Talk mit der GASTROFAMILY by Cafe FUTURE Live

Brandreden, Red Bull-Live, Coca Cola – Diese INTERNORGA hat mich überrascht

INTERORGA 2022 Leitmesse Gastronomie – Brandreden, Red Bull-Live, Coca Cola, Bedien-Roboter, Mini-Steak aus dem 3D-Drucker – Darum hat MICH diese „Leitmesse“ überrascht:
Und zwar in einer Hinsicht besonders: Die Wutrede von Koch Tim Raue, der das (gute) Personal wieder zurück an die Tresen und Herde der Restaurants bringen will, ging schon irgendwie unter die Haut, weil ich glaubte, was er da sagte!

INTERNORGA 2022 Impressionen: Show-Shaking, Bedien-Roboter, Burger – diese „LEIT-Messe“ speckte ordentlich ab!

Die Internorga 2022 ist zu ende und es ist klar, dass es deutlich weniger Aussteller und Besucher waren, als es sonst der Fall war. Das war sogar mit bloßem Auge zu erkennen. Einige Innovationen sind völlig verschwunden, andere größer präsentiert worden. Mit dabei auch die Bedien-Roboter, die rollend und sprechend in den Hallen umherfuhren. Einige Gastronomen haben diese Dinger schon in ihren Läden eingesetzt, um die Bedienung, die derzeit nicht zu finden war, ersetzen zu können. ABER – ist das wirklich schon ein Ersatz?

Lest auch: So geht Essen und Trinken in Porto

Mini-Steak aus 3D-Drucker by Redefine Meat…

„gesundes“ und neues Fleisch aus dem 3D-Drucker

Auch noch gewöhnungsbedürftig, allerdings schön geschmackvoll: Mini-Steak aus dem 3D-Drucker. Redefine Meat hat sich unter anderem auf neues Fleisch spezialisiert und konzentriert sich auf die Gastro, um die Produkte an den Mann zu bringen. Bei der Probe schluckte ich erst einmal, bevor ich das hinunterdrücken wollte. Nach ein paar Sekunden Überwindungsabbau schnappte ich auch dies, kaute langsam, um den Geschmacksorgasmus zu kitzeln. Und – gar nicht so übel. Die Zutaten sind z. B.: Erbsen, pflanzliches Eiweiß, Mais, Aromen, Salz… Also alles ohne Antibiotika, Cholesterin und co.

Lest auch: Sooo cool war das Konzert von FLETCHER in Hamburg

AMI WARNING singt by RED BULL auf der INTERNORGA

Mehr als vier Tage lang haben wir uns zwischen Burgerständen, neuen Eierprodukten und Kaffee-Hallen herumgetrieben. Dabei ist festzustellen, dass wesentlich weniger Aussteller und Besucher zurückgekommen sind. Einige alte Hasen wurden  wiederentdeckt und Neues vorgestellt, den Futt in der Suppe gaben jedoch nur zwei Labels wieder.

Internorga 2022 – Koch Tim Raue mit langer Brandrede zur Gastro…

INTERORGA 2022 ist Leitmesse der Gastronomie – altbacken und von gestern?

Wirklich schade, denn wenn wir schon bei Überraschungen sind, habe ich noch das für euch:
Was früher mit seiner „Nasshauer“-Mentalität BÄKO war und für Standverbote sorgte, hat heute das Café Future live ein wenig für sich gepachtet. Es „ist als Hospitality Lounge für Ideen und Inspiration seit Jahren fester Bestandteil der Internorga….“ bekannt. So lobt es sich selbst, nur – REIN kommt nicht jeder. Die „Rechte Hand Bill Gates„, so wird die Türpolitik des Cafes dort unter vorgehaltener Kralle genannt, ist ein wenig forsch und lässt eine gefühlte Gesichtskontrolle walten. Wenn man es dann doch geschafft haben sollte, die „Schranke“ zu überwinden, darf man auch ´nen Kaffee bekommen, der vom verdammt netten Service serviert wird… ZU starre Regeln und einfach noch altmodisches Vorgehen, um Zeitschriften loszuwerden, was lange nicht mehr zeitgemäß ist, finde ich!

INTERNORGA 2022 – alkoholfreier Cocktail auf dem Red Bull Stand…

„Wir müssen dafür sorgen, dass die Leute hier bleiben..!“ – Tim Raue

Wenn Liebe dazu kommt, schmeckts besser! Am Gastrotag sprach dort dazu der Koch TIM RAUE aus der GASTROFAMILY, der das Personalproblem in Europa ganz gut auf den Punkt brachte und mit seiner Wutrede wachrütteln will: „Stellt euch mal vor, wir ziehen die Portugiesen, Italiener und Deutschen aus der Schweiz ab, dann kann das Land zu machen!“ Endlich hat mal jemand verstanden, was an dieser Hochstaplerstadt Hamburg falsch läuft und das nicht nur die Politik wegen der Abwanderung gegensteuern sollte!!: „Wir müssen dafür sorgen, dass die Leute hier bleiben und nicht nach Dubai wollen. Attraktivität ist in der Gastro wichtiger..!“ So sehr sprach mir dieser Mann aus der Seele.
Allerdings wird zu spät erkannt, dass gute Leistung gut bezahlt werden muss! Denn jetzt hat man den Salat-Mangel.

Internorga 2022 – Impressionen aus den Hallen…

Da klang die Story (s)einer Kollegin aus der Scene dazu, wie die von APPLE-Verkäufern oder einer Sekte. Sie beschrieb euphorisch, dass sie durch den Job glücklich geworden sei und auf einem Schiff umherreiste, dadurch die ganze Welt gesehen haben will: „Wer kann das schon von sich behaupten…!“ ICH nicht. Denn genau das, also auf dem Dampfer leben, ist NICHT mein Ding. Das wurde mir schon zu DDR-Zeiten, nach meiner Bäcker-Lehre, von der STASI vorgeschlagen – abgelehnt!
Lieber fliege ich nach Cuba, Asien oder Porto und verbringe meine konkrete Zeit dort, mit viel Zeit und Wandern…

Wenn ich mir die Leute heute anschaue, die aus der Corona-Generation in das Arbeitsleben wiederkommen, fehlt teilweise bei vielen nicht nur der Wille, sondern auch das Talent ein Tablett in der Hand zu halten und gleichzeitig damit kommunizieren zu können. Vieles dreht sich nur um PAUSEN und heimlich Alkohol saufen, nicht jedoch den Focus auf den Kunden zu legen oder sechs Stunden verfügbar zu sein. Wie, Herr RAUE, soll das also funktionieren, gute Leute zu kriegen?

Lest auch: Diese Ground Burger in Lissabon waren die Besten!!

Red Bull präsentierte sich auf der INTERNORGA sehr professionell…

INTERORGA 2022 Leitmesse Gastronomie – Was war by RED BULL los?

Red Bull bot dagegen ganz großes Kino, mit einer lockeren Willkommens-Kultur und fantastischem Live-Act von AMI WARNING, die ein wenig wie Tracy Chapman klingt und Endlos-Videos der Sport-Projekte auf LED-Wänden, die sie in den letzten Jahren abgerissen haben. Dazu ´nen Cocktail, mit oder ohne Alkohol, gemixt von den Profi-Shakern – COOOOL!! Die sorgten für DIE Dauerparty der Messe und zogen täglich Hunderte an ihren abwechslungsreichen Stand. Die haben es total verstanden, uns glücklich zu machen, um mal das Wort erneut aufzugreifen.

Lest auch: Dieses Restaurant in Hamburg-Eimsbüttel kann man ruhig besuchen

Du hast die Wahl – Coca Cola auf der INTERNORGA 2022. Ob Orange, Fanta, Cola – per Knopf geht die Brause ins Glas…

Ebenso Coca Cola, die mit ihrem frischen Design und Büchsen-Kaffee alles wegrockten. Schnell einen Erfrischung? Die Tresen-Shaker brauchten nur den Nippel hochziehen und schon ist das Zeug trinkbereit. Neue Automaten jedoch, die den Kaffee auch heiß und in Vanilla „servieren“ können, waren ein richtiger Hingucker. Und was gibt´s sonst an Neuem bei euch? Das Topo Chico, ein neues Alkohol Wasser. Gleich mit neuem Glas dazu gereicht.

INTERNORGA – Burger bleibt ein großes Thema…

Und sonst sind bei weitem nicht mehr so viele Aussteller an Bord, wie vor Corona! Die Mocktail-Shows und weitere Highlights sind weg und nicht mehr dabei. Dafür bleiben Burger ein großes Thema. Und das zu Recht! Das ist sowas von schade. Ob sich diese Messe noch einmal vollends erholt!? Vielleicht nein, vielleicht ja.