Platz 1 in Kino-Charts: JURASSIC WORLD 3 – Saurier-Geheule ohne Sinn oder Verstand

Wenn, dann in 3D, und zwar im UCI ISENSE: JURASSIC WORLD 3 – Dinosaurier-Geheule am laufenden Band. Derzeit spielt der sinnlose Blockbuster knapp 6 Millionen  bei deutschlandweit 600 000 Besuchern ein. Auf Platz 2 folgt da schon TOP GUN mit Tom Cruice. 

Die Story ist und bleibt mit Fokus auf die Heuschreckenplage platt, hat allerdings mit dem Sinn des Ganzen doch ein wenig an Handlung voraus, welche den letzten Teilen ordentlich fehlte.

Gleich 100 000 Tickets sollen nun zur Preview am Startwochenende in Deutschland verkauft worden sein. Sieht es also so aus, dass die Ankündigung des Finales Wunder bewirken könnte und die Leute dazu veranlassen sollte, der Dino-Serie Rekordzahlen zu bescheren?

Ich bin da mit meinem Urteil noch lieb. NTV titelt sogar; „Schlechter geht kaum“ und „Zumutung für die Zuschauer“! Das sehe ich genauso! Der NDR hält da mit und meint: „NICHTS dahinter…!“

Wenn, dann in 3D: JURASSIC WORLD 3 – Saurier-Geheule am laufenden Band

Diese Action aus Jäger des verlorenen Schatzes, Verfolgungsjagden und Arena-Kämpfen ist UNIVERSALS ewiges und langweiliges Rezept! Zwar neu verpackt, allerdings doch irgendwie nicht! Und dann noch überall das Geheule der Saurier, die in allen Gestalten immerzu auftauchen, wir sie an neuen Dschungel-Schauplätzen ertragen müssen.
Einfach ermüdend.
Uuuhaa…

Jurassic World 3 – Hauptplakat A4…

Jurassic World 3D – Ich verstehe diesen Hype nicht

Universal versucht dann mit einem Embargo frühe Kritiken zu verhindern. Das bedeutet, dass es verboten ist, sich zum Film zu äußern. Das schaffen sie, ändert jedoch nichts an vernichtenden Tatsachen! Wenn man so einen Schrott verkrampft vermarkten will, dann sollte Meinung generell zählen.

Es ist, als hätte man den Wald erneut voller Zombies oder Aliens besetzt. Die Figuren sind dabei egal. Hat man einen von diesen Filmen gesehen, hat man sie eben doch ALLE durch! Erwartet hatte ich deshalb von Jurassic World 3 nichts und bin damit auch gut gefahren. Doch, ein wenig positiv überrascht worden bin ich dann, als son bissle Godzilla-Style mit verarbeitet wurde. War das neu? Eher nein!

Jurassic World 3 – beim Dreh ging es in einen echten Wald…

Fazit.

Das Gegröle der Vögel ist erneut betäubend laut. Daher wurde sogar Ton zurückgeregelt. Die Schnee-, Eis- und Waldlandschaften sind gewaltig. Ein wenig Performance aus Star Wars und Predators sorgt dann doch für die Abwechslung. Das Wiedersehen von Jeff Goldblum und einigen anderen aus dem ersten Film von vor knapp 30 Jahren, ist schon witzig, aber nur Nebensache!

Wenn, dann in 3D! Was schade ist, leider nicht einmal in 16:10! Und wenn ich da mal ne kurze Zusammenfassung geben darf, verstehe ich die kurz zuvor abgedroschenen Lobeshymnen auf SAT.1 und so nicht. Für mich sind diese endlosen Fortsetzungen wie Schall UND Rauch. Es ist ein (fast) zum Einschlafen gedrehter Action-Abenteuer-Film, der mit seiner Lautstärke und DNA alle wach hält. Und deshalb sollte man unbedingt die Möglichkeit nutzen, sich die Brille für das ISENSE geben zu lassen. Aus dieser Sicht der Dinge ist die Sache mit Jurassic World 3 in 3D erträglich. Mehr nicht.
Hoffentlich war das wirklich endgültig der letzte Teil und nicht nur ein „episches Ende!“

Lest auch: Moonfall: „So einen Schwachsinnn habe ich noch nicht gesehen!“

Jurassic World 3 – Achtung, gleich springt das Baby aus dem Kasten…

Über den Film: Jurassic World 3D

In diesem Sommer erreicht die Jurassic-Ära ihr episches Finale. Die Dinosaurier leben seit den Ereignissen auf Isla Nublar frei auf dem Festland. Ein gigantisches Ringen um die Herrschaft zwischen Mensch und Dinosaurier beginnt. Erstmals finden zwei Generationen zusammen: In JURASSIC WORLD: EIN NEUES ZEITALTER (3D) treffen Chris Pratt und Bryce Dallas Howard auf Oscar-Preisträgerin Laura Dern, Jeff Goldblum und Sam Neill. Zusammen begeben sie sich auf eine abenteuerliche, rasante und atemberaubende Reise, die rund um den Globus führt.

JURASSIC WORLD: EIN NEUES ZEITALTER (3D) von Colin Trevorrow – Regisseur des ersten Jurassic World-Abenteuers – spielt vier Jahre nach der Zerstörung der Isla Nublar. Dinosaurier leben – und jagen – nun überall auf der Welt neben den Menschen. Wie sich dieses empfindliche Gefüge in Zukunft entwickeln wird, ist offen: Wird der Mensch auch weiterhin an der Spitze der Nahrungskette stehen – oder wird er seinen Rang an die furchterregendsten Kreaturen in der Geschichte des Planeten verlieren?