Miniatur Wunderland: Rio de Janeiro persönlich (nach)erlebt

Miniatur Wunderland: Rio de Janeiro, als neuer Stadtteil Hamburgs persönlich (nach)erlebt. Nachdem uns der PRessetermin verweigert wurde, haben wir nun noch einmal persönlich eine Stipp-Visite an den Hafen Hamburgs gemacht.

Hamburg, 01.12.2021: „Um 11:12 haben wir gemeinsam mit unserem Ersten Bürgermeister Dr. Peter Tschentscher und Brasiliens Botschafter Roberto Jaguaribe unseren neuen Speicher und die phänomenalen ersten Abschnitte Rio de Janeiro und Die Welt von Oben eröffnet. Nun können Besucher über die Brücke gehen und die ersten 46 Quadratmeter Südamerika bestaunen…“, meinten die Gebrüder Braun.

Miniatur Wunderland RIO persönlich bei Nacht (nach)erlebt… Man achte wieder auf die Feinheiten, aus denen die Straßen der Copacabana und der Favelas nachgestellt wurden…

Rio de Janeiro – die Copacabana im Miniatur Wunderland

Jetzt, Anfang Januar, taten wir das, erlebten diesen Stadtteil nach und machten uns ein eigenes Bild. Eines ist vorab schon festzustellen, – dass diese Version Rios wieder einmal gelungen ist!!
Die Karneval Parade bewegt sich zwar nicht vor- und rückwärts, jedoch macht sie auf Knopfdruck mächtig Rabatz. Immerhin movd die Übergröße der Flügel einer Figur, welche sich zu den cubanischen Samba-Rhythmen, die aus den Lautsprechern dringen, mit aufgeplusterten Gesten breit macht. Mit einer wuchtiger Farbenpracht, fallen die Wings deutlich auf, die sich hoch und runter schweben.

Die Favelas machen den Stilbruch aus

Gleich daneben sitzt eine der mega Favelas, die das Stadtbild von RIO unteranderem mit seinem Stilbruch zu den anderen Luxus- und Hochhäusern ausmachen. Nachgestellte Szenen, die es nach einer Schießerei oder Diebstählen mit einem Polizeieinsatz gegeben haben könnte, sieht man da an fast jeder Straßenecke. Auch hier wird wieder die Freude an der Detail-Entdeckung geweckt, wenn ich die Blicke über die Blechdächer des Viertels langsam streifen lasse. Ja, man weiß es schon von Venedig und Co., dass man auf den Balkonen und etwas reicheren Bauten auch Swimming Poole findet. So auch hier. Wenn man wollen würde, könnte allein in diesem Bereich eine stundenlange Visite erforderlich sein, um solche Extras, wie, sich einen hinter einem Motorboot ziehenden Paragleiter zu finden…

Lest auch: Miniatur Wunderland eröffnete den VENEDIG-Abschnitt

Miniatur Wunderland: Auf der Samba Brücke 1 wurde getanzt…

Miniatur Wunderland: Rio de Janeiro ist Stadtteil Hamburgs

Die Brüder Braun erinnern: „Vor knapp 15 Jahren hatten wir zum ersten Mal die Idee eine Brücke über das Fleet zu bauen. Auf sollen der Züge in eine neue Welt fahren. Heute ist es endlich Wirklichkeit geworden. Der Weg bis zu Eröffnung war ziemlich hügelig und insbesondere die letzten 18 Corona-Monate waren für uns alle ziemlich hart. Umso glücklicher sind wir, dass heute unser großer Traum in Erfüllung gegangen ist…“

Lest auch: Miniatur Wunderland – Italien Abschnitt eröffnet

Miniatur Wunderland: Rio Karneval Parade – Draufsicht in der Nacht…

Nach vier Jahren Arbeit

…auf zwei Kontinenten inmitten einer globalen Pandemie, über 60.000 Arbeitsstunden und knapp 1.500.000 Euro Baukosten wurde heute um 11:12 Uhr der neue Rio-Abschnitt im Miniatur Wunderland eröffnet. Der 46 Quadratmeter große Abschnitt ist der erste Abschnitt im neuen Speicherblock L. Der wurde gemeinsam mit Rio feierlich von Hamburgs Erstem Bürgermeister Dr. Peter Tschentscher und Brasiliens Botschafter Roberto Jaguaribe eingeweiht. Dieser Moment ist für das Wunderland in vielerlei Hinsicht besonders: „Wir haben vier Jahre unter widrigen Bedingungen an diesem kleinen fantastischen Abschnitt gebaut.

Lest auch: Miniatur Wunderland – Wasserglas Challenge mit Weltrekord

Miniatur Wunderland: Freddy und Gerrit Braun in Rio de Janeiro…

Aber für uns fühlt es sich nicht so an, als ob wir nun fertig sind, sondern vielmehr, als ob es jetzt erst richtig losgeht. Mit den zusätzlichen 3.000 Quadratmetern haben wir nun mehr Platz. Für mindestens 10 Jahre Zeit können wir uns kreativ auszutoben und noch viele weitere fantastische Welten bauen…“. So beschreibt Wunderland-Gründer Frederik Braun seine Gefühlslage.

Lest auch: Miniatur Wunderland und Baufläche Südamerika übergeben

Miniatur Wunderland: Rio-Eröffnung – Frederik Braun und Peter Tschentscher Hebel umlegen…

Miniatur Wunderland: Rio de Janeiro wird Stadtteil Hamburgs

Mit der Eröffnung des neuen Abschnitts geht gleichzeitig die Fleetbrücke und auf der anderen Seite die neue Ausstellungsfläche im Block L der Hamburger Speicherstadt in Betrieb. Die Planungs- und Bauarbeiten an der Erweiterung haben über zehn Jahre gedauert. „Es ist über ein Jahrzehnt her, dass wir das erste Mal mit der HHLA über unsere Ausbauträumereien gesprochen haben. Daraus ist die verrückte Idee mit der Brücke entstanden, die kleine Züge und Menschen über das Fleet in eine neue Welt führt. Dass diese Vision nun Wirklichkeit geworden ist, fühlt sich für mich noch ganz unwirklich an und ist einfach nur wunderschön“, erklärt Gerrit Braun.