PHOTOPIA Hamburg: Container-Design trifft auf Fotografen und Models

PHOTOPIA: Foto Messe in Hamburg. Wenn Container-Design auf Fotografen und Models trifft, sind Promis, Vorträge und Musik nicht weit – Das Bilder machen ist nicht tot!

Messen gibt es mittlerweile wie Sand am Meer und sie sind zu richtigen Events geworden. Ein großes Vorbild der Dekadenz ist da sicher die OMR 22 gewesen, auf der es so richtig mit Stars krachte. Diese war gleich zweimal in einem Jahr da und einfach sowas von entspannt und gleichzeitig informativ, wie ich noch nie eine Messe erlebte. Dazu kam die Weitläufigkeit, die ungemein viel Platz zum Schauen erlaubte. Ein weiterer Faktor war die Nichtüberfüllung durch unendliches Publikum. So erzeugte das Ganze eine Energie, die wir versuchten in Bilder umzusetzen.

Außerdem lauschte ich interessanten Vorträgen, wie denen von THOMAS B. JONES, der völlig glaubhaft seine Erfahrungen zwischen Social Media und Fotografie schilderte. Das, was ich seit Jahren predigte, bestätigte der Profi ebenso, nämlich dass das Kaufen von Likes und Co. sinnlos ist. Dazu kam Markus Lanz, den wir alle von seiner gleichnamigen Sendung im ZDF und „Wetten, dass…?“ kennen. Der erzählte seine Erfahrungen und wie er die Hobby-Fotografie sieht.

Lest auch: Diese INTERNORGA sollte sich mal wieder neu erfinden. Wenn sie so langweilig bleibt…

PHOTOPIA Hamburg: Model trifft auf Fotografen. In Workshops von SASAN AMIR können sich alle ausprobieren…

Das Projekt von RANKIN, in dem er erst ungeschminkte und dann bearbeite Bilder eines Gesichtes an einer Wand nebeneinanderhängte, kam ebenso  krass. Da fragt man sich, welche Techniken er angewendet hat, um die interessanten Effekte und Ergebnisse zu erreichen.

Photopia Messe Hamburg: Die PRESSE-Abteilung will Blogs nicht

Die Location Halle A1 sah aus, wie ein mit abgestellten Containern auf Abstellgleisen, die irgendwie vergessen wurden. Mann hatte so das Gefühl, dass sich die Veranstalter Mühe geben. Mehr auch nicht. Daher ist es nicht zu verstehen und hat uns gleichzeitig verwundert, dass die PResse-Abteilung KEINE Akkreditierungen für Online-Medien herausgegeben hat und so eine Berichterstattung erschwerte. Auch auf Nachfrage hin gab es keinerlei Antworten von der Messe-Leitung! Habe trotzdem ein Tagesticket abgesahnt, um mir ein Bild machen zu können, obwohl es, laut den Regelungen NICHT möglich ist. Schämt Euch. Ehrlich!

PHOTOPIA Hamburg: RANKIN stellte aus…

Denn im Großen und Ganzen muss ich sagen, dass dieses Treffen der Foto-Scene echt gelungen war. Wenn sich diese Abtteilung so etablieren kann, wie die INTERNORGA, jedenfalls was den Bekanntheitsgrad betrifft, wird´s nen Volltreffer.