INTERNORGA 2023: Afterwork Lounge Off The Record

INTERNORGA 2023: Next Chef Award, neue Trends, Afterwork – SO war meine Food-Messe

INTERNORGA 2023: SO war meine einst beliebteste KAFFEE-Messe, die sich erneut wandelt.
Die neue Leitmesse für die Gastro feierte sich zum ersten Male mit einer mega Afterwork Lounge im eigenen Hause selbst, Anne Brandes gewinnt den Next Chef Award 2023 und war damit sichtlich überfordert, OATLY bringt Hafermilch on vogue und der coole Pizza-Bowler BOB´s erzählt mir seine eigene Story…

INTERNORGA 2023: RED BULL glänzt mit besten ShakerInnen und Mix-Profis an seinem Stand. Lemon in den „Monday Spritz“, ein Abklatsch des Aperol…? (Foto: Google Pixel 7)

Schade, die Mocktail-Shaker, die noch vor Corona einen neuen Kaffee-Trend setzten, gibt es nicht mehr! Die haben damals den Schwarze Bohnenmarkt ordentlich aufgemischt. Außerdem sind wir wirklich froh, dass es diese konservativen Bäckerstände, wie die von BÄKO NICHT mehr gibt, auf denen man nie herzlich eingeladen, sondern eher wegen ihrer „Nasshauer-Mentalität“ von den Brettern geschmissen wurde, wenn man beraten werden wollte. Gesunde Kommunikation, wie sie eher auch „Radio Hamburg“ nicht in echt zu kennen schien, haben einige wirklich nicht gelernt. Zwar ist „der arrogante Sender“ ebenso lange nicht mehr in den Hallen zu finden, jedoch sind Erinnerungen geblieben.

RED BULL: Komplett in Blau, auf der INTERNORGA 2023 in der Halle A1: LIVE – KWADI performte einfach mit I-Pad und Micro seine housigen Songs…

Dagegen geht endlich das Café FUTURE live mit der Zeit und hat den jahrelang quälenden Papier-Karten-Wahnsinn auf DIGITAL umgestellt, der am Eingang für krasse Verwirrungen sorgte und versorgt seine Besucher nun mit schnellem Eintritt. Kompliment, ein wenig spät, jedoch läuft das jetzt endlich!

Was gibt es also an guten Konzepten, sonst an Neuem, was wir verarbeiten können, redaktionell und andererseits warentechnisch auf den Tisch bringen? Ist also alles frisch auf der INTERNORGA? JA! Die Verantwortlichen geben ENDICH Vollgas und sorgen dafür, dass das konservative Langweil-Image, in das die Messe drohte abzudriften, abgewendet wurde. Denn zum ersten Mal hatten wir das Gefühl, hier werden wir moderner.

Food: Restaurant „Made in Italy“ in Winterhude überlebt Corona nicht und bleibt dicht

INTERNORGA 2023: Next Chef AwardANNE Brandes gewinnt ihn und kann nach erstem Schockmoment wieder lächeln!!

INTERNORGA 2023: Pizza und Bowling by BOB´s

Moderner und mit einem echten Empfangs-Kommando ist da das BOB´s ausgestattet, der schon einen ganzen Haufen an Filialen in Süd-Deutschland hat. ICH besuchte den Entertainer in seinem Wohnzimmer und talkte mit ihm über sein Gastro-Ding; „die 7. geilste Pizza der Welt“!. Der coole Typ erzählt seine eigene Geschichte, und zwar, wie er warum und wann mit seiner Idee durchstarte. Dazu braucht man nicht immer nur Millionen, sondern ebenso ein cooles und einfaches Rezept…, äähh, Konzept: „Ich hatte bis zum 25. meines Lebens keine echte Lust, was zu machen. Wenn ich schon arbeiten muss, dann mache ich ´ne Pizza-Kneipe…, und zwar mit Bowling dran!“ Genau das wurde zum Running-Gag.
Läuft also..!

Lest auch: Ist der Mocktail-Trend, der Kaffee und Cocktail vereint, wieder vorbei?

INTERNORGA: Stefan BOB´s Meitinger ist ein cooler Typ, der ne Bowling Pizza Kneipe aufmachte. ICH besuchte ihn in seinem Wohnzimmer und talkte mit ihm über das Arbeiten, Gastro und Teig…

OATLY: Softeis mit Hafermilch

Softeis, wie es früher einmal in der Ostzone war? Neeee, heute geht´s mit Hafermilch. Die Schweden sind uns da wieder einmal ein ganzes Stück voraus, was gesundere Ernährung betrifft. Denn die Nachfrage nach pflanzlichen Milchalternativen wächst in den letzten Jahren mit rasantem Tempo. Besonderer Beliebtheit erfreuen sich die Haferdrinks, was besonders das Unternehmen “OATLY” weiter verbreitet. Läuft richtig gut. Ich hab’s probiert.

OATLY-Staff auf der INTERNORGA: Riesen-Softeis mit Hafermilch… Mehr davon!

BRIZZA: Weg von der klassischen Mafiatorte

Schonmal was von einer BRIZZA gehört? Auf diese Idee muss man und Frau erst einmal kommen, Gebäck mit Teig zu vermengen!! Das sind, wie die Mocktails, einfach neue Versuche, zusammengewürfelte Rezepte, wie den „Bayer“ essbar zu machen. Sogar das Fernsehen stattete dem Paar einen Besuch ab. Auch mir blieb in diesem Fall dieser Bissen in Erinnerung, habe ich Tage später noch den salzigen Geschmack der Brezel, die auf diese Materie gepresst wurde, auf der Zunge liegen.

Die Geschwister Jennifer und Sascha Zeller aus Aschaffenburg hatten im Corona Lockdown 2020 diese Vision: traditionelle, bayerische Spezialitäten wie die Brezel, die Weißwurst und den Obatzter modern aufzutischen. Anders, als eine herkömmliche Mafiatorte, hat diese einen bauchigen Brezelrand, welcher außen knusprig und innen fluffig ist – ein originaler Laugenteig, der die Fusion aus Brezel und Pizza erlaubt… Läuft dermaßen bombig!

INTERNORGA 2023: die BRIZZA in der Newcomer-Lounge wurde den Herstellern direkt und sofort vom Holz-Brett gerissen. Schwupps, alle. 

INTERNORGA 2023: Next Chef Award von Johann Lafer

Der Next Chef Award, von Johann Lafer, war erneut das Koch-Highlight, gut besucht, sorgte also für einen ordentlichen Andrang. Der Promi-Koch sprach mutig das Verlagssterben oder das Ausdünnen der Kochbuch-Bestseller und das Einstampfen von ganzen Food-Magazinen im Talk an. Eine Antwort auf den wahrscheinlichen Ausverkauf durch RTL bekam er nicht, weil sich daran niemand die Finger verbrennen möchte. Seine Interview-Partner wichen, wie es auch Politiker tun, den Fragen ordentlich aus.

Hunderte sahen LIVE, viel mehr auch im Netz, wie Anne Brandes die Trophäe holte. Völlig aufgelöst nahm die Gewinnerin den Preis entgegen und schien Tränen zu verdrücken. Die Jury um Robin Pietsch oder Björn Freitag, der übrigens auf Krücken an den Ess-Tisch humpelte (wat hat der denn gemacht, etwa auch Schlittenunfall, wie Wincent Weiss?), war sich am Ende einig und gaben die meisten Punkte an die junge Hamburgerin. Sieg! Läuft also sensationell!

INTERNORGA 2023: Next Chef Award – die Jury vergab die Punkte gewissenhaft…

Das wurde danach von uns krachend gefeiert. Und zwar auf der Afterwork Lounge OFF THE RECORD, in Halle B5, die um 17:30 begann und für Staunen sorgte. Bin ich etwa in London, oder in New York? Könnt ihr euch noch an den größten und längsten Biertresen Europas erinnern, der, bevor die bekannteste „Sauf-Messe“ Europas vor Jahren zur angesagtesten Kaffee-Messe umgebaut wurde? So eine riesen Getränkeausgabe ist jetzt wieder da! Auf Stelzen tanzende Models feierten das mit uns…

Jetzt brauchen wir für den Red Monday nicht mehr Red Bull anzubetteln, um eine Messe-Club-Party mitmachen zu können. Apropos – DIE machen täglich ihre eigene Standsause, und zwar in A1. Koffein-Brause in der Büchse oder lieber als Cocktail im Glas – wie darf es sein? Dazu spielte dieses Jahr KWADI LIVE, nur mit I-Pad und Micro… Läuft richtig krass!