Barbie-Hype wird 65: Rekord-Film mit Ryan Goslin für das Homekino

BARBIE Film Kritik: Dieser Hype lief im Kino monatelang und sorgte immer wieder für ordentlich Wirbel. Außerdem spielte der Blockbuster, noch nicht einmal nach drei Wochen, schon eine Milliarde Dollar ein! Jetzt, im Juli 2024, ist dieser Hype 65 geworden…

Seit 20. Oktober 2023 ist Barbie für das Homekino auf DVD, Blu-ray und ebenso im 4K- Steelbrook zu haben.

Vor Kinostart gab es sogar, nach L.A., eine Deutschlandpremiere in Berlin, allerdings ohne die Hollywood Stars Ryan Gosling und Margot Robbie, wegen der langen Streiks in der Filmindustrie.

Als ich meinem Kumpel erzählte, dass ich deswegen im Kino war, meint der nur so: „Neee, ne…!?“ Er steht so auf Horror und andere Action. Daher würde der niemals in so einen „Mädchenfilm“ gehen. Sogar Alice Cooper, der gerade in Berlin war, ging hinein und schaute sich die pinke Leinwandshow an!!

Wer war oder ist diese Figur überhaupt und warum die Misch-Farbe, zwischen Rot und Pink erneut zum Trend des Jahres wurde…

Sogar Google dreht durch und lässt alle Suchergebisse in dieser In-Farbe eintauchen. Ich habe mich nun ebenso von diesem Color-Wahnsinn leiten lassen und diese Komödie im ISense in Mundsburg geschaut. Bester Ton und scharfes Bild machen diesen Saal aus.

Kinder lieben es, Mutti zu spielen…“ Punkt. Nur wegen Ryan Gosling steuerte ich genau diese Kino-Adresse, das UCI Mundsburg an, das ich zum Beispiel dem ABATON, welches mich eher mit bedenklichem Service und zu engen Sitzreihen abschreckt oder dem CinemaxX, in dem man mich sogar schon dafür beschimpfte, weil ich einen Film schauen wollte, vorziehe. ER spielt das männliche Gegenstück, einen von sechs Kens, und das so ulkig, dass man glauben könnte, er hätte die Figur gefressen. Der Schauspieler überrascht hier mit Witz, musikalischem Talent und Charme. Weil Gesangs und Tanzeinlagen dazukommen, sodass gleich mehrere Genres abgedeckt werden. Die sind zwar weit weg von der Ernsthaftigkeit in La La Land, jedoch ansehnlich.

Margot Robbie hat für diese Rolle nicht genug abnehmen können, um so schlank zu sein, wie BARBIE. Wie soll das auch gehen, dazu muss Frau magersüchtig sein. Das vorgegebene Schönheitsideal erreicht sie trotzdem – knapp! Als Top-Thema werden ihre Füße begutachtet und als neues Mode-Gadget gehandelt. Für Fetischisten ist das ein Grund, einzuschalten.

Im Publikum sitzen 90% Frauen und Kinder. Zehn Prozent Männer, die sich DEN Film geben, erstaunen mich dann doch.

Lest auch: Ryan Gosling im Kino – Warum ISense und IMAX Spaß machen können

Margot Robbie als Barbie in der Barbiewelt…

Barbie: Hätte man sich den Film sparen können?

Natürlich. Denn Pinkie Pinkie und Winke Winkie reichen als Gag nicht aus, um einen Blockbuster zu machen. Allerdings verstand man es im Vorfeld, diese Nummer zu vermarkten. Eine riesige Werbemaschinerie um Mattel ist losgetreten worden, die nicht nur in einer Deutschlandpremiere endete…

Und so interessierte es auch mich, wer warum Barbie erfand, was sie ist und warum die von der Puppen- in die echte Welt wechselte. Die Botschaft, die Männergemeinschaft gegeneinander aufzuhetzen, um die Macht zu übernehmen, findet ja sogar im wahren Leben statt.
Und das ist es auch schon, wenn es um die Story geht. Das enttäuscht gewaltig.

Lest auch: Ryan Gosling in Blade Runner 2049

Bill Kaulitz, Steven Gätjen, Deutschlandpremiere BARBIE im Berlinale Palast Kino am 15.07.2023 in Berlin, © Andre Mischke / Warner Bros…

Kino Kritik: Nach Deutschland Premiere: BARBIE Film im Kino

Wegen des sogenannten Hollywood Streikes wurden alle Red Carpet Deals abgesagt, als die Gewerkschaft zum Boykott aufrief. Daraufhin gab es plötzlich verwirrende Meldungen, die sich überschlugen. Zunächst hieß es, es würde trotzdem sonntags ein Treffen mit B-Promis in unserer Hauptstadt geben, der nächste meldete, es fände samstags statt und noch ein anderes Medium redete davon, dass die Berlin-Premiere nun ausfallen werde!

Modedesigner Kilian Kerner wohnte dieser sogar bei, obwohl er normalerweise sonst nicht an solchen Events teilnimmt. Sichtlich erfreut über diese Sache, holte der Kreator (s)einen schrillen Anzug vom Kleider-Ständer. Da nach seiner Aussage dieser Film sich selbst aufs Korn nimmt, hatte er sogar Spaß daran, sich dementsprechend zu kleiden.

Wenn ich so die Schlagzeilen und die witzige Presse dazu verfolgte, musste ich doch verschmitzt schmunzeln: Silvie Meis, so beschrieb es unteranderem RTL, versuchte den Kameras ein wenig zu entkommen und keine Interviews zu diesem Thema zu geben, weil sie noch sauer sein solle, wegen des Diebstahls von Edel-Handtaschen, im Werte von 800 000,-€, die also aus ihrer Eppendorfer Wohnung geklaut worden sein sollen. Ohne eine dieser tauchte sie dort auf. Als sie tolle Bilder live aus ihrem Ibiza-Urlaub auf insta gepostet habe, sollen die Täter zugeschlagen haben, über ein Gerüst durch das Fenster eingerückt sein…

Lest auch: Ryan Gosling in FIRSTMAN – wie Apollo im IMax zum Mond fliegt

Barbie: Ryan Gosling ist Ken

Schrille Farben, wie Viva Magenta wieder voll im Trend

Was für ein, schon wochenlanger Barbie-Hype, der unübersehbar sogar den Such-Riesen veranlasste, alle Ergebnisseiten in dieser schrillen Farbe zu bespritzen. So ist unübersehbar der eher mutige Barbicore-Trend auch nach Europa rübergeschwappt, der mich sogar an den Hello Kitty-Stil der vergangenen Jahre erinnerte.

Viva Magenta wurde daher mal eben zur IN-Farbe des Jahres gekürt. Alle stürzen sich darauf und designen nun für den neuen „Barbie„-Trend ihre Kollektionen um! Das hat man unter anderem auf der Fashion Week gesehen, die nicht nur diese Neuheit, sondern ebenso Altbewährtes über den Catwalk schicken ließ.

Lest auch: La La Land – Kommt Film mit Ryan Gosling bald auf die Bühne?

BARBIE: Ryan Gosling spielt Ken in dem schrillen Film…

Wer ist Barbie überhaupt und warum wurde über diese Figur ein Film gemacht?

Diese Puppe ist eine irritierende Figur, die normalerweise ein weibliches Wesen in ihrer menschlichen Form niemals erreichen kann. Zwar ist sie nur knapp 30 cm klein, jedoch ist diese Form einer Magersucht gleichzusetzen. Erfunden wurde sie Ende der 50-er und sie ist eine echte Illusion.

Fazit: Meine Barbie Film und Kino Kritik

Barbie Film startete jetzt im deutschen Kino und zog logischerweise meine Kritik nach sich. Warum diese Geschichte in den Provinzen Vietnam und Pakistan verboten wurden, habe ich his heute nicht begriffen.

Auch ich war lange hin und her gerissen, habe ihn dann doch gesehen und finden ihn langweilig! Schließlich interessieren mich eher Mode oder Musik und Autos. Wegen Ryan Gosling, jedoch, der sicher in einer seiner ersten Komödien neue Facetten zu zeigen hatte, war ich bereit, mir diese Komödie zu geben. Und eine Erkenntnis nahm ich ebenso mit nach Hause: Margot Robbie kann gar nicht “hässlich genug“ sein, um eine verunglückte Version zu spielen und heult sich die Knopfaugen aus.

Fazit: Würde ich es wieder tun? Nein! Gute Unterhaltung – kein Nennwert…