Holi5

Weltrekord-Ekstase – 15 000 auf Holi Festival in Hamburg

Hamburg, Volksparkstadion.
Weltrekord geknackt? 15 000 modische Fans auf Weltrekordversuch! Das Holi Festival of Colors sucht die Stadt in der Welt, auf der es geschafft wird, soviel ausgepackte Farbbeutel in die Höhe zu werfen, wie nur möglich. 

Es sollte das größte Farbenmeer werden und gleichzeitig der neue GUINNESS WORLD RECORD, den es dann zu knacken galt. Ob das was geworden ist, ist noch unklar.
So war der Ablauf: Es ist 16:30. Alle Leute, die auf verschiedenen Punkten stationiert oder auf diesen zugewiesen waren, mussten auf Kommando gleichzeitig alles bunte Pulver hochwerfen, was sie zur Verfügung hatten. Ob das gereicht hat, daran glaube ich nicht. Für die Kameras aus dem Fotograben stationiert, war das auf jeden Fall ein schönes Bild. Ebenso die Perspektive von der 4. Etage des Stadions war einmalig. Hier konnte man jedoch genau erkennen, das in diesem Moment an beiden Seiten, weit rechts und links von der Mitte entfernt, niemand mitmachte.
Jedenfalls, der Versuch war es wert, denn 15 000 Tickets wurden verkauft, so die Info vom Veranstalter. Vorsorglich wurden 40 Sanitäter abgestellt, die hätten eingreifen können, wenn es brenzlich geworden wäre. Aber alles blieb ruhig, nur klitzekleine Zwischenfälle wurden bis nach dem ersten Countdown gemeldet.

Apropos Countdown: Was für ein Color-Spektakel! Es war mein erstes Farb-Festival, welches ich mitmachte und deshalb so spannend. Diese ausgelassene Stimmung war verblüffend. Das passt gar nicht zu Hamburg. Aber Holi erzeugt mit seinem Konzept ein Gemeinschaftsgefühl, welches nicht nur eine Sommer-Eintagsfliege ist. Außerdem – Glück mit dem Wetter. Es ist kein Regen in Sicht, es ist warm und lädt zu Ekstase ein! Oberkörper frei, Haare und T-Shirts bunt – alles war egal!

Ob Rundfunk, TV oder Internet, alle waren sie da, alle wollten erleben, wie dieses Ereignis vonstatten geht. Stündlich wurde von der neuen Bühne, die extra von der „Tomorrowland“-Crew gebastelt wurde, aufgerufen, die Farben in die Luft zu schmeißen! Wow, das ging ab. Und dann gab es diesen Weltrekordversuch. Ob Hamburg es geworden ist, wird sich allerdings erst in den nächsten Monaten zeigen, wenn eine Jury darüber urteilt.

Fast-Ekstase! Mit wilden Schreien und Gesten wurde das DJ-Team gefeiert.

Fast-Ekstase! Mit wilden Schreien und Gesten wurde das DJ-Team gefeiert.

Wie auf Ibiza: Show-Einlagen ergänzten den stündlichen Countdown...

Wie auf Ibiza: Show-Einlagen ergänzten den stündlichen Countdown…

Unterhaltung auf der neuen Bühne! Ibiza lässt grüßen.

Unterhaltung auf der neuen Bühne! Ibiza lässt grüßen.

Mundschutz (Tuch) als Schutz gegen das Pulver, welches jedoch ungefährlich ist.

Mundschutz (Tuch) als Schutz gegen das Pulver, welches jedoch ungefährlich ist.

Bunte Holi-Girls. Ihnen hat dieses Farbenmeer wirklich Spaß gemacht.

Bunte Holi-Girls. Ihnen hat dieses Farbenmeer wirklich Spaß gemacht.

Nicht nur die Bühne, auch die Show war neu. Aufwendige Deko, neueste Musik aus der Elektroszene und Hammer-Sounds ließen die Erde am Volksparkstadion beben. Der Bass hämmerte alles weg, was im Weg stand.

Die Veranstalter vom Holi Concept GmbH aus Berlin sind so weiter auf Erfolgskurs. Während alles mit schon damals, 2012 und 3 500 Besuchern in Deutschland begann, geht es jetzt in Richtung des Zehnfachen, was eine Veranstaltung wohl vertragen kann. In Dubai, Melbourne und Co. sind nur einige Städte genannt, in denen die Welt bunt tanzen darf.

Dass die Geschäftsführer mit ihrem Konzept nicht spaßen und Nachahmer, die ihre Party mit dem selben Namen benennen, schnell Schwierigkeiten bekommen können, zeigte ein Fall, den ich mitbekam. Soweit ich das noch in Erinnerung habe, wurde vor einigen Jahren so ein Versuch in Bremen relativ zeitig fast im Keime erstickt. Die Veranstaltung, die auf der Trabrennbahn dort stattfinden sollte, musste dann abgesagt werden.