Ibiza: Cala d´Horte

Ibiza: Persönlich abgecheckte Tipps zu hippen Stränden und schönen Buchten

Ibiza 2022: Diese schönen Buchten und hippen Strände sind zu entdecken, wenn man auf einer der beliebtesten Inseln Europas auf der Suche nach Plätzen ist, die bei sommerlichen Oktobertemperaturen chillen, tanzen, zum Sunrise oder Sunset gut essen will. Das coole an diesem Klima ist, dass es mit Party-Clubs, Sonne und vielen anderen Sunset-Places zu verbinden ist. Hat man den einen satt, wird gewechselt. Hier einige gute Tipps, die ICH abgecheckt habe, mit denen man nicht verkehrt liegen kann:

Die Top-Adresse, die wahre Nummer eins ist einfach Sas Salinas, Sa Trinxa. In den letzten Jahren wurde hier allerdings ordentlich aufgerüstet, was das Ablatzen von Park- und Personengebühren angehen. Das ist der Preis für Mode, Mucke und Food auf gutem Niveau. Das schließt bekannte DJ´s mit ein, die da ab und an die Regler hinter den Steintresen, der links in der Ecke versteckt liegt, hochdrehen. So wie Franco Moiraghi einer von ihnen ist. Der bedient unter anderem das LA TROYA Lager mit und hatte zum großen Closing-Finale am 10. 10. ins Amnesia geladen…

Ibiza: Cala Martina, Ibiza 5 Sentidos…

Ibiza: schöne Buchten und hippe Strände

Der bekannteste HippeStrand Cala Benirrás ist immer geöffnet. Wenn man außerhalb der Tourizeiten herkommt, ist das Ganze viel familiärer, als es das sonst die Gunst der Bartenders zugibt. Zwar haben die Trommler wegen dem Zwist mit den Stadt ihre Events eingestampft, verirrt sich jedoch immer noch ab und an einer, der zum Sunset die Tromper schlägt. Die Pizzerias und Restaurants sind klasse, ein echter Ausgleich dessen, wenn man auf Disco und Food abfährt.

Ein toller Tipp ist der Strand oder die Bucht von Cala Martina. In Punta Arabi strömen jede Woche mittwochs die Hippe-Wahnsinnigen die schönen Märkte, die total inspirierend sind. In der Strand-Bar Chirincana, hinter der übrigens gleich ein Campingplatz steht, sind die Sonnenuntergänge ebenso ein Highlight.

Da wir bei Highlights sind, ist auf der anderen Seite der Insel es ebenso schön, die Sonne untergehen zu sehen. In der Bucht von Cala Vedella, weit hinter San Jose liegend, ist dagegen alles andere als laut. Hier lässt es sich verdammt gut runterkommen, wenn man den housegemachten Trubel nicht mag. Hier, im Cala Carbo, verspeisten wir die vorzüglichste Paella ever.

Lest auch: Sooo cool war die Closing-Party von Sven Väth im Club Chinois Ibiza

Screenshot: Mein Ibiza auf Instagram

Wirklich krass und einfach nur schön, sowie ein wenig steinig, kommt da der Strand in Cala d´Hort daher. Bei El Carmen kann man dafür wunderbar Salat, Fisch oder andere Gerichte bekommen. Parkplätze sind hier ein großes Problem.
Dazu ist das Wasser grün-blau, lässt sich sehr gut baden.

Das sind nur einige Vorschläge und von MIR live abgesegnete Tipps, mit wenig Fotos. Denn das Entdecken dieser kleinen Paradiese ist diese Reise und der Weg wert.