOM BAHNHOF ZOO

Neuauflage von Christiane F. – Wir Kinder vom Bahnhof Zoo ist auf Blu-ray erschienen: „Ich bereue es heute, dass ich das Buch geschrieben habe. Ab da war ich für alle immer nur «Deutschlands bekanntester Junkie»,…“, so berichtete es Christiane Felscherino in einem Interview mit der NEUEn ZÜRCHER ZEITUNG. Der Film dazu, aus den 80-ern, der haut dagegen ordentlich rein…

Sogar in Kooperation mit David Bowie, in Zusammenhang eines Konzertes in West-Berlin, spielt Natja Brunckhorst die Drogenabhängige, die sich mit 13 Jahren durch schlechten Umgang in einen Strudel von Prostitution, Beschaffung von illegalen Mitteln durch kriminelle Handlungen ziehen ließ, der durch kaputte familiere Verhältnisse unterstützt wurde. Durch ihr Buch WIR KINDER VOM BAHNHOF ZOO wurde sie weltberühmt, was sie nun bereue, weil es ja niemanden interessieren würde, wie es wirklich wäre, in dem zweiten Leben. Jedenfalls erzählt die heute

WIR leben in einer Gesellschaft, die dem Rausch huldigt und den Süchtigen verachtet!

Christiane F.

Platte Handlung, schlechtes Schauspiel

Der Film ist zwar völlig platt, was die Handlung und die amateurhaften Dialoge betreffen. Die Botschaft jedoch, die ist voll interessant, weil sie HEUTE brandaktuell ist. Denn die Kiffer und Kokser des Jahres, die sich über die Überprüfungen des Hamburger oder Berliner Grundwassers entlarven lassen, dürften ebenso zu Zombies geworden sein, wie es Christiane F. einmal war. Und das ist genau das, was ich ebenso, als immer clean gewesener, den Ärzten und Farmazien vorwerfe – sie machen abhängig.

CHRISTIANE F. in: WIR KINDER VOM BAHNHOF ZOO. 

Blu-ray Kritik

2012 erschien CHRISTIANE F. auf Blu-ray und läuft 133 Minuten lang. Zwei deutsche Tonspuren, auch grade DTS-HD Master Audio 5.1 in der NEU ABGETASTET – RESTAURIERTEN FASSUNG macht sich bemerkbar, wenn David Bowie live in West-Berlin singt. Das kommt gut.
An EXTRAS gibt es nichts, was natürlich sehr schade ist. Da hätte ich mir eine Doku zu diesem Thema und der echten Protagonistin gewünscht.

CHRISTIANE F., das Meisterwerk von EuroVideo, in der Natja Brunckhorst die Drogensüchtige spielt.

CHRISTIANE F. in: WIR KINDER VOM BAHNHOF ZOO. 

Sucht ist heute Alltag

Sogar mein Migränearzt in der Osterstraße in Hamburg bot mir an, mich immer vorbeugend mit Beta-Blockern versorgen zu wollen. Täglich. Als ich das dankend ablehnte, bekam ich nie wieder einen Termin bei ihm. Mich konnte er also nicht brechen und auch nicht an die Nadel legen. Und genau das ist der Punkt: Wer noch ein wenig Selbstbewusstsein aus der Jugend mit in dieses Land gebracht hat, der gewinnt unter den Pillen-Jongleuren keine Freunde.

Neue Serie auf AMAZON Prime mit dem selben Namen schlachtet dagegen in „weichgespült-entfesselten Drogenexzessen mit viel Style und Coolness“ das Thema mit Erwachsenen Schauspielern aus, die nicht wirklich wie Teens rüberkommen sollen. Ebenso schade, denn man kann mit zu viel Willen einiges kaputt machen…